Es handelt sich hierbei um die Art von Musik, bei der man nicht sagen kann, ob es Melodic Death Metal oder Metalcore ist: Die Wahrheit liegt sicherlich irgendwo dazwischen. Der Opener „Demonic“ weist mit den treibenden Gitarren, einem klaren Backgroundgesang und dem für den Metalcore typischen Kreischgesang den Weg. Schon nach den ersten Klängen bemerkt man, dass die Produktion für eine Promo CD sehr kräftig ausgefallen ist. Die Musik erinnert ein wenig an Neaera. Danach folgt mit „Behind the lie“ ein Lied mit durchgängig melodischer Gitarrenarbeit und sehr dominantem Backgroundgesang. Beim Lied „Deadline“ werden sich in Bezug auf die führenden Keyboards am Anfang und den etwas schwulstig wirkenden Backgroundgesang die Geister scheiden. Dafür gibt es aber ein gefälliges Gitarrensolo.Mit den beiden letzten Liedern kommen die interessantesten Stücke dieser Promo CD. Das Lied „Silent revolution“ frisst sich sofort in die Gehörgänge. Hier wird hartes Riffing gepaart mit Melodie unterstützenden Keyboads und melodischem Gitarrengefrickel. Bei „Graveheart“, welches ohne Backgroundgesang auskommt, überzeugt das treibende Schlagzeug. Zu guter Letzt sorgen die Gitarren für einen ruhigen melodischen Ausklang. Die Band hat ein beeindruckendes Debüt geschaffen. Die Lieder verlieren auch nach mehrmaligem Hören nicht ihren Charme. Da darf man sehr gespannt sein, was die Zukunft bringt.