Mit ihrem, wie es ihr Name schon verrät, achten Werk präsentieren uns Catamenia auch im Jahre 2008, dass sie die musikalische Kunst der härteren Gangart verstehen.

So traten sie auch schon mit Größen wie Fintroll, Equilibirum oder Manegarm auf, welche sich in diesem Genre schon einen Namen gemacht haben. Aber ein Silberling, welcher über eine Stunde geht, ist in diesem Genre echt zu lang.

Selbst ich, als Fan dieser Musik ist mit solch einer Spielzeit überfordert. Einen wirklich Höhepunkt hat diese CD leider nicht, die Lieder verschmelzen in einander und es klingt, wie ein niemals endender Song.

Nach den ersten 5 Liedern wird die CD auch ziemlich anstrengend, sorry, aber über eine Stunde ist einfach zu lang.

Für richtige Fans dieses Genres vielleicht interessant, möchte aber nichts falsches versprechen.