Als ich das erste Youtube-Video von Scrutius anklickte, ließ ein absolut sympathischer Typ eine Begrüßungs-Gewehrsalve auf mich ab, von der ich bis auf „gepflegte Unterhaltung“ nichts verstanden habe. Das änderte sich, sobald Tim alias Scrutius in normaler Sprechgeschwindigkeit weitermoderierte, und einen tollen Bericht zum Summer Breeze 2018 ablieferte. Und genau darum geht es auf diesem Channel: Musik und gepflegte Unterhaltung. Die schaut vor allem so aus, dass uns Scrutius teilhaben lässt an von ihm besuchten Festivals und Events. Dabei scheint er eine besondere Vorliebe für das Metal Frenzy zu haben, aber auch beim Summer Breeze, Ragnarök oder dem Wolfsfest kann man ihn antreffen.

Detaillierte Event- und Konzertberichte vom Metal Youtuber Scrutius

Detaillierte Event- und Konzertberichte vom Metal Youtuber Scrutius

Gepflegt ist die Unterhaltung zweifelsohne, Scrutius benötigt kein Bierdoping während der Moderation, wirkt nie versifft und/oder verkatert, die Frisur sitzt und das Metal-Shirt ist frisch gebügelt. A propos Frisur, er beweist ganz nebenbei, dass man sich auch ohne schwarze, lange Haare authentisch mit Metal beschäftigen kann. Moderiert wird aus den heimischen Gefilden in Thüringen, mit Schlagzeug und CD-Regal im Hintergrund, an diesem Background hält Scrutius schon von Beginn der Videos an fest.

Wer ist der Youtuber Scrutius?

Das war der Punkt, der mir kurzfristig Probleme bereitete. Während es nicht weiter schwierig war, über Ernie von Krachmucker TV oder den Parabelritter zusätzliche Infos zu finden, wollte das Netz so gar keine Infos über Scrutius ausspucken. Da ich in dieser Reihe aber auch über die Youtuber selbst berichte, kam mir eine glorreiche Idee: Wer sonst könnte mir besser mit Infos über Scrutius aushelfen, wenn nicht Scrutius? Also habe ich ihn frisch und fröhlich über Facebook um 3 Uhr morgens angeschrieben (wann sonst hat man so glorreiche Ideen), und prompt eine sehr nette Antwort erhalten. Hier folgt also die Zusammenfassung der Fragen, die mir in Bezug auf Scrutius unter den Nägeln brannten.

Es ist zwar eine Standardfrage, aber immer wieder interessant, wie Youtuber zu ihren Namen kommen. Und während der „Goreminister“ noch selbsterklärend ist, blieb Scrutius ein Rätsel, das folgendermaßen gelöst wurde: Tim ist/war ein Fan der Bücherreihe Skulduggery Pleasant, und leitete „Scrutius“ von einem Charakter namens Geoffrey Scrutinous ab.

Videos von Scrutius auf Youtube gibt es seit 2012, seit 2013 auf diesem Kanal. Anfangs lag der Schwerpunkt auf Gaming und Comedy, bis Anfang 2016 dann Musik (Metal) hinzukam. Der Grund, warum er seinen eigenen Youtube-Channel gegründet hat, ist herzerfrischend ehrlich: Entstanden aus dem Bedürfnis, der Welt seine Meinung mitzuteilen. Außerdem hat er Spaß an der Videoproduktion und dem ganzen Drumherum, und ich finde, das merkt man auch. Hier geht es nicht um Klicks und Quoten, denn wenn Scrutius mal eben keinen Bock auf Videodreh hat, dann gibt es eben auch kein neues Video. Eine eigene Band hat Scrutius derzeit noch nicht, hilft aber gerne als Schlagzeuger aus, und spielt Gitarre.

METAL FRENZY 2018 – Überzeugt auf ganzer Linie mit Beständigkeit Video bei YOUTUBE ansehen:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=E39gXPBRqPU

Scrutius‘ Spezialität sind detaillierte Event- und Konzertberichte, die auch Neulingen, welches das entsprechende Festival noch nicht besucht haben, einen guten Einblick gibt, ob es sich lohnt, sein Zelt dort aufzuschlagen. Sympathisch macht ihn auch die Tatsache, dass er auch am Ende der Festivals noch seine Muttersprache beherrscht und offenbar auch gut Spaß haben kann, ohne dem Totalabsturz zu frönen (zumindest habe ich kein Video gesehen, bei dem das anders wäre).

Außerdem findet der metalinteressierte Zuhörer bei Scrutius eine persönliche, jährliche Bestenliste von Metal-Alben oder auch einen Einblick in die Musik, welche ihn geprägt hat (Spoiler: Linkin Park, Emil Bulls, While She Sleeps). Mir persönlich hat auch sein Beitrag über den Echo-Musikpreis super gut gefallen („warum der Echo noch nie ein guter Musikpreis war“), und Tim brauchte für seine konstruktive Meinungsäußerung nicht den Skandal um Farid Bang und Kollegah zu zitieren. Eine weitere Empfehlung ist der Nachruf über Chester Bennington, der auch zu Scrutius‘ Helden zählte, ich finde seine Worte über das Ableben und Vermächtnis des genialen Musikers sehr passend gewählt.

  • Youtuber: Scrutius
  • Youtube Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCo0ae1fS7UHonpTyVZQXFLA
  • Aktuelle Abonnenten: 611 (Stand: 12.11.2018)
  • Twitter: https://twitter.com/ScrutiusTV
  • Facebook: https://www.facebook.com/scrutius
  • Instagram: https://www.instagram.com/scrutiustv/

Beschreibung: Du magst Musik und gepflegte Unterhaltung? Dann bist du hier genau richtig! Hier gibt es Festival, Eventberichte und Videos die sich um den Kosmos der Musik drehen. Naja und manchmal habe ich auch einmal Lust etwas aus der Reihe zu tanzen ;).

[atkp_list id='51191′ limit='3′ template='bestseller‘][/atkp_list]

—————————————

Autorin: Doris


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

Detaillierte Event- und Konzertberichte vom Metal Youtuber Scrutius: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 2abgegebenen Stimmen.
Loading...