Bei Rückenschmerzen – keine oder weniger Schmerzmittel, dafür CBD-Öl?

Immer mehr Menschen entdecken einen bestimmten Bestandteil aus der Hanfpflanze als natürliche Alternative gegen Schmerz (zum Beispiel Rückenschmerzen).

CBD-Öl bei Rückenschmerzen?

Bei Rückenschmerzen - keine oder weniger Schmerzmittel, dafür CBD-Öl?
Bei Rückenschmerzen – keine oder weniger Schmerzmittel, dafür CBD-Öl?

Gemeint ist CBD oder Cannabidiol, ein Cannabinoid, das mit einem Pflanzenöl als Trägerstoff vermischt angeboten wird. Da CBD anders als das ebenfalls bekannte Cannabinoid THC keine Sucht und keinen Rausch erzeugt, verliert Cannabis mit den CBD Ölen den Ruch einer abhängig machenden Droge.

Rückenleiden und damit verbundene Schmerzzustände gehören zu den am meisten verbreiteten und gefürchteten Schmerzen. Wegen potenzieller Nebenwirkungen klassischer Schmerzmittel sind viele Betroffene auf der Suche nach einer natürlichen und wirksamen Alternative. Kann Cannabis Öl auch gegen Rückenprobleme eingesetzt werden?

Wir haben in diesem Beitrag die wichtigsten Informationen zum Thema Cannabis CBD bei Rückenleiden für Sie zusammengefasst.

Rückenschmerzen, klassische Arzneimittel und typische Hausmittel

Fast jeder von uns bekommt es mindestens einmal in seinem Leben mit Kreuzschmerzen zu tun. Viele Menschen entwickeln sogar chronische Schmerzzustände. Die Ursachen für den Kreuzschmerz sind vielfältig. Das erschwert die Diagnostik und eine individuell abgestimmte Behandlung. Deshalb stellen die meisten Ärzte die Schmerzbekämpfung in den Mittelpunkt.

Sie bekämpfen bei Kreuzschmerz das Symptom. Dabei trauen sie klassischen Schmerzmitteln zu, die Schmerzzustände effektiv zu lindern. Arzneimittel werden dabei innerlich in Form von Tabletten und Kapseln sowie äußerlich in Form von Salben und Cremes eingesetzt. Die Schmerzlinderung gelingt nicht immer.

Außerdem ist die Wirkung häufig mit mehr oder minder intensiven Nebenwirkungen verbunden. Alternativ kommen besonders in der Selbstanwendung verschiedene Kräuteröle in äußerer Anwendung in Frage. Bei ihnen besteht vor allem das Problem, dass sie mit intensiven Schmerzzuständen regelmäßig nicht fertig werden und die Wirkung nicht lange anhält.

Cannabisöl wäre interessant für Rückenprobleme, wenn das Öl wirksam und gleichzeitig nebenwirkungsarm Schmerz lindern helfen könnte.

Gewichtsabnahme: Ist Abnehmen mit Cannabis bzw. CBD-Öl möglich?

Nicht immer wirksam

Unser Rücken ist ein besonders sensibler anatomischer Bereich. An der Wirbelsäule kommen Nervenzusammen. Nerven haben sehr viel mit Schmerzentstehung zu tun. Das bedeutet grundsätzlich, dass die Schmerzen im Rückenbereich leicht chronisch werden und dass starke Nervenschmerzen auftreten können.

Unser moderner Lebensstil ist nicht rückenfreundlich. Manches Medikament zeigt bei Rückenschmerz keine überzeugende Wirkung. Bei vielen dieser Arzneimittel muss die Dosis immer weiter gesteigert werden, wenn Rückenschmerzen über längere Zeit anhalten. Das ist für viele Betroffene sehr belastend und steigert die Gefahr von Nebenwirkungen.



