Anne Clark – britische Songwriterin, Pianistin und Sängerin

Anne Clark ist eine britische Songwriterin, Pianistin und Sängerin, die im Zuge der Post-Punk-Ära in Großbritannien Popularität erlangte und bis heute als Musikerin mit eigener Band aktiv ist.

Anne Clark

Gothic Mode bei EMP
Gothic Mode bei EMP *

Clarks erstes Album wurde 1982 veröffentlicht. In Europa sind ihre bekanntesten Songs Our Darkness und Sleeper in Metropolis (beide von 1984), in den USA Hope Road (Single von 1987). In Deutschland wurde das Lied Our Darkness außerdem dadurch bekannt, weil er als Titelmelodie des Politmagazins ZAK, das bis 1996 im Fernsehen ausgestrahlt worden ist.

Von musikalischer Seite her lassen sich ihre Werke fast ausschließlich in den Bereich Elektronischer Musik mit einordnen. Insgesamt wird ihr Schaffen der Gattung „Spoken Word“ zugerechnet, das heißt es wird nicht gesungen, sondern die meist sehr poetischen Songtexte werden vielmehr rhythmisch gesprochen. Inhaltlich setzen diese sich meist und anspruchsvoll mit den der Politik auseinander.

1982 kam das erste Album The Sitting Room heraus. Bei den folgenden Alben Changing Places (1983), Joined Up Writing (1984) und Hopeless Cases (1987), kam ihr eine Bekanntschaft aus dem Warehouse zugute. Daviid Harrow agierte als Co-Autor. Ein paar der von beiden kompositionierten und zumeist mit Sampler, Keyboards und Synthesizern geschaffenen Stücke wurden in den 80er Jahre zu Meilensteinen der elektronischen Musik dieser Zeit. 1985 brachte Anne Clark ihr viertes Album Pressure Points auf den Markt, bei dem sie mit John Foxx, dem Gründer der britischen New-Wave-Band Ultravox kooperierte.

Gothic bei EMP
Gothic bei EMP *

1987 ging Clark für drei Jahre nach Norwegen, wo sie unter anderem mit den Musikern Toy Ramstad und Ida Baalsrund zusammenarbeitete.

——————–

Autor: ArchiVader

Jetzt lesen:
Gothic Rock: Musikrichtung mit einzigartigen düsteren Klängen
Scroll to Top