Falls ihr schon mal ein Fläschchen CBD-Öl in der Hand hattet, ist euch bestimmt die Prozentangabe „5 %, 10 %, 20 %“ etc. aufgefallen. Diese gibt nämlich das Gewicht des enthaltenen CBD's an. Wenn Cannabiniol in seiner 100 %-igen Reinform aus dem Hanföl gepresst wird, hat es eine kristalline Form und ist sehr teuer. Medizinisch wird auch damit bereits experimentiert bei neurologischen Erkrankungen wie Parkinson und Epilepsie.

Welche Konzentration des CBD-Öls ist geeignet wofür?

5 bis 15 % Konzentration empfehlen sich bei leichten Beschwerden, wie z.B. Kopfschmerzen, Unruhe, Einschlafschwierigkeiten.

15 bis 25 % Konzentration sind bei mittelschweren Beschwerden angeraten, wie starke Kopfschmerzen, Angst- und Panikzustände.

Konzentrationen über 25 % sind für starke Beschwerden gedacht und sollten mit dem behandelnden Arzt abgesprochen werden.

Das stärkste momentan erhältliche CBD-Öl hat eine Konzentration von 48 %.

In welcher Dosis wird CBD-Öl eingenommen?

Das Metaller.de CBD E-Book von Doris Gapp und Michael Färber

Metaller.de CBD E-Book *

Grundsätzlich solltet ihr mit der geringst möglichen Dosierung beginnen, damit sich euer Körper an das CBD gewöhnen kann. Solltet ihr nach 3 Wochen keinen Effekt bemerken, könnt ihr auf eine höhere Dosierung zurückgreifen.

Zu jedem CBD-Produkt, welches ihr kauft, gibt es eine Einnahmeempfehlung des Herstellers, an die ihr euch auch halten und nicht in Eigenregie Experimente starten solltet – ihr werdet von CBD auch mit der zehnfachen Dosis nicht high….

Für Kinder ist zum Starten die Gabe von 3 %-igem CBD-Öl ausreichend. Allerdings muss hier möglicherweise mit dem Geschmack getrickst werden, denn der Original-Heu-Geschmack findet meistens keinen großen Anklang.

Für eine verbesserte Aufnahme über die Mundschleimhaut wird empfohlen, das CBD-Öl einige Zeit im Mund zu behalten und erst dann zu schlucken. Außerdem sollte eine Viertelstunde nach der Einnahme nichts gegessen oder getrunken werden.

Die folgenden Dosisempfehlungen sind allgemeiner Natur und als Orientierungshilfe gedacht! Außerdem gelten die Angaben für ein Körpergewicht zwischen 60 und 90 kg und müssen entsprechend adaptiert werden.

Leichte, unkomplizierte Beschwerden:
Hier kann mit einem 5 %-igen CBD-Öl gestartet werden, morgens und abends für eine Woche je 3 Tropfen einnehmen. In der zweiten Woche kann bei Bedarf auf 5 Tropfen gesteigert werden.

Schwerere Symptome oder mehrere Leiden:
Für zwei Wochen morgens und abends je 3 Tropfen eines 5 %-igen CBD-Öls einnehmen, in der dritten Woche wird die Einnahme 3 Mal täglich empfohlen.

Während einer Chemotherapie:
Für Krebserkrankungen wird eigentlich ein CBD-Öl empfohlen, welches ein 1:1-Verhältnis zu THC aufweist. Ein solches darf allerdings nicht frei verkauft werden. Mit reinem CBD-Öl kann allerdings die Übelkeit während einer Chemotherapie gelindert werden, außerdem gibt es Hinweise darauf, dass CBD das Wachstum von Krebszellen hemmt. Hier wird ein 10-iges CBD empfohlen, und davon sollte eine Woche lang morgens und abends 4 Tropfen und in der zweiten Woche jeweils 5 Tropfen eingenommen werden. In der dritten Woche kann die Dosis noch einmal leicht gesteigert werden.

Bei Schlafstörungen:
Es empfiehlt sich die Einnahme eines 2 %-igen CBD-Öls, morgens und abends 3 Tropfen.

