11 Fragen von Metaller.de an Christian (Vocals) von INFECTED CHAOS

Im Jahr 2013 finden sich fünf erfahrene Musiker aus Tirol und dem Allgäu zusammen, um in INFECTED CHAOS gemeinsam den brutaleren Gangarten des Metal zu frönen und definieren schon bald ihren eigenen Stil aus Melodie, Härte und einigen wenigen moderneren Elementen.

11 Fragen von Metaller.de an Christian (Vocals) von INFECTED CHAOS

Infected Chaos - Dead Aesthetics
Infected Chaos – Dead Aesthetics [ Artwork: Wildan Slam Artwork ]

Nach turbulenten Jahren macht sich die Band schließlich mit erneuertem Lineup wieder ans Songwriting, was durch CoVid jedoch jäh ausgebremst wird. Die Grenzschließungen erweisen sich als grausame Geduldsprobe, doch Aufgeben wird niemals eine Option. Mittlerweile befinden sich INFECTED CHAOS endlich wieder in den bandeigenen Studios um das dritte Album „Dead Aesthetics“ fertig zu stellen. Christian (Vocals) von INFECTED CHAOS hat uns ein paar Fragen beantwortet …

1. Welche Themen spielen in euren Songs eine wichtige Rolle und warum?

Ich befasse mich in meinen Lyrics mit verschiedensten Themen, die mich aktuell beschäftigen. Da sind politische Aspekte genauso drin wie auch persönliches. Grundsätzlich kann man sagen, dass mir das Schreiben der Lyrics dabei hilft, meine eigenen Abgründe zu erkunden. Das zentrale Thema auf dem aktuellen Album DEAD AESTHETICS ist – wie der Name schon sagt – der Tod. Ich beleuchte ihn dabei aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Wie stehen andere Kulturen dazu? Kann es vielleicht nur ein weiterer Weg sein? Wie bereite ich mich darauf vor? Etwas hervorheben möchte ich hier noch die Lyrics zu „Hollow Chars“ mit denen ich meine Schreibblockade lösen konnte. Der Tod eines Künstlers, sozusagen.

2. Wie würdet ihr einem Außerirdischen den Metal bzw. euren Musikstil erklären?

Schwierig… Da Aliens von Hypocrisy ja schon oft besungen wurden, würde ich mal hoffen, dass die ihnen schon ein Begriff sind. Eine gewisse Ähnlichkeit ist da schon da, denke ich. Es muss halt ballern. Den Schädel in Bewegung setzen. Verzerrte Gitarren, gewaltige Drums, ein rauer Sound und Mut, etwas Neues auszuprobieren.


Hanf- CBD- Cannabis- Domainsale

3. Wie kamt ihr zum Metal?

JETZT LESEN!  MetalCamp 2007 mit dem Motto: „Headbangers Holidays“ in Tolmin, Slowenien

Bei mir persönlich ging das mit Punk los. Ich habe dann das Schlagzeugspielen gelernt, aber ziemlich bald hat mich dann dieses typische Uffta nicht mehr gefordert und gelangweilt, da musste was anderes her. Auf MTV Sushi (falls das noch jemand kennt) lief dann mal Dittohead von Slayer und plötzlich war alles anders.

4. Was wäre eure Wunschtour/Festivalauftritt und mit welchen Bands würdet ihr dort gerne auftreten?

Das wird vermutlich jeder in der Band anders beantworten. Uns ist das im Großen und Ganzen aber egal, mit wem wir wo spielen, solange die Energie stimmt. Wir haben schon mit Power, Death, Thrash und Black Metal Bands gespielt und es war jedes mal gewaltig! Wie es Y&T mal so schön gesagt haben: „Good music is good music“!

5. Wenn du eine berühmte Persönlichkeit, egal ob tot oder lebendig, treffen dürftest: Wer wäre das und warum?

In meinem Fall fällt mir da jetzt spontan Chuck Schuldiner (R.I.P.) von Death ein. Ich würde mir von dem das dann ganz genau erklären lassen, wie das mit dem Death Metal losging, wie er sein Songwriting und seinen einzigartigen Gesangsstil entwickelt hat.

