Ripple ist eine digitale Währung und ein offenes Zahlungsnetzwerk. Es wird auch XRP genannt und wurde 2012 erstmals erstellt. Ripple soll nicht mit anderen Kryptowährungen oder Fiat-Währungen konkurrieren, sondern soll sie ergänzen. Genau wie Bitcoins hat sich die digitale Währung Ripple zum Ziel gesetzt, schnelle, sichere und kostenlose weltweite Transaktionen zu ermöglichen. Viele Banken verwenden es bereits. Ripple gehört zu den fünf großen Kryptowährungen und es wurde für das Ripple Netzwerk (RTXP) entwickelt. In diesem Netzwerk werden Sachanlagen zwischen zwei Handelspartnern durch eine Ausgabe (Prozess) übertragen. So könnten Kreditinstitute reale Vermögenswerte (Gold oder Silber) an andere Firmen und Institutionen übertragen. Das Kreditinstitut fügt das Produkt (Gold) dem Netzwerk hinzu und überträgt den Vermögenswert an eine andere Partei. Diese kann das Produkt zurückfordern. So entstehen keine Kosten für die Transaktion.

Was ist Ripple?

Die Kryptowährung RIPPLE: Warum sollte man in RIPPLE investieren?

Die Kryptowährung RIPPLE: Warum sollte man in RIPPLE investieren?

Bei jeder Transaktion werden geringe Mengen der Ripple Währung entnommen und unwiderruflich zerstört. Das ist keine Provision oder Bonuszahlung für die Handelspartner, sondern verhindert, dass Nutzer der Währung das Ripple Netzwerk mit Anfragen zuspammen .

Also sind Ripples ein Durchgang für Transaktionen und stellen eine Verbindung zwischen anderen Währungen her. Es ist keine eigenständige digitale Währung, wie z.B. Bitcoins.

Was sind Kryptowährungen?

Kryptowährungen sind keine physischen – also ohne Papiergeld -, sondern digitale Währungen. Die meisten digitalen Währungen sind dezentralisiert – sie sind keiner Regierung oder Zentralbank zugeordnet.

Jegliche Transaktionen werden direkt zwischen zwei Handelspartnern mithilfe von Blockchains (Speicher aller relevanten Daten) abgeschlossen und in einem Hauptbuch abgesichert. Das Hauptbuch speichert also alle getätigten Transaktionen auf dem gesamten Markt. Es wird auf viele verschiedene Netzwerke kopiert, um es vor Hackerangriffen zu schützen. Es existieren in der heutigen Zeit viele verschiedene digitale Währungen.

Ripple allgemein

Wie enstehen Ripples?

Ripples werden nicht speziell erstellt. Bei Bitcoins werden bestimmte Puzzles erstellt, die man lösen muss und der Händler eine Belohnung in Form von Bitcons erhält.

Ripples werden nicht so gehandelt wie andere digitale Währungen. Sie dienen dazu, das Krypto – Netzwerk vor Spam zu schützen und verschiedene reale Vermögensgegenstände und -werte in Emissionen umzuwandeln.

Was ist eToro?

Etoro ist ein digitaler Marktplatz und Social-Trading- und Multi-Asset-Brokerage-Firma. Etoro ist Marktführer im Social Trading und bietet einfache und trasnparente Möglichkeiten, online Währungen und Indizes zu handeln (traden).

RIPPLE bei eToro handeln

eToro - weltweit führendes Social Trading Netzwerk (Werbung)

RIPPLE bei eToro – dem weltweit führenden Social Trading Netzwerk (Werbung)

Was ist Hebelhandel?

Ein Hebelhandel stellt ein Aktiengeschäft mit erhöhtem Risikofaktor dar. Sie als Trader setzen auf einen bestimmten Auslöser (Hebel), um Ihre eingesetzten Mittel zu maximieren. Die Spanne zwischen Gewinn und Verlust ist deutlich größer, als bei einem normalen Aktiengeschäft. Der Gewinn kann also deutlich höher ausfallen, genauso wie der Verlust.

Wo und wie kann man mit Ripple handeln?

Einflussfaktoren auf den Preis

Alle großen digitale Währungen sind voneinander abhängig. Sie steigen und fallen gleichzeitig. Steigt der Bitcoin, wird auch der Riplle steigen. Der Ripple ist wie andere Kryptowährungen volatil.