Bei Nervosität und Angstzuständen:
Auch hier mit einem 2 %-igen CBD-Öl starten, 3 Mal täglich 3 Tropfen einnehmen.
Grundsätzlich sollte bedacht werden, dass die Wirksamkeit des CBD-Öls individuell empfunden wird und von verschiedenen Faktoren abhängig ist. Dazu gehören die Heftigkeit der Symptome, die Einnahmehäufigkeit und die CBD-Konzentration des verwendeten Öls.

Die Meinung von Uwe Gremer (frankenwaldhanf.de): Das CBD-Öl mit 5% ist meiner Meinung nach völlig ausreichend. Lieber nimmt man mehr davon, denn somit nimmt man auch mehr der Gesamtinhaltsstoffe auf. Am Anfang gab es hauptsächlich 10%-iges CBD-Öl auf dem Markt, ich bevorzuge aber eindeutig das 5%-ige.


Metaller.de CBD E-Book für nur € 6,66

In unserem E-Book wollen wir euch vor allem einen intensiven Einblick rund um das Thema CBD, dem Cannabidiol, geben. Wir wissen inzwischen, dass die Hanfpflanze ca. 480 Bestandteile hat. Konkret stammt CBD aus dem weiblichen Hanf der Sorten Cannabis sativa oder Cannabis indica. Es ist ein nicht psychoaktives Bestandteil, das berauschende Element im Cannabis ist nämlich das THC, das Tetrahydrocannabinol.

 
Das Metaller.de CBD E-Book von Doris Gapp und Michael Färber

Das Metaller.de CBD E-Book von Doris Gapp und Michael Färber *

Die Klischees über Hanf und dessen Konsum kennen wir praktisch alle, ebenso wie das Hanfblatt auf Postern, T-Shirts und allen möglichen Gebrauchsgegenständen. Auch mit dem Kultivieren von Hanfpflanzen wird experimentiert – aber was wissen wir sonst über die Heil- und Nutzpflanze? Im CBD-Buch von Metaller.de soll es auch darum gehen, euch die Kulturgeschichte des Hanfs ein wenig näher zu bringen. Deshalb nehmen wir euch jetzt mit auf eine kleine historische Reise ...

Auf digistore24.com * kannst du einen kostengünstigen CBD Guide für €6,66 in Form eines E-Books kaufen. In diesem Zusammenhang wirst du alles Wichtige über das CBD Öl erfahren. Dir werden die Anbieter für CBD Öl, sowie die CBD Produkte vorgestellt. Weiters wirst du erfahren, was CBD überhaupt ist, wo der Unterschied zwischen CBD und CBDa liegt, ob CBD legal ist, häufig konsumiert wird und wie es richtig dosiert werden sollte, und Vieles, Vieles mehr ... !

Jetzt auch als Printversion im Softcover für €9,99 erhältlich! *

Info zum Metaller.de CBD eBook: CBD eBook von Doris Gapp und Michael Färber Metaller.de CBD eBook für € 6,66 bei Digistore24.com kaufen: https://www.metaller.de/cbddigistore *

Anbieter von CBD Öl und CBD Produkten

 AnbieterRabatt / InfosRabattcode:BerichtWebseite
NordicOil3 Produkte zum Preis von 2 (außer Tierprodukte)
oder
6% auf alle Produkte bis 31.12.20
3 für 2: 3FOR2
oder
6%: METALLER6
lesenShop *
HempamedNeukunden: 4 für 3 Aktion für 5% o. 10% ÖlAngebot wird im Warenkorb angezeigtlesenShop *
CBD-Vital10% bis 28.02.2021cbd11naturelesenShop *
CBD Nature5€-Rabatt bis 31.12.19 (auf Check-Out Seite eintragen)5€-RabattlesenShop *
CBD24 Shop------lesenShop *
Canobo10% Rabatt auf eine Bestellung bis 30.09.2019
3 für 2-Aktion bis 06.10.19
10%: SOMMER10
3 für 2-Aktion: ohne Code gültig
lesenShop *
BioCBD5% Rabatt bis 01.04.2020cbd2019lesenShop *
HempCrew10% auf eine BestellungHempCrew10lesenShop *
CBDfinest10% für Erstbesteller10%CBDPROlesenShop *
CBD Shop 2401.10.2019 bis 14.10.2019
15.10.2019 bis 31.10.2019
je 10 % Rabatt im Shop
ERNTEDANK
HALLOWEEN19
lesenShop *
Gutscheincodes gültig bis auf Widerruf! Nicht kombinierbar mit Aktionen oder anderen Gutscheinen. Angaben ohne Gewähr! ( * Werbung / Affiliatelink)

