20. Stranger than Fiction Festival in NRW: 10 Tage für den Dokumentarfilm
· 15 Filme und das Kurzfilmprogramm von KHM und ifs in 2 Sektionen
· 5 filmstiftungsgeförderte Produktionen im Programm
· Festival vom 26.01. bis 04.02.2018

Die 20. Ausgabe des Dokumentarfilmfestivals Stranger than Fiction findet vom 26. Januar bis 4. Februar in NRW statt. An 10 Spielorten in den 9 Städten Bochum, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Köln, Mülheim, Münster und erstmals Brühl wird aktuelles regionales und internationales Dokumentarfilmschaffen präsentiert.

„Der Dokumentarfilm ist einer der prägenden Genres des Filmlandes NRW. ‚Stranger than Fiction‘ hat das früh erkannt und würdigt das nonfiktionale Filmschaffen in einer ganz eigenen Form der landesweiten Präsentation. Wir danken den Machern für ihr nachhaltiges Engagement und gratulieren zum 20. Jubiläum“, so Petra Müller, Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW.

Im diesjährigen Programm werden u.a. auch fünf filmstiftungsgeförderte Produktionen gezeigt. In der Sektion Dokumentarfilme aus NRW laufen der KHM-Abschlussfilm „Mister Universum“ von Berta Valin Escofet und Stefan Höh, „Offene Wunde Deutscher Film“ von Dominik Graf und Johannes Sievert sowie „Playing God“ von Karin Jurschick. Darüber hinaus ist ein Kurzfilmprogramm der Kunsthochschule für Medien (KHM) und der ifs internationale filmschule köln zu sehen.

Die Sektion Dokumentarfilm International legt ein Augenmerk auf Kunst und Musik, wie auch auf die Themen Flucht, Migration und Identität. Gezeigt wird u.a. die Produktion „Anne Clark – I’ll walk out into tomorrow“ von Claus Withopf, die das Festival eröffnet und im Verleih von der Filmstiftung unterstützt wird.

Im Werkstattgespräch gibt Gerd-Ruge-Stipendiat Jakob Preuss jungen Filmemachern und dem interessierten Kinopublikum Einblicke in die Entwicklung des Projektes „Als Paul über das Meer kam“. Es geht u.a. um die Frage, ob man sich als Filmemacher in das Geschehen einmischen darf oder Distanz zu den Protagonisten gewahrt werden muss.

„Stranger than Fiction“ ist eine Veranstaltung der Kino Gesellschaft Köln, in Kooperation mit dem Endstation Kino Bochum, Zoom Kino Brühl, sweetSixteen Dortmund, Filmforum Duisburg, Atelier in Düsseldorf, Filmstudio Glückauf Essen, Filmforum NRW im Museum Ludwig Köln, Filmpalette Köln, RIO in Mülheim, sowie Cinema & Kurbelkiste Münster. Das Festival wird unterstützt vom Kulturamt der Stadt Köln und der Film- und Medienstiftung NRW.

Weitere Informationen zum Festival und alle Termine unter www.strangerthanfiction-nrw.de

—————————————

Pressemitteilung: Film- und Medienstiftung NRW GmbH


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

20. Stranger than Fiction Festival in NRW: 10 Tage für den Dokumentarfilm: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...