6. Was ist die wichtigste Musikequipment-Erfindung und warum?

Vermutlich die Gitarren-Amps, denn ohne die gäbe es keinen Metal. Und dann kommt gleich auf Platz 2 das HM2-Pedal, denn ohne das wäre der typische Elchtod-Sound nicht möglich.


Werbung für Hanf- / CBD - Shop buchen

7. Auf welche eurer Aufnahmen seid ihr am meisten stolz?

Klingt abgedroschen, aber da gibt’s keinen Favoriten. „The Wake of Ares“ war für mich das erste mal, dass ich auf so einem professionellen Level gearbeitet habe. Auf „Killing Creator“ habe ich mich dann lyrisch enorm gesteigert und DEAD AESTHETICS ist gegen alle Widrigkeiten – die Pandemie und Line-Up-Wechsel – entstanden und präsentiert unsere neue Einheit.

8. Was würdet ihr ändern wenn ihr im Musikbusiness das Sagen hättet?

Das ist wieder eine schwierige Frage, da wir mit dem großen Musikbusiness noch nicht groß in Kontakt waren. Wir arbeiten da weitestgehend autark. Wir sind aber auch schon zweimal sauber auf den Arsch gefallen, auf gut deutsch.
Allgemein wäre ein Umdenken in Richtung Nachwuchsförderung aber in meinen Augen angebracht. Metallica sind z.B. nur noch ein Schatten ihrer selbst und Iron Maiden werden vermutlich auch nicht bis in alle Ewigkeit Platten veröffentlichen.

JETZT LESEN!  Apocalyptica: Vier Cellos, harte Musik und düster-emotionale Momente

9. Wenn ihr/du eine Sache auf der Welt verändern könntet/könntest: welche wäre das?

Da gibt es viel zu viel, das falsch läuft… Kriege, soziale Ungerechtigkeiten, Homophobie, Rassismus, die Kluft zwischen arm und reich wird immer größer. Ich wüsste echt nicht, wo ich da anfangen soll. Das kann ich nicht beantworten.

10. Wenn du ein Lebensmittel wärst: Welches wäre das?

Diese Frage versteh ich nicht. Ein Bier vielleicht?

11. Für welche drei Dinge in deinem Leben bist du am dankbarsten?

Familie, Freunde und das Talent, dass ich mich über Musik und Texte ausdrücken kann.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welches war dein erstes (Metal-) Album?

Slayer – Diabolus in Musica, nach meinem heutigen Wissensstand natürlich nicht das Nonplusultra, aber meine Fresse, was hat das damals in mir ausgelöst.

Welches war dein erstes (Metal-) Konzert?

Iced Earth auf der Something Wicked Tour in Kaufbeuren

Aktuelle TOP 5 Alben:
Mgla – Age of Excuse
Sulphur Aeon – The Scythe of Cosmic Chaos
Wardruna – Kvitravn
Rotting Christ – The Heretics
Ashbury – Endless Skies (ich weiß, ist schon älter, aber erst kürzlich in meinem Kosmos aufgetaucht)

Alltime TOP 5 Alben:
Iron Maiden – The Number of the Beast
Behemoth – The Apostasy
Rotting Christ – Triarchy of the lost Lovers
Solstafir – Köld
Primordial – Redemption at the Puritan´s Hand

Line-Up:
Christian – Vocals
Matthias – Guitars
Martin – Guitars
Ronnie – Bass / Backing Vocals
Matze – Drums

Discography:
The Wake of Ares (2015)
Killing Creator (2017)
Dead Aesthetics (2021)

Christian, vielen Dank für deine Geduld und die Beantwortung der Fragen! 🙂

——————–

Autor / Promofotos: Interview mit Christian von INFECTED CHAOS via METALMESSAGE

Die in den Antworten zum Ausdruck gebrachten Wörter, Ansichten und Meinungen sind die der Autoren und spiegeln nicht unbedingt die offizielle Position, Haltung oder Position von 𝗠𝗘𝗧𝗔𝗟𝗠𝗘𝗦𝗦𝗔𝗚𝗘 ᴳᴸᴼᴮᴬᴸ wider.

JETZT LESEN!  Erste Hilfe für den Kreislauf - Gut durch den Festival Sommer kommen!
Scroll to Top