Bei gesundheitlichen und medizinischen Themen auf metaller.de zu beachten: Gesundheitlicher und medizinischer Haftungsausschluss

Das CBD-Öl und seine Inhaltsstoffe

CBD eBook Printversion im Softcover

CBD eBook Printversion im Softcover *

Es darf ruhig gesagt werden, dass einige der Inhaltsstoffe des CBD-Öls essentiell, also lebensnotwendig für unseren Körper sind. Natürlich gilt das nicht für alle rund 480 enthaltenen Stoffe, aber es ist doch bereits respektabel, dass überhaupt so eine Vielzahl enthalten ist, oder? In diesem Kapitel gehen wir den einzelnen Bestandteilen einmal genau auf den Grund. Keine Sorge, es ist uns nicht zu allen 480 Stoffen etwas eingefallen…

Cannabinoide
Beginnen wir mit dem Naheliegendsten, den Cannabinoiden. Und außerdem kennt ihr von den fünf wichtigsten bereits drei, zumindest wenn ihr das E-Book von Anfang an gelesen habt…

• CBC (Cannabichromen): Ihm wird antibiotische Wirkung nachgewiesen, und zwar sogar gegen solche Bakterien, die gegen herkömmliche Bakterien immun sind. Außerdem unterstützt es THC dabei, Schmerzen zu lindern
• CBD (Cannabidiol)
• CBDA (Vorstufe zum CBD, bereits in einem eigenen Kapitel besprochen)
• CBG (taucht ebenfalls im CBDA-Kapitel auf), wirkt möglicherweise neuroprotektiv und könnte das Wachstum von Tumoren hemmen
• CBN (Cannabinol): Besonders hierzu sind noch weitere Forschungen notwendig. Aus jetztiger Sicht vermutet man antibakterielle und beruhigende Wirkung, außerdem soll es leicht den Augeninnendruck senken.

Omega 3- und Omega 6-Fettsäuren
Ungesättigte Fettsäuren sind eine wichtige Bausubstanz für unseren Körper. Die Omega 3-Fettsäure (3-fach ungesättigt), sowie die Omega 6-Fettsäure (2-fach ungesättigt) ist deshalb für unseren Körper so wichtig, weil er sie nicht selbst produzieren kann. Ungesättigte Fettsäuren sind meistens pflanzlichen Ursprungs, während gesättigte Fettsäuren aus tierischer oder industrieller Herkunft stammen.

Auch wenn der folgende Satz wie aus einer Werbebroschüre für Hanföl entsprungen klingt, so entspricht er dennoch den Tatsachen: Es ist derzeit keine andere Pflanze mit einem derart hohen Anteil ungesättigter Fettsäuren bekannt als Hanf.

Hanfsamen und Hanföl enthalten mehr als 80 % davon, und zwar auch noch in einem perfekten Verhältnis zueinander. Das ist wichtig, damit der Körper sie optimal verwenden kann. Für Hanfsamen heißt das Verhältnis 3:1 (Omega 3 zu Omega 6).

Die ungesättigten Fette senken den Cholesterinspiegel und haben somit positive Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System. Außerdem sorgen sie dafür, dass die Zellmembranen flexibel bleiben und unterstützen die Zellteilung. Als Vorstufe sind sie für die Bildung von Hormonen wichtig, und wirken entzündungshemmend. Für Letzteres ist ein ausgewogenes Verhältnis vom Omega 3 zu Omega 6 besonders wichtig, denn ein Überschuss an Omega 6-Fettsäuren fördert wiederum Entzündungsreaktionen.

Außerdem soll eine ausgewogene Versorgung mit ungesättigten Fettsäuren davor schützen, an Prostata-, Brust- oder Darmkrebs zu erkranken.

