Feinster Heavy Metal im Stil der alten Schule gepaart mit leichten Power Metal-Einflüssen. Die 9 Songs sind eingängig und gehen gut ins Gehör, kleiner Mangel ist nur, dass das Schlagzeug ein wenig mehr Druck vertragen könnte und leider bleiben die Songs auch nicht sofort hängen.

Der Opener „Ride the Rainbow“ gefällt mir mit am Besten und zeigt auch schon sofort, dass die Leute ihr Handwerk verstehen. Vergleiche zu anderen Namhaften Bands kann ich hier nicht ziehen, Crystal Eyes ziehen ihr Ding durch und gehen ihre eigenen Wege.

Heavy Metal-Fans sollten jedenfalls mal reinhören, ich kann es nur empfehlen.