Die Jungs wissen dieses mit ihrer Mischung aus NOFX, Green Day und Millencollin durchaus auf mein Gesicht zu zaubern. Lustig, locker flockig klingt der U.S. Punk aus Hannover (ja, das in Niedersachsen) aus den Boxen und macht absolut Lust auf mehr. Schön punkige Riffs mit nem leichten Ska Touch, das typische Drumming und zwei gut passende Stimmen dazu. Dann kann man Hits wie „Forever And Ever“ und das rotzigere „3 Days 2 Ways“ genießen. Oder man gibt sich mal die feine Aussage des Refrains vom Titeltrack „You Play You Strike You Win“. Alles in allem ein rundes Ding. Anmerken muss man nur, dass der Sound teilweise etwas lau aus den Boxen dröhnt. Schade eigentlich, denn die Jungs um Fronter Fletcher haben echt gute Arbeit geleistet. Da hat wohl jemand im Institut für Wohlklangforschung gepennt. Trotzdem ist die Scheibe für jeden Rocker an diesen Sommertagen zu empfehlen. Wer noch nicht sicher ist, der haue sich mal den Kracher der Scheibe, „Sweet Island“ auf die Ohren. Ich jedenfalls hüpf jetzt mal raus.