CBDonnerstag KW3/2020: CBD (Cannabidiol) und Schlafstörungen

Schlafstörungen – fast jeder von uns wird sie kennen: Diese Nächte, in denen man zwar total müde ist, sich aufs Bett freut, und kaum liegt man drin, dreht der Kopf auf: „Wie viele Nachkommastellen hat Pi? Wie hört sich „Saturday Satan“ von Powerwolf rückwärts an? Und haben Pinguine Knie?“ So und so ähnlich werden wir geplagt, dazwischen sehen wir auf die Uhr und rechnen uns aus, wie lange uns noch bleibt, bis der Wecker bimmelt. Wenn das jetzt nur selten vorkommt, ist es zwar unangenehm, aber nicht weiter tragisch. Gehören wir aber zu dem einen Drittel der deutschen Bevölkerung, welches an Schlafstörungen leidet, dann spielt sich dieses Szenario regelmäßig ab.

CBD und Schlafstörungen

CBDonnerstag KW3/2020: CBD und Schlafstörungen
CBDonnerstag KW3/2020: CBD und Schlafstörungen

Die Ursachen dafür sind vielfältig:
• Psychischer Stress,
• Probleme am Arbeitsplatz,
• Depressionen, Schichtarbeit,
• Schmerzen,
• Belästigung durch Lärm oder Licht,
• nervige Beinbewegungen durch das Restless Legs-Syndrom uvm…

Schlafstörungen sind nicht nur ein Problem, solange wir im Bett liegen, sondern begleiten uns durch den ganzen Tag, wenn wir uns unausgeruht und energielos fühlen, leicht reizbar sind und uns am liebsten irgendwo verkriechen wollen. Schlafmangel mindert erheblich die Lebensqualität, das kann jeder bestätigen, der länger darunter leidet.

…. und was hat das Ganze nun mit unserem CBDonnerstag zu tun? Der fällt heute aus, wir möchten dir eine neue Matratze verkaufen. Nein, Quatsch: Zu den Maßnahmen gegen Schlaflosigkeit, die du selbst ergreifen kannst, gehört nämlich auch CBD. Falls du jetzt wirklich aus dem Nichts in diesen Artikel eingestiegen bist und noch nie von CBD gehört hast: Die Rede ist von Cannabidiol, einem Cannabinoid aus der weiblichen Hanfpflanze, welches nicht psychaktiv wirksam ist, aber einige sehr nützliche gesundheitsfördernde Eigenschaften hat. Davon und über alles andere Wissenswerte rund um CBD erzählen wir dir hier immer am CBDonnerstag.


Die besten Black Friday Angebote 2020 für CBD Öl

AnbieterShop*Rabattcode *Black Friday Angebot
Rabatt einlösenHier klicken für Rabatt44% Rabatt auf ALLE Produkte von Hanfosan. Es wird kein Code benötigt. 26.11.2020 bis 30.11.2020
Rabattcode einlösenGREEN40
40% Rabatt auf alle CBD Produkte vom 26. bis 30.11.2020
Rabattcode einlösenGreenFriday30
30% auf das 10% Premium Öl
vom 27.11. bis 29.11.2020
Rabattcode einlösenGREENNOVEMBER202020% vom 16.11. bis 30.11.2020
Rabattcode einlösenBlack2020% Rabatt auf alles bis 30.11.2020
Rabattcode einlösenBLACKFRIDAY30
----------
BLACKFRIDAY20
30% vom 27.11. bis 29.11.2020
----------
20% vom 23.11. bis 27.11.2020
Rabattcode einlösenblackweek1818% auf CBD Öl - (nicht für Bundles) bis 29.11.2020
Rabattcode einlösenAKUT2525% Rabatt auf das gesamte Sortiment + gratis BUDDYakut 500 ab 30 Euro Einkaufswert 27.11. bis 30.11.2020
Rabattcode einlösenBLACK2020 % Rabatt auf das CBD-Öl 5 % von 24.11. bis 06.12.2020
Rabattcode einlösenCYBERWEEK20Cyberweek: 20% auf Alles vom 23.11 bis zum 29.11. Nur solange der Vorrat reicht! Mindestbestellwert 40€
NaturecanRabattcode einlösenCBDBF10Bis zu 40% Rabatt + 10% EXTRA auf alles ab sofort bis 30.11.2020
Gutscheincodes gültig bis auf Widerruf! Nicht kombinierbar mit Aktionen oder anderen Gutscheinen. Angaben ohne Gewähr! ( * Werbung / Affiliatelink)


CBD Öl von chemps.de als zertifiziertes Medizinprodukt


CHEMPS unterscheidet sich in einem Aspekt von allen anderen Marken, welche CBD-Produkte vertreiben: Die hier angebotenen CBD-Produkte sind nicht Nahrungsergänzungsmittel, sondern Medizinprodukte. Diese entsprechen nämlich der Klasse 1 der EU-Klassifizierung.

