Metaller.de

Grave Pleasures – Dreamcrash

Steigen wir kurz in den DeLorean: Als ich 2013 „Climax“ aus dem Hause BEASTMILK zum ersten Mal hörte, war es direkt um mich geschehen. Das an eine Mischung aus ...

Gonoreas – Destructive Ways

US-Metal aus der Schweiz? Ja, Freunde der gepflegten Stromgitarrenunterhaltung, das gibt’s. Ein paar Bands verschiedenster Coleur des Alpenlandes kennt jeder - Gotthard, Celtic Frost, Samael, der ein oder andere vielleicht auch noch Poltergeist. Ab sofort bitte in der Kategorie Power Metal GONOREAS nicht vergessen....

New World Depression – Plague

Die Anlage wird angeschmissen, das neue Album der Münsteraner eingelegt. Beurteilung nach dem ersten Song: Death Metal, der träge und roh daherkommt. Im zweiten...

Entera

SONY DSC Bandgeschichte:Entera wurden 1990 in Homburg (Saarland) gegründet. 1993 fand das erste Konzert in St. Ingbert statt. Im gleichen Jahr...

Blood Agent

 Bandgeschichte: 2013 gründete Ali Kamcili Blood Agent zunächst als Solo Projekt. 2014 lernte er Dennis Soboll, den damaligen Sänger von Nekrophag...

Among The Swarm – Ruination

Offenburg spuckt eine frische und hörenswerte Deathcore Band an die Oberfläche – Thorsten, Arne, Frank, Tian und Sänger Philipp brechen mit Harmonie und Berechn...

Doom Division – Train rolls on

Gleise frei für die Schwäbische Eisenbahn ... oder besser gesagt: die Stuttgarter Stoner-Dampframme, die klangtechnisch wieder Super-Zündis in den Kessel geworf...

Anasarca – Survival Mode

ANASARCA dürften den wenigsten der jüngeren Metaller bekannt sein, denn die Truppe aus dem Friesland hatte ihre Hochphase um die Jahrtausendwende und ist seit über 10 Jahren leider sang- und klanglos in der Versenkung verschwunden. Dabei hatte diese Band im Jahre 2001 mit dem Album „Moribund“ seinerzeit einen absolut unterbewerteten Death Metal-Klassiker veröffentlicht: Ein sehr hörens- und lesenswertes Konzeptalbum über das Thema Todesstrafe, deren Texte aus der Feder von diversen Todeskandidaten stammt. ...

Azavatar – Azavatar

AZAVATARs selbstbetiteltes Debut wäre meiner Aufmerksamkeit wohl entgangen, wenn sich mein Kontakt mit der Platte rein aufs Äußere beschränkt hätte. Denn sowohl das simple Druckbuchstaben-Logo, als auch der Standard-Totenkopf als Cover kommen einfach derart lieblos und spartanisch daher, dass ein Originalkauf nur wenig Mehrwert verspricht. ...

3rd Attempt – Born In Thorns

Himmel, was ist das denn für ein geiles Brett? Die beiden Gitarristen Tchort und BloodPervertor, die vorher schon in den Bands Blood Red Throne, Emperor und Apo...

Infected World

Bandgeschichte und aktuelles Lineup:Infected World: Das sind Rouven Drever, Johannes Götz, Stefan Ruhland, Gabriel Ruff und Lukas Wolf! Die Band wurde 2...