Um zu verstehen, wie und wozu man CBD-Kosmetik anwenden kann, muss man vielleicht wissen, was CBD ist, wie es wirkt und möglicherweise sollte man auch mit ein paar Mythen aufräumen, die sich von Beginn an um die Hanfpflanze ranken. Um zu verstehen, wie und wozu man CBD-Kosmetik anwenden kann, muss man vielleicht wissen, was CBD ist, wie es wirkt und möglicherweise sollte man auch mit ein paar Mythen aufräumen, die sich von Beginn an um die Hanfpflanze ranken.

In der CBD Blüte liegt die Kraft – 3 interessante Shortfacts dazu

CBD Öl, CBD Kapseln uvm. – zum Nordic Oil Shop Bild anklicken (*Werbung)

Was bedeutet CBD? Was genau ist das eigentlich?

Die Abkürzung steht für Cannabidiol und ist ein Bestandteil der Cannabisblüte. Wie das Tetrahydrocannabinol, kurz THC, ist auch CBD ein Cannabinoid. Auch wenn sie Teil der gleichen Pflanze und biologisch zur gleichen Gattung gehören, so sind diese beiden Stoffe in ihrer Wirkung doch sehr unterschiedlich. Während THC vor allem wegen seiner berauschenden, psychoaktiven Wirkung konsumiert wird, nutzt man CBD vor allem medizinisch *. Die Einsatzgebiete sind vielfältig und die gezielte Behandlung steckt noch in den Kinderschuhen, Studien belegen aber gute Ergebnisse bei:

– Schlafproblemen
– Übelkeit, Unwohlsein
– Entzündungen
– Schmerzen
– Angst
– Stress
– Epilepsie
– Krebs
– Hautkrankheiten

Werde CBD Affiliate bei nordicoil.de! (Klicke hier!)

Für die Kosmetikindustrie ist natürlich vor allem Letzteres von höchster Relevanz. Die äußerliche Anwendung von CBD ist immer mehr auf dem Vormarsch, der Wirkstoff ist hochwirksam und dabei super verträglich. Unsere Haut verfügt, wie jedes Organ, über Cannabinoid-Rezeptoren, wodurch Kosmetik mit CBD so gut wirken kann. Obwohl Cannabidiol auch eine schmerzlindernde Wirkung haben kann, wird diese bei der äußerlichen Anwendung nicht zum Tragen kommen. Nur bei der inneren Einnahme entfaltet der Stoff diese Wirkung.

Kosmetische Anwendungsgebiete von CBD

– Akne
– Schuppenflechte
– Neurodermitis
– Sehr trockene Haut
– Lupus

Die ersten drei Krankheitsbilder resultieren alle aus Entzündungen heraus. CBD wirkt stark entzündungshemmend, wodurch es natürlich geradezu prädestiniert ist für die Anwendung.

Augen auf beim Produktkauf – auf diese 3 Faktoren kommt es an

Damit die CBD-Kosmetik ihre volle Wirkung entfalten und Linderung verschaffen kann, muss sie richtig angewendet werden, deswegen hier drei Punkte, die man unbedingt beachten sollte:

1. CBD-Konzentration
Je höher CBD im Produkt konzentriert ist, desto höher eben auch die Wirksamkeit. Ein guter Richtwert sind 100 – 200 mg CBD pro Produkt. Es gibt aber durchaus auch höher dosierte Produkte mit bis zu 1500 mg.

2. Behandlungsstelle
Während bei entzündeter Körperhaut eine Bodylotion am sinnvollsten ist, arbeitet man im Gesicht lieber mit Cremes und trägt Salben beispielsweise nur punktuell auf.

3. Inhaltsstoffe
Wie bei jeder anderen Kosmetik auch, sollten die Inhaltsstoffe hochwertig und optimal aufeinander abgestimmt sein. Ein hoher CBD-Gehalt nützt nicht viel, wenn der Rest der Inhaltsstoffe von minderer Qualität ist. Parabene sollte man grundsätzlich meiden.

Beachtet man diese Dinge und nutzt die CBD-Kosmetik mit Sinn und Verstand, kann man fantastische Ergebnisse erzielen und auf langfristige Linderung und Heilung hoffen.

Die bereitgestellten Inhalte dienen ausschließlich zur Information und Weiterbildung und ersetzen auf keinen Fall eine medizinische Beratung durch einen Arzt oder Apotheker. Unsere Texte dienen nicht zur eigenständigen Diagnose und zur Behandlung von Krankheiten.

(* = Werbung)

—————————————

Autor: Chong


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

CBD Kosmetik – alles, was man darüber wissen muss: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 1abgegebenen Stimmen.
Loading...