Wertung: 8 von 10

Ob eine Band wie Anubis Gate wohl noch Studiokosten zahlt, wo doch Jacob Hansen, Inhaber der überregional bekannten Hansen Studios schon seit einigen Jahren erst als Produzent dann als Sänger der Band am Auftstieg der Truppe einfließend teilnahm? „Andromeda Unchained“, Hansens Debüt bei Anubis Gate kam 2007 als drittes Album der Band auf den Markt und erzielte spontan Bestnoten.


Nun erscheint dieser Tage der Nachfolger der Progressive Metaler aus Dänemark. Die CD trägt den mystischen Namen „The detached“ und ist ein Konzept-Album über Bilao, einen Menschen, der dieser ganz bestimmten Rasse der „Detached“ angehört, die sich nicht an die Gesetzte von Raum und Zeit zu halten braucht. Dadurch entsteht eine interessante Reise durch wundervoll musikalisch vertonte Orte, die alle durch den roten Faden eines Individuums auf der Suche nach dem richtigen Platz im Leben und den Schwierigkeiten, welche diese Suche mit sich bringt verbunden sind.

Geboten wird hier sehr melodischer Progressive Metal / Rock, welcher aber nicht zu vertrackte Kost bietet und sich auch sonst mit seiner Progressivität in angenehmeren Bahnen bewegt. Es müssen ja nicht immer Zehn-Minuten-Frickel-Soli sein. Ein straighter Rhythmus kann auch entzücken, gerade wenn er so gekonnt in die Gesamtstruktur der Songs eingebunden ist.

Einziger Kritikpunkt ist vielleicht der Sound, der, obwohl glasklar produziert mir ein wenig an Druck vermissen lässt. Aber auch darüber kann man Anhand dieser recht eingängigen Kompositionen (für progressive Maßstäbe) leicht hinwegschauen. Gesamt betrachtet gute 4 Gitarren.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen