Neues Metaller-Shirt demnächst erhältlich!

CD Reviews OM

OsnaMetal.de

article placeholder

Spock´s Beard – Octane

Schon mal im Weltraum gewesen? Nein? Nun, dann heiße ich Sie im Namen meiner Crew, dem Kapitän Nick D'Virgilio, dem Co-Piloten Alan Morse, sowie den Stuards Ryo Okumoto und Dave Meros herzlich willkommen auf der Spock's Beard.

article placeholder

Samas – Thou Shall Fear

SAMAS wurde 2001 von Gitarrist Void gegründet und war damals eigentlich nur als Ein-Mann-Band und somit reines Studioprojekt gedacht.

2002 unterstützte Chaerillius Void dann mit seinen Vocals die Truppe und so entstand die Idee, sich doch zu einer Live-Band zu formatieren.

article placeholder

Kino – Picture

Quizfrage: Was passiert, wenn man John Beck, John Mitchell, Chris Maitland und Pete Trewavas – alle vier gestandene Musiker mit reichlich Bühnenerfahrung – in einen Topf steckt? Richtig, heraus kommt ganz großes Kino! Die Band “Kino“ um genau zu sein.

article placeholder

Skreppers, The – Call of the Trash

Und wieder einmal gibt es dunkle News aus dem kühlen Finnland: Nach HIM, Nightwish, The 69 Eyes, Children Of Bodom, Sentenced, Stratovarious und Apocalyptica wollen nun auch endlich The Skreppers mit ihrem mittlerweile dritten Longplayer den großen Sprung in die obere Liga schaffen und nicht weiter den Anheizer von eben diesen geben.

article placeholder

Suidakra – Command To Charge

“Command To Charge” (Befehl zum Angriff) so heißt das 7. und neuste Album der Deutschen Metal Band „SuidAkrA“.

Mit der weltweiten Veröffentlichung ihres letzten Albums „Signs For The Fallen“ im Jahre 2003, bauten die Jungs von SuidAkrA ihre Fangemeinde weiter aus und werden nun versuchen, mit ihrem siebten Studioalbum so richtig durch zu starten.

article placeholder

Various Artists – Schlachtrufe BRD

Mit über 200.000 verkauften Einheiten gehört die Schlachtufe BRD Serie heute zu den erfolgreichsten deutschen Punksamplern überhaupt.

Nach 3 Jahren Warten erschien nun die siebte Zusammenstellung kämpferischer Punk-Titel, die sich mal wieder als eindrucksvollen Querschnitt durch Deutschlands Punkband-Repertoire präsentiert.

article placeholder

Zeraphine – Blind Camera

Eigentlich möchte man nicht glauben, dass dies nach "Kalte Sonne" (2002) und "Traumaworld (2003)" erst das dritte Album der fünf berliner Jungs ist, so ausgefeilt klingt das Ganze- und es verwundert mich nicht, dass Zeraphine als Support-Act von HIM die Fans zu Begeisterungsstürmen hinriss.

article placeholder

Raised Banner – Cast in Nowhere

Die bereits 1998 aus einer Schulband entstandene Band "Raised Banner" besteht zur Zeit aus vier Leuten - Christopher, Michi, Stephan und Christian - von denen drei an den Gesangsparts beteiligt

sind; dies schafft eine unglaubliche Vielfalft und Tiefe, die von Clean

über Shout und Grunt bis hin zu Black-Metal-Vocals alles beinhaltet.

article placeholder

Epicedium – Immense Affliction

Chris Barnes bekommt Konkurrenz !

Sollte Sänger Sascha hier gänzlich ohne technisch vertiefende Maßnahmen zu Werke gehen, wäre es angebracht, dass der "Six Feet Under"-Schreihals doch mal darüber nachdenken könnte, den ihm seit „The Haunted“ zu Recht gehörenden Thron des Unterste-Sohle-Shouters weiterzugeben.