Jetzt lesen:
CBDonnerstag KW23/2020: CBD kulinarisch - schmecken Hanfpizza, Hanfburger und Co.?

Das Produktsortiment von Chemps.de bezieht sich aktuell ausschließlich auf CBD-Öle, da diese sich aufgrund ihrer vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der größten Beliebtheit erfreuen. Dadurch konzentriert sich CHEMPS zwar auf ein etwas kleineres Produktsortiment als andere Online CBD Shops, allerdings fällt dieses hier sehr hochwertig aus und zeichnet sich durch seine herausragende Qualität aus. Noch im ersten Quartal 2020 soll das Sortiment stark erweitert werden und auch CBD Tabletten, Kapseln und Kosmetik enthalten.


Schlafstörungen: Wie hilft CBD beim Einschlafen?

Bevor du völlig fertig zum Schlafmittel greifst, gibt es noch ein paar andere Faktoren, die du zusätzlich überprüfen solltest:

• Temperatur und Lichtverhältnisse im Schlafzimmer,
• deine abendlichen Ess- und Trinkgewohnheiten,
• schaust du im Bett TV, bzw. hast dein Tablet oder Handy bei dir,
• wie viel bewegst du dich tagsüber,
• liegst du bequem in deinem Bett (nein, wir wollen dir wirklich keine Matratze verkaufen)

Wenn es an diesen Gewohnheiten und Umständen nichts zu verbessern gibt, kann ein schlafförderndes Mittel probiert werden. Lässt du dir ein Schlafmittel verschreiben, funktioniert es oft recht gut. Und leider liegt genau das Problem: Die wahren Ursachen oder Probleme der Schlafstörung werden dann nicht mehr angegangen, weil es ja so auch geht. Zudem sind Schlafmittel oft mit Nebenwirkungen behaftet, sodass du morgens wie verkatert aufwachst. Und wenn sich dein Körper daran gewöhnt hat, mit Schlafmitteln einzuschlafen, entwickelt sich ein Kreislauf, aus dem es schwierig wird, wieder auszusteigen.

Und genau hier setzt CBD an: Es wirkt muskelentspannend, angstlösend und schlaffördernd. Deshalb, weil es mit den entsprechenden Rezeptoren in unserem Nervensystem interagiert und bemüht ist, ein Gleichgewicht herzustellen.

CBD beruhigt und lindert Ängste

Wenn du zum Beispiel unruhig schläfst, öfters aufschreckst, dich hin- und herwälzt oder Albträume hast, versucht dein Körper, den Stress von untertags abzubauen. Das kann sogar so weit gehen, dass du ungern ins Bett gehst, weil du schon weißt, was dich wieder erwartet. Dabei sollte das genaue Gegenteil passieren, dein Körper sollte sich erholen, die Reserven auffüllen und Kraft für den Tag schöpfen. Das CBD-Öl kann dir dabei helfen, den gedanklichen „Teufelskreis“ zu durchbrechen, Ängste zu lösen und dir wieder zu einem normalen Schlafverhältnis zu helfen.

CBD entspannt die Muskulatur

Wenn dein Problem nicht oder nicht nur das Gedankenkreisen ist, sondern du völlig unentspannt im Bett liegst, kann CBD helfen, weil es deine Muskeln lockert. Keine Sorge, natürlich nicht in einer Weise, die dich die Kontrolle über deinen Körper verlieren lässt. Und es braucht mehr als eine „homöopathische“ Dosierung. Das heißt, gegen Schlafstörungen (ebenso wie auch zur Schmerzlinderung) solltest du zu einem höher konzentrierten CBD-Öl greifen. Im Nordic Oil-Shop findest du hier zum Beispiel ein CBD-Öl mit einer Konzentration von 15 %, wenn du die Konzentration von 5 % getestet und als zu niedrig empfunden hast. Vor einer Überdosis brauchst du dich nicht zu fürchten, auch nicht vor einem „Kater“ am nächsten Morgen. Am besten gibst du das CBD-Öl direkt vor dem Zubettgehen unter die Zunge (ja, es schmeckt ein wenig gewöhnungsbedürftig). Mit einem Wirkungseintritt kannst du in ca. 20 bis 30 Minuten rechnen. Was dann eintritt, ist kein komatöser Knockout, sondern ein angenehmer Ruhezustand, der dir das Einschlafen ermöglicht.

Jetzt lesen:
CBDonnerstag KW25/2020: Tschüss Pandaaugen – mit CBD gegen Augenringe

CBD wirkt schmerzlindernd

Schmerzen können ein schwerwiegender Grund für deine Schlafprobleme sein. Je nach Ursache sind sie auch nicht leicht zu beseitigen. Aber gehen wir einmal von den beiden Volkskrankheiten Kopf- und Rückenschmerzen aus, welche bei vielen Menschen bereits chronisch sind, kann sich CBD durchaus positiv bemerkbar machen. Dieser Punkt ist so vielfältig, dass es definitiv einen eigenen CBDonnerstag zum Thema geben wird. Kurz gefasst handelt es sich bei der Wirkung auch wieder um eine Interaktion mit CBD und unseren Rezeptoren im Gehirn. Für diese ist CBD nämlich absolut nichts Fremdes, denn auch wir selbst stellen körpereigene Cannabinoide her. Die Wissenschaft beschäftigt sich derzeit noch mit mehreren Erklärungsansätzen, wie etwa, ob sich CBD an den für die Empfindung von Schmerzen verantwortliche CB2-Rezeptor bindet und diesen ein wenig „einbremst“. Eine andere Erklärung ist, dass der Körper dazu angeregt wird, mehr körpereigene Cannabinoide zu bilden. Möglicherweise wird auch der Körper daran gehindert, das körpereigene Cannabinoid Anandamid abzubauen. Auch eine Kombination dieser Erklärungsversuche ist möglich.

Sei es drum – lass dir von den Erklärungsansätzen nicht den Schlaf rauben. Die Hauptsache ist, dass du davon profitierst und keine Nebenwirkungen zu erleiden hast. Auch wirst du keinen Abhängigkeits- oder Gewöhnungseffekt erleben. Und nein, egal wie hoch die Konzentration des CBD-Öls ist, du wirst auch nicht high davon werden. Das liegt daran, dass die in Deutschland verkauften Produkte einen THC-Gehalt unter 0,2 % aufweisen müssen. Und THC ist nun einmal der einzige Stoff der Hanfpflanze, der psychoaktiv wirksam ist….

—————————————

Autorin: CBDoris

CBDonnerstag KW3/2020: CBD und Schlafstörungen
CBDonnerstag KW3/2020: CBD und Schlafstörungen

CBD-Öl und andere CBD Produkte (Cannabinoide) gegen Schlaflosigkeit

Wer schon einmal über CBD und seine Wirkung gehört hat weiß, dass CBD bei unterschiedlichen Problemen helfen kann. Es lindert Schmerzen, sorgt für Entspannung und kann beruhigen. Menschen, die an Schlaflosigkeit leiden, könnte genau diese Wirkung helfen. Was ist Schlaflosigkeit genau? Warum bekommt man sie und wie lässt sie sich mit CBD behandeln? Viele Menschen stellen sich diese Fragen und wollen sich vor der Einnahme von CBD einfach genauer informieren!

Was sind Schlafstörungen bzw. was ist Schlaflosigkeit?

In der Medizin wird Schlaflosigkeit als “die Unfähigkeit einzuschlafen” bezeichnet. Wer schon einmal über einige Stunden in der Nacht wach gelegen hat und einfach nicht einschlafen konnte weiß, wie schlimm das ist. Man versucht einfach alles, um endlich Ruhe und Schlaf zu finden und schafft es einfach nicht! Vielleicht steht man auch das eine oder andere Mal auf und dreht seine Runden, bevor man es wieder, ohne Erfolg, versucht. Wer diese Sache kennt und sie oftmals erleben muss, leider unter Schlafstörungen. Schlafstörungen kommen bei einem sehr großen Teil der Menschen vor und sind daher gar nicht so selten, wie man nun vielleicht annehmen möchte. Eines sind sie jedoch in jedem Fall: Lästig!

Wer oftmals unter Schlaflosigkeit leidet, kann chronische Krankheiten bekommen. Menschen, die mit diesem Problem zu kämpfen haben, klagen oft über Nervosität, Unwohlsein und sind körperlich sowie mental einfach nicht fit. Dies muss jedoch nicht sein!

Vorteile von CBD bei Schlaflosigkeit

Bei CBD handelt es sich um ein sogenanntes Cannabinoid, welches ein Bestandteil der Cannabispflanze ist. Es enthält das Cannabisextrakt, nicht jedoch THC, das für die psychoaktive Eigenschaft von Marihuana weltweit bekannt ist.

