Es rumpelt und kracht, die Drums drängen nach vorne und ich beginne zu verstehen, warum im Presseinfo von „full speed Rock’n Roll“ die Rede war. Und auf einmal, kurz vor Ende des Stückes, fahren die Jungs einen Gang zurück und fangen richtig schön an zu bluesen, nur um dann im nächsten Stück „Deathrace“ wieder das Gaspedal voll durchzutreten. Man merkt, dass der Titel der Platte nicht aus purer Langeweile gewählt wurde, sondern das die Platte wirklich so etwas wie ein Tribut an „Motörhead“ ist. Die ganze Platte über wird richtig Gas gegeben, einzige Ausnahme ist das Stück „Introduction To Outrage“, welches recht schwachbrüstig daher kommt und einen ganz seltsamen Beat hat, der so klingt, als würde die CD ein wenig springen, denn die Drums passen da einfach nicht zur Gitarre. Lassen wir diese 3:14 Minuten mal aus den Augen bieten die restlichen 26:16 Minuten richtig guten Rock’n Roll, für den sich auch Lemmy und Co. nicht schämen bräuchten („Cenobites“ klingt sogar verdächtig nach „Ace Of Spades“). Kommen wir also zur Endabrechnung: Wie schon gesagt, bei „Motörfreakout“ handelt es sich um des zweite Album der seid 1999 existierenden Bad Machine. 11 Stücke umfasst sie insgesamt, 10 davon sind gutklassiger Rock’n Roll á la „Motörhead“ und ein Stück ist weder Fisch noch Fleisch. Und genau an diesem Stück hängt es, dass ich der Platte nicht mehr als 3,5 Gitarren geben kann. Einer Band, die wirklich über dem Durchschnitt stehen will, darf so etwas einfach nicht passieren. Aber gut, daran will ich mich jetzt auch nicht zu sehr fest beißen, die Platte ist und bleibt gut und wenn man auf Bands wie „Motörhead“ oder „Zeke“ steht, wird man sich hier schnell heimisch fühlen.

Und wer die Jungs mal live sehen möchte hat am 11.11.05 im heimischen „Unicum“ dazu die Möglichkeit!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen