Devils Whorehouse – Blood & Ashes (Death Rock) Review

Die vierköpfige Combo aus Schweden hat wieder Radau gemacht und bringt uns nun ihr zweites Album „Blood & Ashes“. Vor neun Jahren hat der Morgan, der Bassist von Marduk, die Band, welche übrigens nach einem Misfits Song benannt ist, ins Leben gerufen. Damals waren Devils Whorehouse noch eine Misfits und Samhain Coverband, doch haben sie den Stil verfeinert und sich mehr der düsteren Seite gewandt.

Devils Whorehouse – Blood & Ashes

Devils Whorehouse - Blood & Ashes (Death Rock) Review
Devils Whorehouse – Blood & Ashes (Death Rock) Review

Glenn Danzig lässt grüßen, auch wenn Maelstrom nicht ganz an den Ex-Sänger von den Misfits heran kommt lassen sich schon nach den ersten Sekunden deutliche Parallen zu den Misfits und Samhain erkennen. Ähnlich wie Glenn, stimmlich bei den Misfits auftrat und bei Danzig auftritt, arbeitet Mealstrom auch hier zwischen klarem Gesang und ansätzen des Shoutens. Man kann sich ein gutes Bild von den Anfängen der Band machen, wenn man bedenkt das das Projekt mal als Coverband der Horrorpunker gestartet ist.

Gitarre, Bass und Drums kommen den oben genannten Bands auch sehr nahe, doch kann man hier nicht sagen ,dass man das instrumentale Ambiente gleich in Verbindung mit den Horrorpunk Größen bringt. Man könnte aber härtere Ansätze erwarten, gerade weil der Bass von Morgan gehalten wird, dessen Hauptband bekanntlich Marduk ist. Doch sucht man Einflüsse aus dieser Richtung eher vergeblich. Einen Einheitsbrei produzieren die Schweden aber auch nicht, die Bandbreite ist gut abgedeckt; Von Hard Rock zum Mitschwingen bis schwer liegender Doom Metal ist alles dabei.

EMP Bandmerch
EMP Bandmerch *

Fazit: Für Fans aus der Horrorpunk Szene oder Mitschwinger der Misfits ist der Kauf auf jeden Fall lohnenswert. Die Puristen unter euch werden aber nicht auf ihre Kosten kommen, es ähnelt doch noch zu sehr den Vorbildern der vier Jungs, auch wenn es etwas düstrer daher kommt.

Anspieltipps: Wicked One, Werewolf Nation und der geheimnissvolle Bonustrack.

———-

Label: Regain Records
Genre: Death Rock
Releasedate: 2009-05-22
Web: http://www.devilswhorehouse.com/
Punkte: 5

Passend zum Thema:
Discreation - End Of Days (Review)

Autor: Skilfinger

Nordic Oil - der Online-Spezialist für alle CBD (Cannabidiol) Produkte
Nordic Oil – der Online-Spezialist für alle CBD (Cannabidiol) Produkte *
Scroll to Top