Destinova veröffentlichen ihr neues Album „PIECES“

Pieces, so heißt das neue Full-Length Album der Leverkusener Rock Band DESTINOVA. Es ist ihre bisher zweite Langspielplatte und ihre erste in neuer Besetzung.

Destinova veröffentlichen ihr neues Album „PIECES“ am 07.10.2022

Destinova veröffentlichen ihr neues Album "PIECES"
Destinova veröffentlichen ihr neues Album „PIECES“

Die vier Musiker bedienen sich instrumentell überwiegend aus den Genres Alternative Rock und Alternative Metal, aber auch Eindrücke aus dem Post Rock fließen in die Musik hinein. Doch auch Elemente des Stoner Rock und einen Indie Rock wird man in ihren Klängen feststellen können.

So beliefern sie auf diesem Album nicht nur den elanvollen Headbanger mit harten Soundbrettern und intensiven Screams, sondern bedienen auch den passionierten Musikgenießer mit fließenden instrumentellen Klängen und leidenschaftlichen Gesängen.

Viele der auf Pieces enthaltenen Titel wurden bereits Jahre vor dem Aufnahmeprozess geschrieben, doch von der Band für immer noch so gut befunden, dass sie sie einfach auch auf diesen Tonträger setzen mussten. So entstand ein Konglomerat aus Songs, die aus verschiedenen Ären von DESTINOVA stammen und vorerst wie unzusammenhängende Stücke erschienen, woraus sich der Titel Pieces ableiten lässt.
Doch durch das Aufarbeiten der älteren Lieder und die detailgetreue Arbeit an den neu geschriebenen Stücken, entstand ein stimmiges Soundgemisch, das das Album keineswegs zusammenhangslos erscheinen lässt und die Songs in einer gut überlegten Tracklist präsentiert
.
Eröffnet wird das Album von Earthquake, einem Titel, der das lang ersehnte Beben anspricht, das die Wiederauferstehung der Musikszene nach der ewig wirkenden Coronapause verursachte. In der besagten Pause entstand außerdem ein Songtext, der sich mit Leichtgläubigkeit im Zusammenhang mit Verschwörungstheorien befasst.

Diese Lyrics finden sich in Scryer wieder, wovon die Band außerdem ein Musikvideo drehte. Ganz andere und teilweise experimentelle Saiten ziehen DESTINOVA in den Tracks Paint a Stroke und We Float auf, die sich sphärisch auf diesem Album niederlassen und sich auf diesem Wege im ersteren mit der Heilung durch Meditation und Selbstliebe und im letzteren mit Spiritualität und Reinkarnation befassen.



Das genaue Gegenteil dessen bekommt man dann im Song Hit the Floor zu spüren, der sich vom Rest mit sehr emotionalem, klagendem Gesang und spürbarer innerer Verzweiflung abhebt. Weiterhin überarbeitete die Band ihr bisher bekanntestes Lied I count the Miles, von dem sie bereits 2015 ein Musikvideo veröffentlichten, indem sie den Text der zweiten Strophe, sowie das Gitarrensolo erneuerten und den Grundsound anpassten. Außerdem fand ein älteres Stück namens Zombie, welches ursprünglich schon auf ihrem ersten Album Nameless Goat landen sollte, auf Pieces ein lang ersehntes Zuhause. Abschließend beschreibt das Rock-Quartett in den Lyrics zu In the Mist ihren Blick in eine unklare vernebelte Zukunft, die sich durch dieses Album hoffentlich etwas aufklaren lässt.

Insgesamt präsentiert Pieces liebevolle, handgemachte Musik aus verschiedenen Genres des Rocks, ohne dabei auf viel Schnickschnack, wie Samples oder soundverändernde Effekte zugreifen zu müssen, wodurch beim Hören des Albums bereits ein Live-Erlebnis gefühlt werden kann.

