4/20 Feiertag der Cannabis Kultur – nicht nur Genuss und Event

Im Bereich der Hanfszene ist der 20.04 (4/20 US-Format) der wichtigste Tag. Insider nennen die Veranstaltungen gerne auch 420 Events und die haben es oft in sich. In den USA gibt es ganze Rituale. Am 20.04 um 4:20 Uhr nachmittags sind tausende Studenten zu beobachten, die Feuerzeuge und Vapes zücken und gemeinsam ihrer Leidenschaft frönen. Die 420 Events sind aber nicht nur Genuss und Event, sondern auch ein legitimer Protest gegen die Illegalität, die Cannabis immer noch umgibt.

Das kollektive Kiffen soll ein Zeichen setzen und ist gleichzeitig ein direktes Bekenntnis zu der eigenen Freiheit. Der 20.04 ist damit zu einem inoffiziellen Feiertag der Anhänger geworden. Der Tag wird mit vielen 420 Events zelebriert. In den USA ist es ein High Holiday, mit dem öffentlich für die Legalisierung von Cannabis demonstriert wird.

Auch in Europa, in Deutschland und auch der Schweiz ist dieser Trend schon lange herübergeschwappt. So gab es die erste große 420 Veranstaltung 2017 mitten im Görlitzer Park in Berlin.

420 Events die nicht verpasst werden sollten

4/20 Feiertag der Cannabis Kultur - nicht nur Genuss und Event
4/20 Feiertag der Cannabis Kultur – nicht nur Genuss und Event

Die wichtigsten 420-Events finden weltweit statt. Den Schätzungen nach gibt es über 300 Millionen Konsumenten. Etwa 5 Prozent der Weltbevölkerung konsumiert regelmäßig oder gelegentlich Cannabis. Das größte und wichtigste 420 Event findet natürlich in San Francisco statt. Mitten in Hippie Hill, einem Hügel im Golden Gate Park. Jährlich zum 420 Fest zieht es tausende Menschen zum Hippie-Hügel. Die Polizei hält sich an diesem Tag zurück und duldet das Festival.

Auch in Seattle wird gefeiert. Jedes Jahr kommen über 100.000 Menschen in die Stadt zum 420 Event. 1991 fand das Fest erstmals statt. Inzwischen besteht das Event aus einem 3-tägigen Festival mit Musikern, Aktivisten und Konsumenten. 2013 war es dann soweit. Im Staat Washington wurde Cannabis legalisiert. Das 420 Event geht natürlich trotzdem weiter.


CBD Öl Gutscheine und Rabattcodes

AnbieterRabatt / InfosRabattcode *Shop *
DAS 3 FÜR 2 ANGEBOT GEHT WEITER!
oder 6% auf alles
3 für 2: 3FOR2
6%: METALLER6
kaufen
10% auf Premium CBD-ÖL Hempamed bis 31.12.22
Neukunden: 4 für 3 Aktion für 5% o. 10% Öl
10%: ADC10
4 für 3: kein Code nötig
kaufen
10% bis 28.02.21
15% bis 30.11.19
cbd11nature
herbst19
Shop*
Gutscheincodes gültig bis auf Widerruf! Nicht kombinierbar mit Aktionen oder anderen Gutscheinen. Angaben ohne Gewähr! ( * Werbung / Affiliatelink)


Bei gesundheitlichen und medizinischen Themen auf metaller.de zu beachten: Gesundheitlicher und medizinischer Haftungsausschluss

420 Events in Europa

London gehört noch zu Europa. Im Hyde-Park findet das größte europäische 420 Fest statt. Etwa 20.000 Menschen nehmen jedes Jahr daran teil. Musik, Speisen und gute Laune zeichnen die Veranstaltung aus.

Natürlich gibt es auch zahlreiche Partys in Deutschland. Vor allem in Berlin. Allerdings kollidiert der 20.04 mit dem Geburtstag von Adolf Hitler, so dass sich die 420 Events nur bei den Insidern bekannt sind. Die Events sollen nicht mit der rechten Gesinnung verbunden werden, weshalb der 20.04 leise zelebriert wird. Wer jedoch lautstark feiern oder protestieren möchte, sollte nach London oder direkt in die USA fliegen. Dort gibt es kaum Einschränkungen und selbst in den Bundesstaaten, in denen Cannabis illegal ist, drückt die Polizei an diesem Tag ein Auge zu.

Sicherheitshalber sollte die Einreise aber eine Woche vorher erfolgen, da die Einreisekontrolle an diesen Tagen ein wenig schärfer ausfallen kann. Man wolle Hippie-Touristen vermeiden, wie es einst ein Grenzpolizist ausdrückte.

