„Die Welt steht auf Messers Schneide, und wir halten ihr den musikalischen Spiegel vor!“

Dies ist die Motivation hinter Pesterous Mind, zusammengerauft im Oktober 2015, um Euch die musikalische Apokalypse darzubieten. Und so veröffentlichten die vier Freunde (Sascha, Boogie, Andy, Phil) im März 2016 ihre erste 3-Track Demo und konnten damit für Aufsehen sorgen.

Schon zu diesen Zeiten verstand es die Band hervorragend, ihren Death Metal mit den unterschiedlichsten Einflüssen zu schmücken. Genregrenzen kennen die 4 Oberfranken nicht. Auch wenn sie Thrash-, Death-, Black-, Core-, und Prog-Metal Elemente miteinander vermischen, haben die Jungs enormen Wiedererkennungswert und sich somit ihr eigenes Genre erarbeitet.

Dieses wurde dann mit der DIY Veröffentlichung ihres ersten Full Length Albums „INFINITE ABYSS“ im September 2017 zelebriert, welches national, sowie international top Wertungen einfahren konnte. Das ermöglichte ihnen, viele Live Erfahrungen auf großen Bühnen zu sammeln. Das Record Label Boersma-Records wurde dadurch auf die Band aufmerksam. Darauffolgend konnte eine Zusammenarbeit für das nächste Album im Februar 2018 bekannt gegeben werden.

Das Album trägt den Namen „Halluci.Nation“ und wird am 29.03.2019 via Boersma- Records erscheinen.


Pesterous Mind – Halluci.Nation bei YOUTUBE ansehen:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=S_8ypEYfhIs


11 Fragen von metaller.de an Alex Bogunov (Gitarre) von Pesterous Mind

Pesterous Mind

Pesterous Mind

1. Welche Themen spielen in euren Songs eine wichtige Rolle und warum?
Thematisch befassen wir uns mit den Ungerechtigkeiten auf unserer Welt. Es passiert einfach viel zu viel Scheisse. Das prangern wir an!

2. Wie würdet ihr einem Außerirdischen den Metal bzw. euren Musikstil erklären?
Haha! Laut, hart, melodisch und abwechslungsreich! Metal ist Musik für die Ewigkeit. Es erfordert sehr viel Können und Leidenschaft.

3. Wie kamt ihr zum Metal?
Ich für meinen Teil hatte schon mit ca. 5-6 Jahren das Glück dass meine Mutter Bands wie Guns n‘ Roses, AC/DC, Bryan Adams, Lenny Kravitz usw. hörte und ich nicht drum herum kam. Mit ca. zehn Jahren sah ich dann das Enter Sandman Video von Metallica im Fernsehen. Von da an war es endgültig um mich geschehen! Mit der Zeit befasste ich immer mehr mit den verschiedenen Rock / Punk / Metal Genres … Es gab viel zu entdecken!

4. Was wäre eure Wunschtour/Festivalauftritt und mit welchen Bands würdet ihr dort gerne auftreten?
Wir sind da ziemlich bescheiden und freuen uns auf alle Bands die uns auch persönlich gefallen würden. Aber z.B. Heaven Shall Burn, At the Gates, Despised Icon, Rivers of Nihil auf einem coolen Sommerfestival wie das WFF, Party San, Brutal Assault oder Summer Breeze wäre schon richtig dick!

5. Wenn du eine berühmte Persönlichkeit, egal ob tot oder lebendig, treffen dürftest: Wer wäre das und warum?
Ich will mich endlich mal mit James Hetfield unterhalten! Durch das Nachspielen von Metallica Riffs habe ich mir quasi das Gitarre spielen selbst beigebracht und möchte dem Dude dafür danken!

6. Was ist die wichtigste Musikequipment-Erfindung und warum?
Für mich ganz klar die Gitarre. Ob akustisch oder elektrisch.

7. Auf welche eurer Aufnahmen seid ihr am meisten stolz?
Auf unser aktuelles Album „HALLUCI.NATION“, welches am 29.03.2019 erschienen ist. Wir haben viel Arbeit reingesteckt und sind froh, dass es endlich fertig ist und mit Unterstützung unseres Labels veröffentlicht wurde.

8. Was würdet ihr ändern wenn ihr im Musikbusiness das Sagen hättet?
Unter anderem, dass wieder mehr Rock & Metal Musik öffentlich gespielt wird. Das was aktuell im Radio und in den Charts läuft ist ja grauenhaft! Außerdem eine größere Unterstüzung für kleine Bands durch große Labels, Festivals, Promoter, etc.

9. Wenn ihr/du eine Sache auf der Welt verändern könntet/könntest: welche wäre das?
Die ungerechte Verteilung von Reichtum, Ressourcen und Macht. Es kann nicht sein, dass z.B. eine einzele Person so viel besitzt wie ganze Länder… Oder die Ausbeutung der Natur durch die Menschheit. Wir haben nur diese eine Welt und sollten etwas nachhaltiger leben.

10. Wenn du ein Lebensmittel wärst: Welches wäre das?
Bier!

11. Für welche drei Dinge in deinem Leben bist du am dankbarsten?
Meine Gesundheit, meine Familie und die Möglichkeit mit meinen Dudes Musik machen zu können!


Welches war dein erstes (Metal-) Album?
Puh… ich weiß noch, dass es ein selbstgebrannter Sampler mit Songs von Slipknot, System of a Down, Metallica etc. war. 😀

Das erste „harte“ Album, das ich mir von meinem eigenen Geld kaufte, war die „American Psycho“ von den Misfits. Bis heute noch eines meiner absoluten Lieblingsalben.

Welches war dein erstes (Metal-) Konzert?
Das müsste eine lokale Show hier bei uns in Hof gewesen sein. Wir hatten damals eine der geilsten Locations ever, die „Grüne Haidt“. Dort spielten eigentlich ständig gute Bands! Ich sag jetzt mal Angelus Mortis, bei denen ich übrigens später auch an der Gitarre war. Das erste große Metal Konzert war dann das „Up from the Ground Festival“ 2007 mit Testament, Arch Enemy, Illdisposed usw.

Aktuelle TOP 5 Alben:
1. Crowbar – Lifesblood for the Downtrodden
2. Whitechapel – The Valley
3. Misery Index – Rituals of Power
4. Living Colour – Pride
5. In Flames – I, the Mask

Alltime TOP 5 Alben:
1. Metallica – Black Album
2. Iron Maiden – Somewhere in Time
3. Misfits – American Psycho
4. Aborted – Slaughter and Apparatus
5. Tool – Lateralus


Pesterous Mind – Infinite Abyss – Album Stream bei YOUTUBE ansehen:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=k9ltmg1zD5M


Line-Up:
Sascha Meyer – Vocals
Phil Hertrich – Drums
Alex Bogunov – Guitars
Andy Kieckhövel – Guitars

Discography:
Halluci.Nation (Full-Length)
Released: 29.03.2019
Label: Boersma-Records

Infinite Abyss (Full-Length)
Released: 23.09.2017
Label: Self-Released

Demo 2016, digital Released: 23.03.2016 via Soundcloud & Youtube
Psysical Released: as 3 Bonus Tracks on „Infinite Abyss“
Label: Self-Released

—————————————

Autor, Infos und Promobilder: via Alex / Pesterous Mind


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

11 Fragen von metaller.de an Alex Bogunov (Gitarre) von Pesterous Mind: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 2abgegebenen Stimmen.
Loading...