MENU
Home » CD Reviews OM » Zaunpfahl – Musik

Zaunpfahl – Musik

Da ich die Freude hatte, die Band Zaunpfahl bereits Ende Februar live im Osnabrücker Ostbunker zu erleben, wo sie mit ihrem (nach eigener Aussage) „harcdcorebeeinflussten Deutschmetalpunkrockrap (inklusive leiser Töne)“ bereits nicht nur bei dem anwesenden Publikum, sondern auch bei mir selber einen guten Eindruck hinterließ, war es für mich eine Freude, das neueste Werk der Jungens aus Teterow bei Rostock in


die Hände zu bekommen..Optisch sieht es jedenfalls viel versprechend aus. Das Cover schmückt eine stilisierte, per Gesicht zur Comicfigur gezeichnete Musiknote, welche sich auch im inneren des Booklets mehrfach in verschiedenen Situationen wieder findet. Ob und wie die einzelnen Illustrationen interpretierbar sind, mag jedem selbst überlassen sein. Bei mir festigte sich dankbar der Eindruck, dass es sich bei Zaunpfahl um ein Punk-Trio handelt, dessen Eigenständigkeit sich nicht durch das stumpfe Schwadronieren gängiger Klischees herausbildet.Ein Eindruck, den auch Musik und vor allem die Texte vermitteln. Letztere erinnern entfernt in ihren Andeutungen und in gewissen zynischen Passagen an But Alive.Hervorzuheben ist dabei Track 2, „Nix Prophezeien“, wo ein herzerfrischender Sarkasmus zum Tragen kommt, wenn Oberhäupter der USA, Bayern oder auch des Kirchenstaats verbalen Seitenhieben ausgesetzt werden. Aber auch andere Texte bieten inhaltlich einiges an Potential, so Titel wie „Humor“, „Du“ oder andere. Inhaltlich ist man also zu einem großen Teil gut bedient.Auch musikalisch ist es eine solide Leistung, die hier mit Gitarre, Bass und Schlagzeug abgelegt wird. Keineswegs etwas, was Punkmusik neu erfindet oder vor revolutionärer Kreativität strotzt, was jedoch auch nicht beabsichtigt zu sein scheint.Entgegen des eingangs erwähnten vielseitigen Titel würde ich die Musik eher als Punk mit Einflüssen von Hardcore und ein wenig Metal beschreiben, wobei diese Einflüsse im Vergleich mit früheren Stücken weniger geworden sind. Wichtigster Bestandteil dieser Musik ist für mich die textliche Leistung. Und weil mir die ganze CD einfach gut gefällt, gibt es 3,5 von 5 Punkten.

Wertung: 7 von 10