Das Interesse der Medien hat große Auswirkungen auf den Ripplepreis. Die Anzahl der Händler und Anleger, die mit Kryptowährungen Profit machen wollen , wird immer größer. Daraufhin steigt der Preis der digitalen Währung. Viele Händler wollen ihre erzielten Gewinne früh sichern und entnehmen einige Anteile, woraufhin der Preis leicht fällt. Behalten Sie als Anleger die News, Schlagzeilen und Informationen über den Ripple immer im Auge, bevor Sie investieren.

Gerade Ripple ist in den vergangenen Jahre sehr stark angestiegen, wenn sich große Finanzdienstleistungsunternehmen mit eingeschaltet haben. Durch die Gründung einer großen japanischen Bank im Sommer 2017, legte der Ripple erheblich an Wert zu. Die Bank sollte grenzüberschreitende Zahlungen und Transaktionen erleichtern.

Der Ripple ist eine Überbrückungswährung, die andere Kryptowährungen reduzieren und regulieren soll. So ist sie relativ gut geschützt.

Als Trader sollten Sie den asiatischen Markt im Auge behalten. China ist mit der größte Markt für digitale Währungen und reagierte in letzter Zeit angespannt auf die Kryptowährungen.

Weiterhin ist der Ripple sehr utilitaristisch und wird von vielen Institutionen und Unternehmen in Anspruch genommen, um schnelle Transaktionen und Zahlungen zu ermöglichen. Dadurch stiege der Preis von Ripple.

Der größte Katalysator (Einflussfaktor) für den Ripplepreis ist die Anzahl der Trader, die das RTXP-Nethwerk nutzen. Je mehr und häufiger das Netzwerk Unterstützung erhält, desto höher steigt Ihre Investition als Trader.

Warum Sie in Riplle investieren sollten

Vollständiges Zahlungssystem

Ripple ist eine vollständige digitale Währung, die den gesamten Transaktionszyklus bewältigen kann – im Gegensatz zu anderen Kryptowährungen. Ripple verwendet keine weiteren Drittanbieter, um Währungen in digitale Währungen umzurechnen und um Transaktionen durchzuführen. So wird das gesamte Risiko verringert und es sorgt für Transparenz.

B2B

Riplle wurde entwickelt, um bestimmte Faktoren erfüllen zu können:

– Datenschutzanforderungen erfüllen (Anti-Geldwäsche)

– Risikominimierung

– Banksicherheitsanforderungen

Die Firmen und Unternehmen arbeiten unter ähnlichen Voraussetzungen und Anforderungen. Die Firmen müssen also nicht extra bestimmte Richtlinien und Gesetze (Compliance-Richtlinien) erstellen, an die alle gebunden wären. Weniger konforme digitale Währungen müssen Compliance-Richtlinien erstellen.

Dadurch besitzt Ripple mehr Freiheiten und hat mehr Spielraum, wenn sie Kontakt zu Finanzinstitutionen aufnimmt.

Sofortige Interbank-Abwicklung

Für Interbank-Transaktionen bietet die digitale Währung schnelle und sofortige Abrechnungen an. Zur Zeit finden die meisten internationalen und nationalen Abrechnungen im SWIFT-Netzwerk oder anderen lokalen Netzwerken statt, die ähnlich arbeiten. Die Netzwerke können noch so professionell und ausgeklügelt sein, sie beruhen auf bewährte und jahrzehntealte Technologien.

Eine SWIFT-Überweisung von Bank A an Bank B hängt von einer dritten zwischengeschalteten Bank C ab. Sie dient als Zwischenstation (Händler). Das verursacht zusätzliche unnötige Kosten und jeder Transaktion braucht ihre Bearbeitungszeit. Das kann schon mal ein paar Tage dauern.

Eine Bezahlung mit der Ripple Währung hingegen geschieht innerhalb weniger Sekunden und erfolgt grenzüberschreitend. Sie ist also schneller, günstiger und praktischer – ohne einen Drittanbieter.

Warum Sie Ripple kaufen sollten

Sie sollten sich vor einer Rippleinvestition ausführlich über diese digitale Währung informieren.

Sie erhalten Ripple, wenn Sie verschiedene Kryptowährungen mit anderen Währungen miteinander austauschen. Das bedeutet Sie tauschen Ihre Fiat-Währung für den Ripple ein.

Mein Tipp: Kaufen Sie zuerst Bitcoins mit Ihrer Fiat-Währung durch einen Austausch. Diese Bitcoins können sie dann für Ripple handeln. Das ist der einfachste und erfolgreichste Weg mit der digitalen Währung Profit zu machen.

—————————————

Autor: Der Kryptonitjunge


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

Die Kryptowährung RIPPLE: Warum sollte man in RIPPLE investieren?: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 1abgegebenen Stimmen.
Loading...