Invictus wurde 2010 von Dave und Fabi gegründet. Nach etwaigen Mitgliederwechseln stieß 2012 Nico hinzu und die Truppe war eine Zeit lang als Trio unterwegs. In dieser Besetzung wurde auch der erste inoffizielle Auftritt, bei der Open Jam Night in Landsberg gespielt. Aktiv begann Invictus erst 2017 damit, die ganze Bandsache etwas ernsthafter anzugehen. Verstärkt um die beiden Gitarristen Fabio und Andi, wurden erste Konzerte gespielt, und 2018 dann neben ersten kleineren Festival-Auftritten mit u.a. Refuge, begannen die Arbeiten an der aktuellen EP „Burst The Curse“, die im März 2019 erscheint.

11 Fragen von metaller.de an Nico, Andi, Fabio, Dave und Fabi von INVICTUS

INVICTUS • 2019 • Foto: Point4Point

INVICTUS • 2019 • Foto: Point4Point

1. Welche Themen spielen in euren Songs eine wichtige Rolle und warum?
Ein übergreifendes Thema gibt es nicht, das ist von Song zu Song unterschiedlich. Hauptsächlich ernstere Themen aber gelegentlich wird auch mal die Klischeebombe gezündet.

2. Wie würdet ihr einem Außerirdischen den Metal bzw. euren Musikstil erklären?
Für einen Außerirdischen würde das schwierig werden, allein schon wegen der Sprachbarriere, aber grundsätzlich: Laut, schnell, melodiös und heavy. Wer alte Helloween, Judas Priest, Hammerfall und Iron Maiden mag, der wird bei uns denk ich auch fündig.

3. Wie kamt ihr zum Metal?
Nico: Von meinen Eltern kamen die Beatles und Elvis. Als ich 12 war hatte ein Kumpel aus irgendeinem Grund Metallica’s Kill Em All auf dem iPod, noch in der gleichen Woche hab ich mir die CD besorgt und der Rest ist Geschichte.
Andi: Ein Kumpel auf Lernferien, danach war es aber um mich geschehen, vorher hab ich Rap gehört.
Fabio: Ich hatte eine Mix-CD von meinem Vater, auf der war „Number Of The Beast“, das fand ich so geil dass ich mir dann das Album besorgt hab, und dann gings halt los.
Dave: Mein Dad hat früher viele Hits aus den 80ern im Auto laufen lassen, und der Schritt zum Metal kam dann quasi von selbst, hauptsächlich über Guns n Roses.
Fabi: Bei mir fing es mit Bands wie „AC DC“, „Queen“ und „Manowar“ an. Zu meinem 12. Geburtstag schenkte mein Vater mir dann die „Glory To The Brave“ von Hammerfall. Spätestens ab da gab es kein Zurück mehr.

4. Was wäre eure Wunschtour/Festivalauftritt und mit welchen Bands würdet ihr dort gerne auftreten?
Da wir eigentlich jedes Jahr hinfahren: Das Summerbreeze und Rock am Härtsfeldsee. Was Touren angeht hat jeder ein bisschen unterschiedliche Vorstellungen, aber mit Helloween, Blind Guardian, Judas Priest, Primal Fear oder Hammerfall zu touren wäre für uns alle ein Traum.

5. Wenn du eine berühmte Persönlichkeit, egal ob tot oder lebendig, treffen dürftest: Wer wäre das und warum?
Nico: Michael Kiske. Mein absolutes Vorbild und meiner Meinung nach der beste Sänger in diesem Gesangsstil. Auch wenn unsere Ansichten über Gott und die Welt wohl sehr unterschiedlich sind, wäre das glaub ich trotzdem ein gutes Gespräch.
Fabio: Jeff Fuckin‘ Waters oder Jeff Loomis.
Dave: Dust Bolt, ich höre eigentlich nichts anderes
Andi: Chris Oliva – Dieser Ton!
Fabi: J.R.R. Tolkien

6. Was ist die wichtigste Musikequipment-Erfindung und warum?
Fabio: Funkstrecken für alle möglichen Instrumente, sowohl im Proberaum als auch Live sind verhedderte Kabel und daraus resultierende Fallstricke ein Pain in the ass.
Nico: Ich würde auch sagen die Funkstrecken. Das ist schon naiser Scheiß…
Dave: Das Double Bass Pedal. Keine zwei Bass Drums schleppen ist schon cool, vor allem ist der Sound konsistenter.
Andi: Mit Funk haben die Burschen schon recht, hatte mein erstes Set ja schon in den 90ern. Allerdings ohne Postzulassung.
Fabi: Ohrstöpsel. Dieser widerwärtige Rock n`Roll ist ja sonst nicht zu ertragen.