Destinova Tourdates 2022

24.09. 2022 Leverkusen- KAW Kulturausbesserungswerk
01.10. 2022 Kamp-Lintfort – Club Carthago
07.10. 2022 Kronberg – Recepturkeller
08.10.2022 Euskirchen – Escalate Festival
14.10.2022 Hachenburg – Pit`s
04.11.2022 Hofen am Taunus – Harley Garage Wallau
05.11.2022 Bad Oeynhausen – AK Bel Etage
18.11.2022 Emlichheim – Jugendhaus@21
02.12.2022 Köln – Tsunami Club

www.destinova-band.com

Destinova Bandinfo

Ein erfülltes Grinsen durch eine positive Überraschung im Underground-Rock. Destinova, das Alternative-Rock-Quartett aus Leverkusen erfüllen jegliche Bühnen mit Leidenschaft und Flamme.

Im Jahr 2006 hatte sich die Band damals noch unter anderem Namen gegründet. Die Jungs lernten ihre Instrumente überwiegend im Bandmiteinander spielen, woraus ein sehr einstimmiges Rhythmusgefühl hervorging. Sie tourten bereits mehrere Male durch Deutschland und Großbritannien, sowie durch Polen bis hin zur Slowakei und steigerten durch über 200 Gigs an Erfahrung ihre Bühnenperformance.

Im Jahr 2014 entschied sich die Band für den Namen Destinova, einerseits benannt nach einer Figur aus einem Manga, andererseits auch hervorgehend aus den beiden Wörtern „Destination“ und „Nova“ , im Sinne von „new“, was im Zusammenspiel auf ein „Erreichen neu gesetzter Ziele“ hindeutet. Im selben Jahr veröffentlichten sie eine EP mit einer Videoauskopplung vom Song „I count the Miles“ und etwas später im Jahr 2017 ein Full Length Album mit dem Titel „Nameless Goat“.

Nach einigen Mitgliederwechseln besteht die Band nun aus den beiden Gründungs-mitgliedern Tim an Lead-Gesang und Rhythmusgitarre und Thomas am Bass, sowie Marius an den Drums und Pömie an der Lead-Gitarre. Die vier Musiker bedienen sich instrumentell überwiegend aus den Genres Alternative Rock und Alternative Metal, weiterhin fließen noch Eindrücke aus dem Post Rock mit ein. Doch auch einen Stoner Rock und einen Indie Rock Charakter wird man in ihren Klängen feststellen können.

So beliefern sie nicht nur den elanvollen Headbanger mit harten Soundbrettern und intensiven Screams, sondern bedienen auch den passionierten Musikgenießer mit fließenden instrumentellen Klängen und leidenschaftlichen Gesängen. Die Band lebt ihre Begeisterung in ihre Musik sichtlich und auch hörbar aus, sodass die Nackenschmerzen, die an den vorherigen Abend zurückerinnern, vorprogrammiert sind, sowohl beim Publikum als auch bei den Bandmitgliedern.

Dies bedeutet allerdings nicht, dass es nur ruppig und brachial zugehen muss, denn die Band schreckt bei Weitem nicht vor Akustik-Stücken zurück, im Gegenteil, so wird für die Zukunft bereits eine EP geplant in der einige ihrer Stücke als Unplugged-Version uminterpretiert werden.

Vergleichen könnte man den Sound von Destinova mit der früheren Musik von Incubus, mit Alice in Chains oder den Foo Fighters. Außerdem hatten auch Linkin Park und Nirvana großen Einfluss auf die Band.

Neben der bereits benannten bevorstehenden Unplugged EP erscheint am siebten Oktober ihr neues Full Length Album „Pieces“, welches sie mit einer Tour durch Deutschland bewerben werden. Zusätzlich sind noch einige Musikvideos zu den Titeln der neuen Musikerscheinung geplant.

Website: www.destinova-band.com

Facebook: www.facebook.com/destinovaofficil

Instagram: www.instagram.com/destinova_band

Twitter: twitter.com/destinova_band

———-

Autor / Pressemeldung: News Metaller / Sub SoundS

Kein Anspruch / Gewähr auf Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der News bzw. Pressemeldung

Scroll to Top