Nur alle paar Jahre erscheint im spirituell-naturnahen, episch-heidnischen Bereich des gehobenen Schwermetalls ein ganz spezieller Albumklassiker, der auf weiter, künstlerischer Fläche seinesgleichen sucht.

ASH OF ASHES: Gigantische Gefühlsausbrüche

Ein sehr spezielles Werk mit Mastermind Skaldir, der zuvor bei der deutschen Band HEL gespielt hat, welche 2012 ihr letztes Album „Das Atmen der Erde“ veröffentlicht haben.

Die stets zugänglichen, oft hochgradig eingängigen bis sogar eindeutig Hit-fähigen Kompositionen wandern mit gesundem Stolz auf melancholischen, teils traurigen Ebenen.

Doch die musikalische Seele von ASH OF ASHES ist frei von Verbitterung und stets auf zeitlose Ästhetik fokussiert.

Der stark poetisch geprägte, betont kunstsinnige und auf schöngeistigen Visionen basierende Stil von ASH OF ASHES ist am treffendsten als EPIC SKALDIC METAL umschrieben.

Schließlich schrieb und arrangierte Notenmeister Skaldir sagenhaft eigenständige Lieder voller Sehnsucht und Leidenschaft, die einen echten Liebhaber solcher Klangkunst unweigerlich sofort an der Seele packen.

11 Fragen von metaller.de an Skaldir von ASH OF ASHES

ASH OF ASHES • Skaldir • 2018

Skaldir – Pic credit: Sandra Preuß • edited by In Spirited Sign

1. Welche Themen spielen in euren / deinen Songs eine wichtige Rolle und warum?
Nordische Mythologie, Sagen, Natur und Geschichte sind unsere Themen.

2. Wie würdet ihr / würdest du einem Außerirdischen den Metal bzw. euren Musikstil erklären?
Unsere Musik klingt so episch wie der Anblick des Planeten Erde aus weiter Entfernung sein muss.

3. Wie kamt ihr / kamst du zum Metal?
Über den klassischen Weg. Von älteren Metalfans damals Tapes bekommen zu haben.

4. Was wäre deine / eure Wunschtour/Festivalauftritt und mit welchen Bands würdet ihr dort gerne auftreten?
Wir werden unseren ersten Auftritt auf dem diesjährigen Ragnarök Festival haben. Ich finde das ist schon ein sehr passender Rahmen für unsere Musik.
Ansonsten würde ich gerne mal auf einer Bühne mitten im Wald stehen und da für wenige gleichgesinnte Leute spielen. Es wäre schön da zusammen mit Moonsorrow zu spielen.

5. Wenn du eine berühmte Persönlichkeit, egal ob tot oder lebendig, treffen dürftest: Wer wäre das und warum?
Ich habe zum Glück bereits zwei meiner drei Lieblingsmusiker (Dan Swanö, Roine Stolt) treffen können. Wenn’s um bereits verstorbene Leute geht würde ich würde gerne mal Eva Cassidy erleben. Es ist die mit Abstand beseelteste Sängerin, die ich je gehört habe.

6. Was ist die wichtigste Musikequipment-Erfindung und warum?
Verstärker und Equalizer. Ohne Equalizer würde alles schlechter klingen und ohne Verstärker wäre alles leise, was gerade für ein Metal Konzert doch problematisch wäre.

7. Auf welche deiner / eurer Aufnahmen bist du / seid ihr am meisten stolz?
Am gelungensten finde ich unser „Down the White Waters“ Album und unser „Arcane 2“ Album von meiner anderen Band ELANE. Sowohl vom Songmaterial als auch klanglich finde ich diese am besten.