Gamma-Linolensäure
Die Gamma-Linolensäure ist eigentlich eine 3-fach ungesättigte Omega 6-Fettsäure. Sie kann aus der 2-fach ungesättigten Omega 6-Fettsäure von unserem Körper synthetisiert werden, oder direkt über die Nahrung aufgenommen werden. Hanföl ist das einzige Speiseöl, welches natürlicherweise Gamma-Linolensäure enthält.
Gamma-Linolensäure wirkt in unserem Körper entzündlichen Prozessen entgegen, senkt den Blutdruck und fördert Konzentration und das Gedächtnis.

Vitamin E
Hier kommen wieder die bereits bekannten freien Radikale ins Spiel – Vitamin E ist nämlich ein wichtiges Antioxidans, welches die Stressverursacher fängt und bindet. Außerdem stärkt es unser Immunsystem und hemmt Entzündungsprozesse, sodass es ein enorm wichtiges Vitamin ist für Patienten mit entzündlichen Erkrankungen (Rheuma, Arthritis etc.).

Vitamin B1
Das wasserlösliche Vitamin B1 ist wichtig für die Verwertung von Kohlenhydrate und unseren Aminosäurenstoffwechsel. Außerdem unterstützt es das Herzmuskel- und Nervengewebe bei Wachstum und Erhaltung. Das Vitamin B1 beeinflusst jedoch auch unser Nervensystem dahingehend, als dass es den Serotoninspiegel anheben kann, und somit für ausgeglichene, zufriedene Stimmung sorgt.

Vitamin B2
Das Coenzym Vitamin B2 wird benötigt, um die körpereigene Fettverbrennung in Schwung zu bringen. Es ist für das Wachstum und die Entwicklung von Zellen wichtig, ein Mangel macht sich an unserer Haut bzw. Schleimhaut bemerkbar (Einrisse, Entzündungen).

Chlorophyll
Hier wird doch eine Erinnerung an den Biologie-Unterricht lebendig, oder? Grüner Pflanzenfarbstoff, Fotosynthese? Absolut richtig, aber auch unser Körper benötigt Chlorophyll. Es ist nämlich fast identisch aufgebaut wie unser roter Blutfarbstoff, das Hämoglobin. Deshalb kann es unseren Körper bei der Bildung neuer Blutzellen unterstützen. Außerdem fördert es die Wundheilung und regelmäßigen Stuhlgang. Chlorophyll kann sogar die Regeneration von Strahlenschäden fördern!

Carotinoide
Carotinoide sind sekundäre Pflanzenstoffe und ein gelblich/rötlicher Naturfarbstoff. Auf unseren Körper haben sie antioxidative Wirkung und sind somit wichtig für den Zellschutz.

Mineralstoffe und Spurenelemente:
1. Eisen: Sorgt für den Sauerstofftransport zu den Zellen
2. Mangan: Wichtig für Bindegewebe und Enzymvorgänge
3. Kupfer: Stärkt Immunsystem, bildet rote Blutkörperchen
4. Zink: Regeneriert die Haut, ist an vielen Stoffwechselfunktionen beteiligt
5. Kalzium: Stärkt Zähne, Knochen und Knorpel
6. Kalium: Beeinflusst den Wasserhaushalt, verbessert die Nervenleitfähigkeit
7. Natrium: Beeinflusst die Kontraktionen der Muskeln
8. Magnesium: Wichtig für Immunsystem, Leber und Elektrolythaushalt
9. Phosphor: Stärkung von Knochen und Zähne, unterstützt Zellaufbau

Quellenangaben, Inhaltsangabe und Haftungsausschluss zu medizinischen Themen

—————————————

Autorin: Doris


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

7.) Die passende Dosis CBD-Öl finden und 8.) CBD-Öl und seine Inhaltsstoffe: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 1abgegebenen Stimmen.
Loading...
CBD Produkte von Nordicoil
Rabattaktion bei NORDICOIL verlängert!
Kaufen Sie 3 Ihrer Lieblingsprodukte zum Preis von 2
(außer Produkte für Tiere)
Rabattcode: 3FOR2
close-image