Band: Antiquus Scriptum
Titel: Antologia

VÖ: 10.11.2017
Genre: Pagan Black / Viking Metal, Thrash, Folk & Ambiental influences
Label: This Winter Will Last Forever
Land: Portugal

Antiquus Scriptum wurde 1998 geboren, als Sacerdos Magus die Band Firstborn Evil verließ, wo er seit 1995 Bassist (as Iblis) war. Das Projekt wurde mit ihm am Bass & Gesang, Asmodeus (Neoplasma) an der Gitarre und Drakonem Drakul am Schlagzeug gegründet.

Diese Formation dauerte bis Ende 1999 und spielte nur ein einziges Mal im selben Jahr in Almada (Portugal), was zur Aufnahme „Al-Mahadan MCMXCIX“ führte; (Vor kurzem erschien eine Demo aus dieser Zeit, die „Tales From The Past Millennium“ genannt wurde). Im Mai 2000, jetzt als Solo-Projekt von Sacerdos Magus, wurde das erste Studio-Demo-Band „In Pulverem Reverteris“ aufgenommen, das durch die Veröffentlichung von Sacerdos Magus, Eye Of Horus Creations, veröffentlicht wurde. Aus dieser ersten Tape-Edition wurden nur 50 Exemplare hergestellt.

Gefragt wurde, ausschließlich an diesem Werk seinen ehemaligen Partner von Firstborn Evil, den Keyboarder Helskir (Firstborn Evil / The Firstborn) und seinen Bruder Nyx Sludgedweller (Firstborn Evil / The Firstborn) aufzunehmen, der die Produktion und das Mischen übernahm, die sich teilen Wiederholte sich seit Jahren bis heute, Nyx beteiligt sich ab dann auch an Leadgitarre. In den Jahren 2001 und 2002 wurde das erste vollständige Album „Abi In Malam Pestem“ aufgenommen, das 2007 nur von dem portugiesischen Label Nekrogoat Heresy Productions veröffentlicht wurde, da das Projekt aufgrund persönlicher Probleme von Sacerdos Magus abrupt gestoppt wurde. Dieses Label veröffentlichte später auch das Bandformat, die Alben „Abi In Malam Pestem“ und „Immortalis Factus“ von seinem Unterlabel, War Flagellation Productions. 2008 wurde das zweite Album „Immortalis Factus“ aufgenommen, das im folgenden Jahr von der nordamerikanischen Ophiucus Records im professionellen Format veröffentlicht wurde, zusammen mit der Neuveröffentlichung von „Abi In Malam Pestem“ von diesem Label. Im selben Jahr, 2009, wird das erste beste von Antiquus Scriptum namens „Inner Depression (Syndrome Of Fear)“ von zwei malaysischen Labels kvlt 666 Produktion & Soulsix Music veröffentlicht. 2010 erscheint bei der niederländischen Victory By Fire Records eine Doppel-CD namens „Ex-Libris“, die das erste und zweite Album des Projekts enthält.

Im Jahr 2010 wurde das dritte Album „Conclamatum Est“ aufgenommen, das nach Vertragsauflösung ohne die Erlaubnis von Sacerdos Magus von Satanica Productions aus Neuseeland veröffentlicht wurde. Wurden nie irgendwelche Kopien dieses Werkes an die Band geliefert oder bezahlt, und dieses Label verkauft dieses Album illegal für einige übertriebene 15 New-Zealanders-Dollars. Dieses Label brachte auch die ersten beiden Alben „Abi In Malam Pestem“ und „Immortalis Factus“ wieder auf den Markt, wieder gegen den Willen von Sacerdos Magus. Das Projekt erlebte 2011 eine Phase des Nachdenkens, nur die ersten beiden Alben wurden im Februar 2012 vom deutschen Label Runenstein Records neu aufgelegt und lancierten auch die drittbeste von Antiquus Scriptum „Symphonien des Winters durch ewige Wälder“. Anfang 2013 erschien auch bei Runenstein Records das Beste aus „… Recôndito É O Nocturno Covil Do Misantropo … (Tristeza & Honra Em IV Capítulos)“, das alle Intros, Interludes & Outros von Antiquus Scriptum zusammenbringt hat in seiner Diskographie (100 Kopien). Am 29. April 2013 wurde die Trennung von The Sorcerer (Por) + Antiquus Scriptum mit dem Namen „… Enterrai Os Vivos und Cuidai Dos Mortos …“ durch das deutsche Label Runenstein Records veröffentlicht 100 Stück. Am 29. Mai erschien das vierte Album mit dem Titel „Ars Longa, Vita Brevis …“, jetzt durch ein neues Label, die deutsche Pestanz Klangschmiede, die dieses Werk in Pro CD (1.000 Kopien) + Digipack Deluxe veröffentlichte (100 Kopien).

Im Juni 2013 wurde endlich die offizielle Veröffentlichung des Albums „Conclamatum Est“, nach einigen Wintern der Verzweiflung, vom österreichischen Label Talheim Records (500 Kopien) veröffentlicht. Im Oktober 2013 verließ der Keyboradist Helskir das Projekt und wurde durch Odium ersetzt, die zuvor an der Aufnahme einiger Tonarten des Albums „Ars Longa, Vita Brevis …“ beteiligt waren. In dieser Zeit wurde von Pesttanz Klangschmiede die Neuauflage des Albums „Immortalis Factus“ in Pro-CD (1.000 Stück) + Digipack Deluxe (100 Stück) herausgebracht. Im Dezember 2013 gab Antiquus Scriptum ein Interview für die Antena 3 Radioshow „Hipertensão“ von António Freitas. Ende Februar 2014 wurde die Reedition des Albums „Abi In Malam Pestem“ im professionellen Format (1.000 Kopien) + Digipack (100 Kopien) durch die Deutsche Pesttanz Klangschmiede gestartet. Im Jahr 2017 veröffentlicht das italienische Label „This Winter Will Last Forever“ das definitive Beste des Titels „Antologia“ in digitaler Form, CD und Tape.

Antiquus Scriptum - Antologia (Kurzreview / Albumvorstellung)

Antiquus Scriptum – Antologia (Kurzreview / Albumvorstellung)

Tracklist:
1. Dance Of The Sleepless Souls In A Dusk Called Night… (Intro) 02:26
2. In Pulverem Reverteris 01:59
3. Abi In Malam Pestem 03:57
4. Inner Depression (Syndromes Of Fear) 04:33
5. I. N. R. I. – Iesus Nazarenus Rex Iudaeorum 09:13
6. Thy Visionary 10:19
7. Den Nordiske Sjel Lever I Meg 08:39
8. Odi At Amo, Excrucior… 06:58
9. A Shape Of Space & Time 11:47
10. In The Kingdom Of Superstition 05:16
11. A Sea Of Doubts 09:39
12. Dance Of The Crying Souls In A Dusk Called Night… (Outro) 02:11

LineUp:
Sacerdos Magus (all instruments)

Weitere Infos:
Facebook: https://www.facebook.com/AntiquusScriptum/
Youtube: https://www.youtube.com/user/SacerdosMagus
Soundcloud: https:// soundcloud.com/antiquus_scriptum
Web site: http://antiquus-scriptum-official.blogspot.it

—————————————

Promo: AGAINST PR


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

Antiquus Scriptum – Antologia (Kurzreview / Albumvorstellung): 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...