Es war ungefähr 18:00 Uhr. Ich befand mich auf dem Parkplatz des „Unicum“ in Osnabrück. Geplant war für den heutigen Abend ein Rock'n'Roll Event allererster Güteklasse. Headliner war die „TV-Total“-Gewinnerband Cellophane Suckers, die vor kurzem ihren gewonnenen Gig auf dem „Hurricane“ absolvierten.

Somit war ich dann doch sehr erstaunt, dass für das besagte Konzert keine

Bühne im regulären Sinne, sondern ein Lkw-Anhänger bereitgestellt wurde!

Obwohl der Start auf 18:30 Uhr angekündigt war, mussten all jene, die

sich zu dieser Uhrzeit (trotz des Länderspiels Deutschland vs.

Brasilien) eingefunden hatten, doch noch ein gutes Stündchen gedulden,

bis es dann um 19:30 Uhr hieß: „Hallo wir sind die Vaders aus

Ibbenbüren! Es gibt keinen Soundcheck, also fangen wir sofort an!“ Das

war eine klare Ansage und sofort ging es dann auch schon in einem sehr

zügigen Tempo los.

Die vier jungen Herren zelebrierten in ca. 30 Minuten eine sehr

ordentliche Punk Rock Show, die mich ab und an immer mal an Szenegrößen

wie „NOFX“ oder „Rancid“ erinnerte. Schade nur, dass zu diesem Zeitpunkt

vielleicht maximal 50 sporadische Zuschauer anwesend waren und die

Ibbenbürener keine Zugabe spielen durften.

Nach einer Umbauphase von knapp 30 Minuten starteten um 20:30

Uhr dann die Dustsuckers voll durch. Das Quartett aus

Hiddenhausen machte durch ihre sehr knallend-rock'n'rolligen Stücke Lust

auf unbändiges Kopfschütteln und unkontrolliertes Herumwirbeln, was

jedoch keiner der bereits Anwesenden anscheinend so richtig auskosten

wollte. Doch dadurch ließen sich Max Farmer und seine Mitstreiter nicht

beirren und spielten ein superfeines 60 Minuten Rotzrock-Set, das es in

sich hatte!

Danach folgte eine weitere recht lange Umbaupause von 35

Minuten. Doch dann hieß es um ca. 22:00 Uhr Bühne frei für die

osnabrücker Morgentod.

Begannen sie ihren Auftritt doch in altbekannter Punk Rock Manier mit

deutschen Lyrics und sicko Gesang, so mussten sie nach einer knappen

halben Stunde ihr Set leider vorzeitig abbrechen. Der Grund dafür war

ein Stromausfall. Sachen gibt´s…!

Eine weitere Umbaupause später war es dann endlich so weit für

den Headliner aus Köln. Und so betraten die Cellophane Suckers um

22:40 Uhr die Bühne auf dem „Unicum“-Parkplatz. Ohne lange zu fackeln

ging es sofort los.

Was sofort auffiel war, dass sie von der Musik und von der Bühnenpräsenz

her dermaßen authentisch waren, dass man teilweise dachte, man wäre in

eine Zeitkapsel geraten und befände sich nun irgendwo in den 70ern.

Die routinierten Musiker um Frontröhrer Sven brauchten nur wenige Songs

um das Publikum voll in ihren Bann zu ziehen. Und so feierten zur Mitte

des Sets allerhand begeisterte, jedoch total verschiedene Zuschauer vor

der Bühne eine wilde Party. Das war mal wieder der Beweis: Rock'n'Roll

verbindet die Menschen!

Ihr Set, das von vorne bis hinten ordentlich nach vorne ging,

beendeten sie nach einer lautstark geforderten Zugabe. Die insgesamt

knapp anderthalb Stunden lange Show, die uns die „Battle of the

Bands“-Gewinner präsentierten, war meiner Meinung nach auf jeden Fall

das Pflichtevent des Samstagabends in Osnabrück.

Ich für meinen Teil würde mich über ein baldiges Wiedersehen freuen.

Fazit: Gute Location, guter Sound, angenehme Stimmung,

gute Bands – Wer nicht erschienen ist, hat ein grandioses Event verpasst

Setlist Dustsucker:

Showdown

King Size

Backslider

Bronco Buster

Long drawn out

Rock'n'Roll sniper

The Pusher

Jack Knife Rendezvous

Spaceflight

Burning glass

Never turn your back

Live to be burnt

Bigger than ever

Twist my head

Setlist Cellophane Suckers:

Shoes

Doushbag

Little sister

April

Weak

Save my soul

Power Ballade

Drink

Ramrod

TNT

Disco

No Crime

This is Rock'n'Roll

Old Newsome

Terror

Been in love

Radio

—————————————

Location: xxxxx
Datum: xxxxx
Autor: xxxxxxxx


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

 


CBD Produkte von Nordicoil
Rabattaktion bei NORDICOIL verlängert!
Kaufen Sie 3 Ihrer Lieblingsprodukte zum Preis von 2
(außer Produkte für Tiere)
Rabattcode: 3FOR2
close-image