MENU
Home » CD Reviews OM » Ivory – #2

Ivory – #2

Es gibt Bands die machen es einem nicht einfach. Ivory sind eine von diesen. Statt einer richtigen CD hab ich hier einen Rohling liegen und ne Tracklist gibt es gar nicht erst, von daher verzeiht mir bitte, dass ich keine Angaben zu den Songnamen machen kann.


Aber die Jungs haben wenigstens ne Pressemitteilung mitgeliefert und so weiß ich jetzt das es die Truppe seid fast 25 Jahren gibt und das sie aus Melle stammen und im Internet kam dann auch heraus das es sich bei der mir vorliegenden CD vermutlich um die „#2“ handelt.So, genug jetzt der Vorrede und auf zur Musik. Und an der gibt es an und für sich nichts auszusetzen. Hardrock der alten Schule eben, nicht besonders hervorstechend aber auch nicht schlecht. Was mir allerdings ziemlich bitter aufstößt ist die Tatsache, dass die Musik hier doch verdammt zahm, in meinen Augen sogar zahnlos ist. Ich weiß zwar das die Jungs ihre Musik als Mainstream Rock bezeichnen aber bei aller Liebe: für mich ist das mehr oder weniger Einschlafmusik, zwar kompetent vorgetragen aber eben doch langweilig. Journey machen beispielsweise auch Mainstream Rock, allerdings hatte ich bei denen noch nie das Gefühl ins Land der Träume geschickt zu werden. Wie dem auch sei, musikalisch ist das ganze nicht schlecht aber eben sehr langatmig und das kostet dann eben leider mindestens einen Punkt. Schade drum…

Wertung: 4 von 10