CBD steht als Abkürzung für Cannabidiol. Es ist den Cannabinoiden zuzuordnen. Im Gegensatz zum THC (Tetrahydrocannabinol) ist es fast nicht psychoaktiv, wird aber ebenfalls aus der weiblichen Hanfpflanze gewonnen. In den Pflanzenteilen kommt das CBD hauptsächlich als Säure vor. Im Körper bindet es an bestimmte Rezeptoren und kann so seine Wirkung entfalten.

Obwohl von unterschiedlichen wohltuenden Effekten gegen eine Vielzahl körperlicher und psychischer Leiden berichtet wird, ist der genaue Wirkmechanismus bis jetzt noch nicht entdeckt. Jedoch wird eine Wirkung auf die Mitochondrien vermutet. Zum Großteil werden Cannabidiol Präparate in Form von Öl oral eingenommen.

In der CBD Blüte liegt die Kraft – 3 interessante Shortfacts dazu

CBD Öl, CBD Kapseln uvm. – zum Nordic Oil Shop Bild anklicken (*Werbung)

Was genau versteht man unter einer PTBS?

PBTS steht für posttraumatische Belastungsstörung. Hierbei handelt es sich um eine Reaktion der Psyche auf ein schwer zu verarbeitendes und heftiges Ereignis. Anzeichen dafür treten häufig verzögert auf. Ein sogenanntes Trauma kann durch unterschiedliche Ursachen ausgelöst werden.

Zu den häufigsten gehören verschiedene Unfälle, Verbrechen mit Gewalthandlung, Kriege oder zerstörerische Naturereignisse. Personen, die von PTBS betroffen sind, erleben häufig ein Gefühl der Schutzlosigkeit und Angst. Sie fühlen sich, nach einer Zeit, nicht im Stande die Situation alleine zu bewältigen. Oft werden Ausschnitte oder bestimmte Sequenzen des Vorfalls in sogenannten „Flashbacks“ wiedererlebt.

Werde CBD Affiliate bei nordicoil.de! (Klicke hier!)

Wie kann CBD bei einer PTBS helfen?

Einige Patienten haben über eine signifikante Besserung der Symptome einer PTBS nach der Einnahme von CBD-Öl berichtet. Zurzeit gibt es zwar noch keine wissenschaftliche Studie zur Wirkung von CBD auf Patienten mit einer posttraumatischen Belastungsstörung. Jedoch waren die ersten Erfolge so vielversprechend, dass nun vermehrt an der medizinischen Wirkung von CBD geforscht wird.

Vor allem gegen die Angstzustände, welche eine häufige Begleiterscheinung bei einer PTBS darstellen, soll CBD sehr positiv wirken. Auch die krampflösende und entspannende Wirkung von CBD-Öl * ist sehr hilfreich gegen die Symptome einer PTBS.

Welche Vorteile bietet CBD bei der Behandlung von posttraumatischen Belastungsstörungen

Durch die tiefgehenden Symptome einer PTBS ist es eine große Herausforderung diese zu behandeln. Eine erfolgreiche Behandlung sollte auf die physischen und psychischen Aspekte einer PTBS eingehen. Genau das wird durch CBD ermöglicht, da es sowohl auf den Geist als auch auf den Körper wirkt.

Allerdings muss beachtet werden, dass bei einer solchen Behandlung auch Nebenwirkungen auftreten können. Deshalb ist es ratsam, sich vorher mit einem Arzt abzusprechen. Nebenwirkungen können sich unter anderem durch Schlaflosigkeit, geringen Blutdruck oder Scheinbilder bemerkbar machen. Doch diese treten überaus selten auf und ansonsten ist CBD sehr sicher in der Anwendung. Es bietet immerhin viele positive Aspekte, die in einschlägigen Kreisen hoch gelobt werden.

Neue Forschungsergebnisse werden beitragen, noch mehr über die Wirkung von CBD auf PTBS Patienten liefern.

Die bereitgestellten Inhalte dienen ausschließlich zur Information und Weiterbildung und ersetzen auf keinen Fall eine medizinische Beratung durch einen Arzt oder Apotheker. Unsere Texte dienen nicht zur eigenständigen Diagnose und zur Behandlung von Krankheiten.

(* = Werbung)

—————————————

Autor: Chong


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

CBD und PTBS – eine Kombination, welche effektive Linderung verspricht: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 1abgegebenen Stimmen.
Loading...