7. Auf welche eurer Aufnahmen seid ihr am meisten stolz?
Viel gibt es da ja nicht außer unserer neuen EP. Aber der Song „Burst The Curse” ist darauf wohl am besten gelungen.

8. Was würdet ihr ändern wenn ihr im Musikbusiness das sagen hättet?
Mehr Support und Förderung des Undergrounds. Und damit zusammen hängt ja auch dieses nervige Pay-2-Play und das Buy-In in Shows. Wir können die Gründe dahinter schon verstehen, aber im Endeffekt kommt halt dann der weiter der am meisten Geld auf den Tisch legen kann. Und das ist ja auch nicht wirklich Sinn der Sache. Ein gutes Beispiel ist z.B. das Storm Crusher Festival, die veranstalten einen Contest (wo wir übrigens dieses Jahr auch mit dabei sind) bei dem der Gewinner den Opening Slot für das Festival und satte Geldpreise bekommt. Und das Ganze ohne einen kommerziellen Hintergedanken.

9. Wenn ihr eine Sache auf der Welt verändern könntet: Welche wäre das?
Irgendwelche Statements wie Weltfrieden o.ä. finden wir klingen immer etwas hochgestochen, aber was uns auf jeden Fall wichtig ist und auch direkt mit unserer Lebenswelt zu tun hat wäre wohl Zensur- und Restriktionsfreiheit für Kunst. In manchen Teilen der Welt kommen Leute ins Gefängnis dafür dass sie Metal hören, und das ist eine absolute Sauerei. Aber auch hierzulande fehlt vielen Leuten die Toleranz für Kunstformen die jenseits von Beethoven und Michelangelo liegen. Man muss nicht alles unterstützen, man muss nicht alles gut finden, aber man sollte sich auch nicht herausnehmen darüber zu urteilen was „echte Kunst“ und was „entartete Kunst“ ist. Diese Zeiten haben wir Gottseidank schon lange hinter uns gelassen.

10. Wenn du ein Lebensmittel wärst: Welches wäre das?
Nico: Vermutlich aufgrund meiner Vorliebe für die bayerische Hausmannsküche a gscheider Schweinsbratn mit Semmelknödel oder a Weißwurscht… Oder a frisches Weizen… Mein Gott, das is echt nicht so einfach…
Fabio: Kaffee. Ich besteh eigentlich bloß aus Kaffee. Oder asiatische Instant-Nudelsuppe.
Dave: Ein saftiges Steak.
Andi: Ein Helles
Fabi: Ich bin übrigens Veganer.

11. Für welche drei Dinge in deinem Leben bist du am dankbarsten?
Nico: Freundin/Familie, Musik und Bier
Fabio: Kaffee, Musik, Freunde
Dave: Meine Freunde, Musik und Familie
Andi: Dass ich noch lebe und immer wieder ein paar Trottel find, die mit mir Musik machen.
Fabi: Freunde/Familie, Musik und Natur


Welches war dein erstes (Metal-)Album?
Nico: Metallica – Kill Em All
Fabio: Iron Maiden – Number of the Beast
Dave: Scorpions – Best Of
Fabi: Manowar – Fighting the World
Andi: Iron Maiden – Seventh Son Of A Seventh Son

Welches war dein erstes (Metal-)Konzert?
Nico: Edguy als Vorband von Deep Purple 2012
Fabio: Harlot/Annihilator
Dave: Edguy/Scorpions
Andi: Savatage/Candlemass/King Diamond 1989
Fabi: Hammerfall/Ensiferum

Aktuelle Top 5 Alben:
Nico: Processor – Heliopolis
Fabio: Candlemass – The Door To Doom
Dave: Judas Priest – Firepower
Andi: Candlemass – The Door To Doom
Fabi: Ghost – Prequelle

All Time Top 5 Alben:
Nico: Helloween – Keeper Of The Seven Keys pt. I & II
Fabio: Nevermore – Dead Heart in a Dead World
Andi: Annihilator – Never Neverland Dave: Hammerfall – Legacy Of Kings
Fabi: Nightwish – Century Child


Invictus EP „Burst The Curse“ erscheint März 2019

Invictus EP „Burst The Curse“ erscheint März 2019


Lineup:
Nico – Vocals
Fabio – Gitarre
Andi – Gitarre
Fabi – Bass
Dave – Drums

Diskographie:
Burst The Curse EP (2019)

—————————————

Autor, Infos und Promobilder: via METALMESSAGE
Foto: Point4Point


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

11 Fragen von metaller.de an Nico, Andi, Fabio, Dave und Fabi von INVICTUS: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne4,50von 5 Punkten, basieren auf 4abgegebenen Stimmen.
Loading...