MENU
Home » CD Reviews OM » Richie Kotzen – Return of the mother head’s family reunion

Richie Kotzen – Return of the mother head’s family reunion

Über die Fähigkeiten eines Richie Kotzen brauchen wir wirklich nicht zu sprechen, denn immerhin ist er einer der besten Gitarristen, die es zur Zeit gibt.


Auf seiner neuen Soloscheibe zeigt er außerdem wieder mal, dass er auch ein guter Sänger ist. Seine Stimme passt hervorragend zu dem Funk & Soul geschwängerten Rock Sound. Der Opener „Go Faster“ mit der Hammondorgel und den Shaft Einsprengseln groovt wie Sau. Ich muss ehrlich zugeben, dass das eigentlich nicht mein Sound ist, aber hier muss ich einfach mitwippen. „You Know That“ erinnert mich vom Gitarrensound ein wenig an die Titelmelodie der 70er Krimiserie „Die Straßen von San Francisco“. Geil gemacht.Das acht minutige „Fooled Again“ glänzt mit einer starken Melodie und ist Disco Rock Pur und auch hier wieder die Hammond und die „San Francisco“ Gitarren. Das Solo des ehemaligen Gitarristen von Poison und Mr.Big ist absolute Weltklasse. Swingt einfach göttlich. Den Vogel hat Richie für mich aber mit der sehr soullastigen Ballade „Faith“ abgeschossen. Einfach Grandios! Ich kriege eine Entenpelle nach der anderen.Die restlichen Songs können das Niveau locker halten. Die Scheibe klingt leicht, locker und groovt super rein. Diesen Silberling werde ich mir sicher noch zigmal Reinpfeifen. Klasseteil eines Klassemusikers. Hier besteht unbedingte Antestpflicht.

Wertung: 9 von 10