15% Rabatt auf die erste Bestellung mit Code: METALLER15 – 10% Rabatt auf Folgebestellungen mit dem Code: MET_10OFF auf enecta.de
15% Rabatt auf die erste Bestellung mit Code: METALLER15 – 10% Rabatt auf Folgebestellungen mit dem Code: MET_10OFF auf enecta.de *
10% Rabatt bei CBD-Vital mit dem Code: METALLER10
10% Rabatt bei CBD-Vital mit dem Code: METALLER10 *
Nordic Oil - der Online-Spezialist für alle CBD (Cannabidiol) Produkte
10% Rabatt auf alles im NordicOil.de Shop mit dem Code: METALLER6 *

Das Metaller.de Hanf Magazin bietet sehr viele Informationen zum Thema Vollspektrum CBD Öl und der Vielzahl an Anwendungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel CBD Öl für Tiere, CBD bei Schlafstörungen und ob man den Versprechen mit der Entspannung aus der CBD-Öl Pipette trauen kann, wie das CBD-Öl in die Flasche kommt und warum CBD Automaten polarisieren.

Häufige Nebenwirkungen von Arzneimitteln

Schmerzzustände im Rückenbereich werden auf einer ersten Stufe meist mit den sogenannten NSAR in innerer Anwendung behandelt. Hinter der Abkürzung NSAR verbirgt sich eine Gruppe von Arzneimitteln, die ohne Cortison zur Schmerzbekämpfung dienen. Sie können vor allem den Magen schädigen.

Meist werden deshalb heute zusätzlich zu Wirkstoffen wie Diclofenac Magenschutzmittel gegeben. Bei den Magenschutzmitteln handelt es sich häufig um ein Medikament aus einer anderen bekannten Arzneimittelgruppe. Die Protonenpumpenhemmer wirken auf die Bildung der Magensäure ein, können aber ebenfalls eigene Nebenwirkungen haben.

Ergänzend kommen NSAR Wirkstoffe als Salbe oder Creme äußerlich zur Anwendung, ebenso wie die bereits beschriebenen Kräuteröle. In äußerlicher Anwendung sind Nebenwirkungen eher nicht zu befürchten. Dafür überzeugt die Wirkung häufig bei starkem Kreuzschmerz nicht. Produkte in topischer Anwendung (äußere Anwendung) sind deshalb meist nur eine Alternative bei schwachen, akuten Kreuzschmerzen.

Intensive Schmerzzustände und Nervenschmerzen sprechen in der Regel nicht ausreichend auf die NSAR an. Deshalb kommen auf einer zweiten Stufe synthetische Opioide für die Schmerzbekämpfung am Rücken infrage. Die Opioide haben ein Suchtpotenzial. Die Abhängigkeit droht als Nebenwirkung, insbesondere bei längerer Anwendung dieser Arzneimittel.

Der Cannabis Cup – Was steckt hinter dem legendären Cannabis-Festival?

Rückenbeschwerden haben nicht nur eine Ursache

Die Behandlung von schmerzhaften Rückenleiden ist herausfordernd, weil die Beschwerden so unterschiedliche Ursachen haben können. Hier gibt es unter anderem verschiedene Primärerkrankungen wie etwa Rheuma, Multiple Sklerose oder Tumorerkrankungen, die Beschwerden auslösen können.

Chronische Schmerzzustände entstehen häufig aber auch nach Unfällen, aufgrund ererbter/erworbener anatomischer Veränderungen und Fehlstellungen sowie durch Stress. Verspannungen aufgrund von Fehlhaltungen, zu langem Sitzen und ungenügender Bewegung sollen ebenfalls einen Großteil der Rückenprobleme begünstigen können.

Sind Nerven an den Rückenschmerzen beteiligt, wird es für die Betroffenen von der Schmerzintensität her sehr heikel.

Die Rolle der Faszien

Seit noch nicht allzu langer Zeit ist die Bedeutung der Faszien bei Schmerz bekannt. Faszien sind die Weichteile im Bindegewebe wie etwa Bänder, Sehnen und Knorpelplatten. Sie erstrecken sich über den ganzen Körper. Beispielsweise verläuft die größte Rückenfaszie vom unteren Teil der Rippen bis zum oberen Teil des Beckens.

Faszien benötigen Training und hier vor allem Dehnung. Untertrainiert können Verspannungen und Schmerzzustände unter anderem durch Verkürzung in den Faszienbereichen entstehen. Ihnen Unterstützung mit klassischen Schmerzmitteln geben zu wollen, hat nicht den erwünschten Effekt. Entspannung und Dehnung sind die Stichworte. Dabei kann vielleicht Cannabis Öl helfen.

