MENU
Home » CD Reviews OM » Negative – Karma Killer

Negative – Karma Killer

Es gibt Zufälle, die gibt es gar nicht. Als ich heute das Album „Karma Killer“ der finnischen Glam-Rocker Negative zu gesendet bekommen habe, musste ich unweigerlich an eine Datei denken, die bestimmt seit Ewigkeiten auf meinen Festplatten herum lungerte.


Ich hatte keine Ahnung, was es für eine war, oder wo ich sie her hatte. Ehrlich gesagt habe ich auch nie versucht sie zu öffnen. Es war mir nur bewusst, dass sie für eine einfache Mp3 zu groß war. Da sie aber den gleichen Namen trug, wie die Band, die mir nun bekannt war, versuchte ich es einfach mal.

Uns siehe da: Ein Video von „The Moment Of Our Love“, einem Song, der 2003 den Anfang der Erfolgsgeschichte der Skandinavier markierte. Er brachte es als Singelversion in Finnland auf den ersten Platz in den Charts und konnte sich stolze 27 Wochen unter den Top-100 halten. Auch in Deutschland schaffte es die Gruppe mit ihm auf Platz 28, wenn auch zwei Jahre später.

Bis heute schafften es die Gründungsmitglieder Jonne Aaron, Antti Anatomy und Jay Slammer, übrigens alle auch noch aktiv, mit verschiedenen anderen Musikern (ok, eigentlich waren es genau vier), immer wieder Erfolge zu feiern und selbst „Karma Killer“ hat es schon wieder auf den dritten Platz in ihrem Heimatland geschafft. Dieser Erfolg kann ziemlich einfach begründet werden. Negative arbeiten in ihren Songs oft mit baladischen Ansätzen. Diese führen zu einer Musik, die man durchaus als massentauglich bezeichnen kann. Love-Songs am laufenden Bande eben. Hinzu kommen rockige Riffs und nicht zuletzt eingängige Melodien. Es kann aber auch mal ein wenig heftiger zugehen. Dann wird mehr Energie darauf verwendet, den jeweiligen Track schneller zu gestalten. Insgesamt wird aber mehr Wert auf Emotionen gelegt weniger auf wirkliche Härte.

„Karma Killer“ gibt sich jedenfalls sehr abwechslungsreich. Es wird nicht nur die Freunde des Glam Rocks ansprechen, sondern vielmehr die breite Bevölkerung in diesem Land. Das ist, auf diese Weise, auf jeden Fall nicht zu verachten.

Wertung: 8 von 10