MENU
Home » CD-Reviews » Proll Guns – Horseflesh BBQ

Proll Guns – Horseflesh BBQ

PENG PENG PENG! YEEEEHAAAAAAWWWWW! ROCK’N’WESTERN ROLL METAL!

Proll-Guns-Horseflesh-BBQDie Salzburger Western Thrash ’n‘ Roll Combo PROLL GUNS wartet nach der 2015er EP „Fucking Troublemaker“ mit ihrem zweiten Langspieler „Horseflesh BBQ“ auf (EP und aktueller Longplayer über NRT Records veröffentlicht). Der Mix aus Thrash Metal, Rock ’n‘ Roll, Whisky und Saloon Girls wurde vom dänischen Produzenten Tue Madsen, der auch schon für Sick of it All und Ektomorf tätig war, gemischt und gemasterd.

Das erste offizielle Video (zu HEADSHOT) wurde bereits im Februar 2013 veröffentlicht. Das 10 Songs umfassende Debutalbum „And the Western Blood Runs“ folgte im November 2013 und wird über Recordjet vertrieben.

Mit dem groovigen Sound gepaart mit beinharten Riffs bieten die Jungs und die Saloon Girls whiskygetränkte Knüppelmucke, die für schmachtende Gesichter und Jack Daniels Vernichtungsparties sorgen wird. Außerdem wurden einige Westernklassiker (z.B. From Texas to Hell) neu vertont und in Mitgröhl-Thrashhymnen verwandelt.

Anspieltipps:
Bloodgun Blues
Fucking Troublemaker
Lookin‘ Out My Backdoor (CCR Cover)

 

 

Tracklist:
1. Texas Banjo Massacre
2. Horseflesh Barbecue
3. From Texas to Hell
4. Bloodgun Blues
5. Fucking Troublemaker
6. Reno Gang
7. Lookin‘ Out My Backdoor
8. The Revolver
9. Execution
10. Southern Slavery

Line-Up :
Evil Ed – Lead Vocals & Bass Guitar
The Burner – Vocals & Guitar
Cra ‚Y‘ Maker – Drums

Saloon Girls:
Miss Candy Rose
Miss Sherly Colt

… From Texas to Hell and back … und zwar mit 8 Liter Whisky!

Wertung: 8 von 10