Bei Rückenschmerzen - keine oder weniger Schmerzmittel, dafür CBD-Öl?
Bei Rückenschmerzen – keine oder weniger Schmerzmittel, dafür CBD-Öl?

CBD als Alternative bei Problemen am Rücken (Rückenschmerzen)

Von Cannabis CBD sind bisher kaum oder keine Nebenwirkungen in der Anwendung der Öle bei angemessener Dosierung bekannt. Cannabis Öl könnte von dieser Perspektive aus betrachtet eine Alternative gegen Schmerzen im Rückenbereich sein. Haben Cannabis Öle grundsätzlich das Potenzial, auf Schmerzzustände einwirken zu können?

Wie wirkt CBD?

Cannabisöle stehen seit kurzem im Fokus der Aufmerksamkeit bei Medizinern und Wissenschaftlern. Als sie verschiedene Wirkstoffe von Cannabis näher untersuchten, machten die beteiligten Forscher Anfang der 1990er Jahre eine spannende Entdeckung. Sie fanden heraus, dass Cannabinoide wie CBD und THC sich mit bestimmten Rezeptorstellen im menschlichen Nervensystem verbinden können.

Diese Rezeptorstellen interagieren normalerweise mit körpereigenen Stoffen (Endocannabinoide), die den Cannabinoiden aus Hanfpflanzen in ihrer Oberflächenstruktur sehr ähnlich sind. Über die Rezeptoren nehmen Botenstoffe (Neurotransmitter), die unser Organismus selbst herstellt, Einfluss auf Wahrnehmungen und Zustände wie etwa Schlaf, Angst und die Schmerzwahrnehmung.

Ist Cannabis (CBD) gesellschaftsfähig?

Je nach Rezeptor und je nach Neurotransmitter, die an dem jeweiligen Andockungsvorgang beteiligt sind, entsteht eine reizmindernde oder eine reizsteigernde Wirkung. Das Zusammenspiel von Rezeptoren und Botenstoffen heißt Endocannabinoid-System.

CBD und das Endocannabinoid-System

Obwohl in diesem Bereich noch nicht alles abschließend erklärt werden kann, nehmen die Experten heute an, dass die Cannabis Cannabinoide wie THC und CBD über diesen Mechanismus ebenfalls Einfluss auf Schmerzzustände nehmen können. Die Cannabinoide wie Cannabidiol wirken wie ein körpereigener Botenstoff.
Cannabis Öl scheint dabei insbesondere auch zu einer tiefen Entspannung des gesamten Organismus und damit auch des Rückens beitragen zu können.

CBD kann eine natürliche, schonende Alternative/Ergänzung sein

Es gibt noch keine zuverlässigen wissenschaftlichen Belege dafür, dass jeder Rückenschmerz in jeder Lebenssituation auf Cannabis CBD anspricht. Viele Anwender berichten aber von sehr positiven Erfahrungen mit den Cannabis Produkten. Sie schätzen das Öl als natürliche Alternative zu einem klassischen Medikament.

Viele Betroffene weisen ebenso darauf hin, dass sie die Dosis der konventionellen Schmerzmittel mit den Ölen vermindern konnten. Deshalb stehen bei Rückenschmerzen Schmerzmittel nicht unbedingt als Gegensätze dem CBD-Öl gegenüber. Vielmehr scheinen die Öle in vielen Fällen ein Medikament ergänzen zu können.

Auch die zusätzliche äußerliche Anwendung bewährter und als angenehm empfundener Kräuteröle wird durch die Cannabisöle nicht ausgeschlossen. Die Öle könnten möglich zu machen, individueller und natürlicher sowie vor allem entspannend gegen Kreuzschmerzen vorzugehen. Diese Entspannung könnte eine mögliche Basis der weiteren Schmerzlinderung sein.

Cannabisöle mit Cannabidiol sind bei Rückenschmerz neben oder anstelle von Schmerzmitteln eine Überlegung wert.

——————–

Autor: Max K.

Scroll to Top