Ahab – The Call Of The Wretched Sea Album Review (Funeral Doom)

Vielleicht haben sie es auch geschafft, aber ich hab ́s nicht verstanden. Die Klänge, welche da aus meinen Boxen dröhnen würde ich nur mit Gewalt unter Waljagd einordnen. Irgendwie ist es mehr wie ein Lavasee, statt wie ein Ozean. Die gesamte Scheibe klingt irgendwie gleich.

Ahab – The Call Of The Wretched Sea

Ahab - The Call Of The Wretched Sea
Ahab – The Call Of The Wretched Sea

Langsam, zähflüssig und nur zu ganz seltenen Momenten mal ein Hauch von interessanten Melodien. Aber die gehen meistens in dem noisigen Krach unter, den die drei Jungs da auf CD gebannt haben. Die Gitarren scheppern sich langsam von Song zu Song, aber das kann man eigentlich nie so genau sagen. Das ganze könnte auch ein einziger Song sein. Wirklich viel Vielfalt oder Abwechslung gibt’s hier nicht zu entdecken. Besonders das Drumspiel langweilt mit unglaublicher Eintönigkeit. Ich weiß jetzt eigentlich auch gar nicht, was ich noch schreiben soll.

EMP Bandmerch
EMP Bandmerch *

Die Platte ist stinklangweilig, enthält keinen Hit und ist, bis auf das Cover, einfach nur schlecht. Ich würde den Anhängern von Bands wie Sun O))) ja gerne noch einen Song ans Ohr legen, aber ich wüsste wirklich nicht welchen. Es sticht einfach kein einziger aus dem Haferschleim heraus.

Metaller.de CBD eBook für nur € 9,99
Metaller.de CBD Buch für nur € 9,99 / Hörbuch nur € 5,99 *

——————–

Autor: ArchiVader

Auch interessant:
VOMITOR - Pestilent Death (Kurzreview / Albumvorstellung)
Scroll to Top