8. Was würdest du / würdet ihr ändern wenn du / ihr im Musikbusiness das Sagen hättest / hättet?
Es sollte meiner Meinung nach aufhören dass die großen Plattenfirmen dem Rundfunk vorschreiben was gespielt wird. Es müssten viel mehr unterschiedliche Künstler im Radio eine Plattform bekommen. Damit meine ich nicht nur Rock und Metalbands, sondern z.B. auch die vielen tollen Irish Folk Künstler, die man problemlos auch einer breiteren Masse spielen könnte.
Auch der Metal ist ja teilweise alles andere als Underground, wenn man sich z.B. in Heften Platzierungen erkaufen kann.

9. Wenn ihr/du eine Sache auf der Welt verändern könntet/könntest: welche wäre das?
Weniger Neid, Gier, Missgunst und Argwohn unter den Menschen würde bestimmt vieles zum positiven Verändern. Ich unterstütze: Love, light and kindness.

10. Wenn du ein Lebensmittel wärst: Welches wäre das?
Ich will kein Lebensmittel sein. 😀

11. Für welche drei Dinge in deinem Leben bist du am dankbarsten?
Freunde, Familie, musikalisches Talent


Welches war dein erstes (Metal-) Album?
Auf Kassette Metallica „Ride the Lightning“ und die erste gekaufte CD Death „Human“.

Welches war dein erstes (Metal-) Konzert?
Neben lokalen Metalkonzerten müsste das My Dying Bride gewesen sein.

Aktuelle TOP 5 Alben:
The Flower Kings – Paradox Hotel
Alice in Chains – Jar of Flies
Oren Lavie- The Opposite Side of the Sea
The Neal Morse Band – The Great Adventure
Asia – Fantasia (Live)

Alltime TOP 5 Alben:
Das ist schwer. In keiner bestimmten Reihenfolge:
Karmakanic – Who’s the boss in the factory
The Flower Kings – Stardust we are
Helloween – Keeper of the seven keys I & II
Death – Human
Judas Priest – Painkiller


ASH OF ASHES

Line-Up:
Skaldir (vocals, guitars, keyboards, bass)
Morten (lyrics, vocals)

Guests:
Dennis Strillinger: Drums
Mathias Gyllengahm: Nyckelharpa (on „Ash To Ash“ & „Springar“)
Runahild: Hardingfele (on „Seven Winters Long“)

Discography:
Ash of Ashes – Down the White Waters (2018)

Bandbio:
Ash of Ashes ist ein Projekt von Skaldir (ex-HEL, Elane) und Morten (Thulr, Skardus, Herne…).
Die Musik wird als Epic Skaldic Metal bezeichnet und beinhaltet Elemente aus Pagan Metal, Black Metal und Heavy Metal.

Das Debütalbum kam erst im September 2018 heraus, man kann schon stolze 145.000 Spotify Plays vorweisen. Auch Kritiker überschlugen sich vor Begeisterung!


ASH OF ASHES – Down The White Waters

Zum Abschluss des Jahres der Albumveröffentlichung (2018) haben ASH OF ASHES noch ein ganz besonderes Schmankerl für ihre Fans erschaffen:
Ein Musikvideo zum Titel-Lied „Down The White Waters“, welches in weniger als drei Monaten die für einen Newcomer absolut beachtliche Zahl von 90.000 Spotify Plays erreichen konnte!

Der epische Metal-Song hat somit die passenden, auf die Stimmung zutreffenden Bilder bekommen, und wurde von der Band mit Hilfe von Freunden selbst produziert.

Die Aufnahmen zum Video sind sowohl in Norwegen als auch im heimischen Sauerland entstanden. Es geht um Aufbruch und die Fahrt ins Ungewisse. Für ASH OF ASHES hat die Reise erst begonnen …

ASH OF ASHES – Down The White Waters bei YOUTUBE ansehen:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/1NyM2H9BgRU

 

 

—————————————

Autor, Infos und Promobilder: via METALMESSAGE
Pic credit: Sandra Preuß • edited by In Spirited Sign


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

11 Fragen von metaller.de an Skaldir von ASH OF ASHES: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 2abgegebenen Stimmen.
Loading...