Britische Dark-Wave-Band Bauhaus als Fundament des Gothic Rock

Bauhaus ist eine britische Dark-Wave-Band, die gemeinsam mit Künstlern wie The Cure oder David Bowie das Fundament für die Musik legte, was später als Gothic Rock bekannt wurde. Die Band verknüpfte einen andauernden, experimentellen Musikstil mit trübsinnigen und dunklen Texten und einem Auftreten in geheimnisvoller Kleidung mit düsterem Make-up.

Bauhaus

Gothic Mode bei EMP
Gothic Mode bei EMP *

Gegründet wurde die Band 1978 im englischen Northampton. Die vier Kunststudenten Peter Murphy, Daniel Ash, David J und Kevin Haskins benannten sich nach der 1919 in Weimar gegründeten Kunst- und Designschule Bauhaus. Mit dem Lied „Bela Lugosi's dead“ schufen sie 1979 einen Klassiker des Genres. Die Band veröffentlichte vier Studioalben und ein Livealbum. 1983 löste sich die Band nach einigen Meinungsverschiedenheiten auf.

Peter Murphy avancierte zum Idol der europäischen Gothic-Bewegung der 80er Jahre und diente James O'Barr als Vorbild für seine Comic-Figur „The Crow“. 1984 veröffentlichte er zusammen mit Mick Karn eine LP.

Der Rest der Band schloss sich zunächst unter den Namen Tones On Tail, und schließlich als Fast-Reunion als Love and Rockets sehr erfolgreich zusammen.

Gothic bei EMP
Gothic bei EMP *

1998 gab es eine Wiedervereinigung von Bauhaus für eine Tournee.

Im Herbst 2005 sowie Winter 2006 gab es erneut eine Tour unter dem Titel Near the Atmosphere.

Im März 2008 erschien ein neues Album namens Go Away White. Aufgenommen wurde es innerhalb von 18 Tagen mit der Originalbesetzung. Dieses Album soll das letzte sein und die Bandmitglieder sähen es als „posthumen Schwanengesang“ an.

——————–

Autor: ArchiVader

Jetzt lesen:
Die Gothic Kultur - Elemente einer stillvoll orientierten Subkultur
Scroll to Top