Der Erfolg der Events – Cannabis legal

Doch wie sieht es mit dem Erfolg dieser Protest-Events eigentlich aus. Schon seit Ewigkeiten demonstrieren die Anhänger mit einem zivilen Ungehorsam gegen die Illegalität dieser Droge. Seit 1991 sind bald fast 20 Jahre vergangen. 20 Jahre in denen sich vieles geändert nicht. Nicht in Deutschland oder Europa, sondern viel mehr in den US-Staaten. Erstaunlicherweise geht es aber auch andersherum. So hatte als eines der letzten Länder Kambodscha 1997 Cannabis verboten. Es hatte den Anschein, als ob die 420 Proteste genau das Gegenteil bewirkten und tatsächlich bis heute sind die Positionen festgefahren. Während die einen Cannabis als eine gefährliche Einstiegsdroge bewerten, sehen sie die anderen als absolut harmlos an.

Doch dann gab es überall kleine Schritte, die weltweit das Verbot aufweichten. 2013 konnte Cannabis unter staatlicher Aufsicht in Uruguay legalisiert werden. Dort dürfen nun pro Person bis zu 6 Pflanzen angebaut werden, auch ein direkter Bezug über dortige Apotheken (nach einmaliger Registrierung) wurde möglich. Das neue Gesetz erwies sich jedoch schnell als Mogelpackung, denn bis heute gibt es große Schwierigkeiten bei der Umsetzung, vor allem bei der Überwachung.

Doch viel wichtiger sind die Entwicklungen in den USA. So ist mittlerweile der legale Eigenanbau (bis zu 6 Pflanzen) und der regulierte Verkauf (max. eine Unze pro Käufer, das sind etwa 28 Gramm) in den Bundesstaaten Washington und Colorado erlaubt. 2014 beschlossen Alaska und Oregon ähnliche Freigaben. Dennoch gibt es weiterhin zahleiche Gegner, die gegen die neuen liberalen Gesetze kämpfen und dabei auch anmerken, dass ausländische Kartelle in diesen Bundesstaaten mitmischen würden.

Kanada zeigt sich aufgeschlossen und liberal. In Kanada ist Cannabis seit 2018 frei. Konsum und Besitz sind erlaubt.

In Europa legal?

4/20 Feiertag der Cannabis Kultur - nicht nur Genuss und Event
4/20 Feiertag der Cannabis Kultur – nicht nur Genuss und Event

Eigentlich gibt es keinen europäischen Staat, in dem Cannabis legal ist oder war. Einige mögen nun die Niederlande mit ihren Coffeeshops als Gegenbeispiel anführen. Das jedoch ist falsch. In den Niederlanden ist der Cannabishandel illegal, wird aber seit Ewigkeiten toleriert. Bis zu 500 Gramm dürfen in den Läden aufbewahrt werden. Kunden können bis zu 5 Gramm in einer Grauzone, da toleriert, erwerben. Anbau und Großhandel sind aber nach wie vor illegal, wobei es keine staatlichen Kontrollen gibt.

In Luxemburg gibt es erste Versuche zu einer Legalisierung, allerdings darf die Abgabe nur an Einwohner erfolgen. Nur Tschechien zeigt sich recht liberal. Drogen aller Art (Besitz) gelten dort als reine Ordnungswidrigkeit. Nicht nur Cannabis, sondern auch LSD und Heroin fallen darunter. Auch in der Schweiz ist es toleriert (solange unter 10 Gramm). Bei einem THC Gehalt unter einem Prozent ist auch der Verkauf erlaubt. Gleiches gilt in Russland, wo bei einem Besitz unter 6 Gramm nur mit ein Bußgeld zu rechnen ist.

Blick nach Deutschland

In Deutschland gibt es eine eingeschworene Befürworter-Szene, die auch jedes Jahr in Berlin den 420 Tag ausgelassen feiert. Dennoch gibt es seit 2009/10 Sondergenehmigungen für Landwirte, die für medizinische Zwecke Cannabis anbauen dürfen. Seit Mitte 2011 darf es für die Zubereitung von Arzneimitteln verwendet und in den Apotheken bezogen werden, sofern ein Rezept vorliegt. Der Konsum ist natürlich weiterhin in Deutschland nicht verboten. Rein rechtlich wird dieser als straffreie Selbstschädigung angesehen. Nur der Erwerb bleibt weiterhin strafbar, wobei die Staatsanwaltschaften Verfahren wegen Kleinstmengen (ca. 6- 10 g) meistens einstellen und nicht weiter verfolgen. Eine Legalisierung war bisher undenkbar. Doch die nächsten Wahlen könnten vieles verändern. Wenn die Grünen plötzlich mit einem starken Anteil in der Regierung vertreten wären, könnte die kontrollierte Freigabe wieder ein Thema werden. So sind auch FDP und Linke für eine mögliche Legalisierung.

Bremen könnte eine Vorreiter-Rolle einnehmen. Der Stadtstaat plant in absehbarer Zeit die legale Abgabe zu testen. Dabei soll der Verkauf an eine begrenzte Personengruppe erfolgen, um den Schwarzmarkt einzudämmen. Auch andere Kommunen und Ländern sollen Interesse an ähnlichen Testmodellen geäußert haben.

—————————————

Autor: Tanne Nordmann


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

4/20 Feiertag der Cannabis Kultur – nicht nur Genuss und Event: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Hier ist ein weiterer, interessanter Artikel zum Thema:
Der Nutzstoff Hanf als umweltfreundliches Baumaterial
Scroll to Top