Festgestellt wurde, dass CBD bei einer großen Zahl von Krankheiten helfen kann. Manchmal hilft CBD sogar dann, wenn die Schulmedizin versagt.

Jetzt lesen:
CBDonnerstag KW9/2020: Es war einmal ... Historische Hanfgeschichten

CBD weist nicht nur eine beruhigende, sondern auch eine entzündungshemmende Eigenschaft auf. Zudem besitzt es antipsychotische Eigenschaften, die gegen Schlaflosigkeit wirksam sein können. CBD kann die Symptome minimieren, für Entspannung und Beruhigung sorgen und Ängste nehmen. Viele Menschen berichten, dass sie durch CBD wieder besser und tiefer schlafen können.

Die Dosierung bei Schlaflosigkeit

CBD ist außerordentlich wirksam. Dennoch gibt es keine wirkliche Dosierung. Grund hierfür ist zum einen, dass es sich um ein Naturprodukt handelt, das man nicht so schnell überdosieren kann und zum anderen, dass jeder Mensch und somit auch jeder Körper anders auf den Wirkstoff reagiert.

Es wird daher geraten zuerst einmal mit einer geringen Menge an CBD zu beginnen. Der Körper kann sich somit langsam an den Wirkstoff gewöhnen und man selbst kann beobachten, wie gut man CBD verträgt und wie viel für sein Problem bereits ausreichend ist.

Gesagt sei, dass bereits eine sehr geringe Menge von CBD großartige Erfolge versprechen kann. Durchschnittlich kann man davon ausgehen, dass bereits 25 mg täglich bei Schlafstörungen ausreichen. Eine höhere Dosis kann bei starken Symptomen angewandt werden.

Anders als in der Schulmedizin kommt es dabei nur sehr selten zu Nebenwirkungen wie beispielsweise einem trockenen Mund. Aufpassen sollte man bei CBD nur dann, wenn bereits andere Medikamente eingenommen werden. Hier kann es unter Umständen zu Wechselwirkungen kommen. In diesem Fall sollte zuvor ein Arzt befragt werden!

Studien zu CBD und Schlaflosigkeit

Auch einige Studien gibt es zu CBD und Schlaflosigkeit. Die Studien zeigen, dass CBD vor allem beruhigend wirkt und die Menschen entspannt. Oftmals reicht schon allein diese Tatsache aus, dass Betroffene wieder einschlafen können.

Viele Betroffene haben außerdem darüber berichtet, dass sie durch CBD keine Alpträume mehr hatten. Im Allgemeinen kann man sagen, dass der Schlaf durch CBD generell besser werden kann. Studien zeigen, dass betroffene Personen oftmals tiefer und besser schlafen und endlich wieder eine Nacht durchschlafen können.

CBD-Produkte bei Nordic Oil gegen Schlafstörungen

Wer es mit CBD bei Schlafproblemen einmal versuchen will, sollte NordicOil.de einen Besuch abstatten. Hier finden Konsumenten viele unterschiedliche Produkte, die für die innere und äußere Anwendung geeignet sind.

Bei NordicOil.de * findet man nicht nur CBD-Öl in hoher Qualität, sondern auch in unterschiedlichen Prozenten. Die meisten Menschen beginnen übrigens mit dem 5%-igen Öl.
Auch Kristalle und Liquids gibt es hier zu finden. Liquids sind besonders beliebt, da man diese mit einem Vaporizer rauchen kann.

Um die Qualität der Produkte braucht man sich bei NordicOil in jedem Fall keine Sorgen machen. Die Produkte weisen stets eine sehr hohe Qualität auf und sind in jedem Fall frei von fraglichen Zusatzstoffen! Für die Wirksamkeit ist dies besonders wichtig. Zudem kann man nur mit reinen Produkten davon ausgehen, keine Nebenwirkungen erleiden zu müssen.

CBD hat bereits vielen Menschen bei unterschiedlichen Beschwerden weitergeholfen. Auch bei Schlaflosigkeit kann der Wirkstoff eine große Hilfe darstellen. Menschen, die unter Schlafproblemen leiden, berichten nach der Einnahme oftmals von einer Tiefenentspannung und können zum ersten Mal nach langer Zeit wieder durchschlafen. CBD kann zudem Ängste lindern und für einen besonders ruhigen und tiefen Schlaf sorgen. Wer zu dem Wirkstoff greift, sollte nur reine Produkte wählen, damit auch wirklich die gewünschte Wirkung ganz ohne Nebenwirkungen eintreten kann.

Scroll to Top