MENU
Home » CD-Reviews » Burden of Life – In Cycles

Burden of Life – In Cycles

„Facettenreich, dynamisch, voller Loopings – „In Cycles“ killt!“

burden_of_life_in_cyclesMit ihrem dritten Album „In Cycles“ (recorded und mixed von Rolf Munkes in den Empire Studios) präsentieren die Melodic Deather aus Regensburg bereits ihr drittes Studioalbum. Burden of Life präsentieren ein eigenes, innovatives Gemisch aus brachialer Härte, eine gehörige Portion Groove, progressive Songstrukturen und komplexen Arrangements.

Die acht Songs auf „In Cycles“ könnten unterschiedlicher nicht sein. Vom „sinnlichen (Eröffnungs-)Duett“ ‚Amour Fou‘, über das symphonische Doom-Monster ’52 Hz‘ oder das albtraumhafte Uptempo-Brett ‚Kafkaesque‘ und der Ballade ‚Lantern Slides‘ wird fast alles abgeliefert, was das Metallerherz begehrt.

Die Jungs von Burden of Life sprengen mit „In Cycles“ alle Genregrenzen des Melodic Death Metal. Eine extrem vielseitige Scheibe, die mit dem 12-minütigen ‚At the Heart of Infinity‘ abgerundet wird.

Wer sich das komplette neue Album am Stück live reinziehen und ein extra langes Set sehen möchte, sollte sich am 29.04.2016 in der Alten Mälzerei in Regensburg um 20:00 Uhr einfinden.

 

Anspieltipps:
In Cycles
52 Hz
Kafkaesque

 

Tracklist – In cycles

1. Amour Fou
2. In Cycles
3. Devil In The Detox
4. 52 Hz
5. Kafkaesque
6. The Narcissist
7. Lantern Slides
8. At the Heart of Infinity

 

 

Burden of Life sind:

Christian Kötterl (Gitarre, Gesang)
Michael Schafberger (Gitarre)
Karl-Arnold Bodarwé (Bass)
Matthas Babl (Schlagzeug)

 

Wertung: 8 von 10