2011 debütierte die amerikanische Serie Homeland, die seitdem vom Kabelsender Showtime gesendet wird. Homeland vermischt Drama mit Elementen des Politik- und Spionagethrillers und basiert auf der israelischen Serie Hatufim – In der Hand des Feindes (auch als Prisoners of War bekannt), die zwischen 2010 und 2012 ausgestrahlt wurde. Zentrales Handlungselement ist der Antiterrorkampf, der aus der Sichtweise einer CIA-Agentin – gespielt von Claire Danes – erzählt wird. Showrunner sind Alex Gansa und Howard Gordon, die sich für die Inszenierung der Serie über acht Staffeln kreativ verantwortlich zeigen. 2019 erscheint mit der achten Staffel die finale „Season“ von Homeland.

Politik- und Spionagethrillerserie Homeland

Die Politik- und Spionagethrillerserie Homeland um Carrie Mathison

Die Politik- und Spionagethrillerserie Homeland um Carrie Mathison

Im Jahr 2010 traten Howard Gordon und Alex Gansa an das Produktionsunternehmen Fox 21 Television Studios heran, mit der Absicht die israelische Serie Hatufilm für den amerikanischen Markt neu zu verfilmen. Während Howard Gordon zuvor bereits Credits als Autor für Awake mit Jason Isaacs und 24 mit Kiefer Sutherland sammelte, ist Alex Gansa für seine kreative Mitwirkung bei Akte X, Dawsons Creek, Entourage und ebenfalls 24 bekannt. Ursprünglich orderte Showtime 12 Episoden für Homeland, was sich schließlich auf acht Seasons ausbreitete. Die Serie debütierte in den USA am 2. Oktober 2011. Bereits im Jahr 2016 kündigte Alex Gansa an, dass die im Jahr 2019 ausgestrahlte achte Season die letzte von Homeland sein würde.

Homeland erzählt von Carrie Mathison (Claire Danes), die zu Beginn der ersten Staffel nach nicht autorisiertem Handeln im Irak in das Counterterrorism Center der CIA in Langley/Virginia zwangsversetzt wird. Dort gerät sie auf die Spur des gefeierten Kriegsveteranen Nicholas Brody (Damian Lewis), der nach Mathisons Ansicht in Terrorpläne gegen die USA verwickelt ist. Mit dieser Rahmenhandlung beginnt die im Jahr 2011 zuerst ausgestrahlte erste Staffel von Homeland.

In den Folgestaffeln wird die Handlung schrittweise forterzählt. Dabei spielen Orte wie Kabul, Berlin und New York eine zentrale Rolle. Immer wieder thematisch aufgegriffen wird Carrie Mathisons bipolare Störung, die in ihre Handlungen mit hineinspielt. Homeland balanciert zwischen großen internationalen Konflikten und persönlichen Beziehungen, die von Kriegstraumata und eben jenen politischen Intrigen wesentlich geprägt sind. Dabei nimmt Homeland Bezug auf reale Weltprobleme – wie den Krieg gegen den Terror, die Stellung von Frauen in der Welt und das politische Klima innerhalb der USA.

[atkp_product id='51506′ template='bestseller‘][/atkp_product]

Hauptdarstellerin Claire Danes

Die Hauptdarstellerin Claire Danes konnte bereits vor Homeland international auf sich aufmerksam machen – mit Filmen wie William Shakespeares Romeo und Julia, The Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit und Terminator 3 – Rebellion der Maschinen. Gewonnen hat sie bereits vier Golden Globes (zwei für Homeland) und drei Emmys (ebenso zwei für Homeland). Wiederkehrende Rollen in Homeland übernehmen auch Damian Lewis (Band of Brothers, Dreamcatcher) als Nicholas Brody, Mandy Patinkin (Die Braut des Prinzen, Wunder) als Saul Berenson, Rupert Friend (Hitman: Agent 47, Zero Theorem) als Peter Quinn, F. Murray Abraham (Grand Budapest Hotel, Amadeus, Last Action Hero) als Dar Adal und Morena Baccarin (Deadpool, Firefly) als Jessica Brody. Übrigens übernehmen auch die deutschen Schauspieler Sebastian Koch (Das Leben der Anderen, Bridge of Spies, Unkown Identity) und Alexander Fehling (Inglourious Basterds, Goethe!) Rollen in Homeland.

Gedreht wurde Homeland vornhehmlich in Charlotte, North Carolina. Die Stadt hält als szenisches Double für Virginia und Washington D.C. hin, auch weil sie visuell überzeugend an beide Orte erinnert. Die zweite Staffel wurde teilweise in Israel verfilmt, dabei wurden szenische Abschnitte von Haifa als Location-Double für Beirut verwendet. Auch in der dritten Staffel war man international unterwegs – so drehte man in Puerto Rico und Venezuela. Große Teile der vierten Staffel wurden hingegen in Südafrikas Kapstadt gedreht. Homeland besuchte mit der fünften Staffel Deutschland und ließ einen Großteil der Handlung in Berlin spielen. Während die sechste Staffel wiederum nach New York und Marokko führte, konzentrierte sich Staffel Sieben auf Ungarns Hauptstadt Budapest.

Von den professionellen Kritikern wurde Homeland insbesondere zu Beginn positiv aufgenommen. So erhielt die erste Staffel bei Metacritic einen Wertungsschnitt von 92 Prozent (https://www.metacritic.com/tv/homeland). Kritischer Höhepunkt war die zweite Staffel, die ganze 96 Prozent für sich verbuchen konnte. Es folgten die mittelprächtigen Seasons Drei, Vier und Fünf mit den Wertungen von 77, 74 respektive 76 Prozent. Die späteren Seasons Sechs und Sieben hingegen haben laut Kritikern mit kreativen Schwächen zu kämpfen und erhielten einen Metascore von 68 bzw. 65 Prozentpunkten. Ein ähnliches Bild zeigt sich bei Rotten Tomatoes.

Homeland gewinnt fünf Golden Globes

Homeland wurde in puncto Awards ein kritischer Erfolg und konnte insgesamt 5 Golden Globes gewinnen: zwei Mal als „Best Television Series“ (2012, 2013), zwei Mal für „Best Performance by an Actress“ in der Kategorie Drama für Claire Danes (2012, 2013) und ein Mal für „Best Performance by an Actor“ im Drama für Damian Lewis (2013). Daneben gab es 2012 gleich sechs Emmys („Outstanding Drama“, Editing, „Outstanding Casting“, „Lead Actor“ und „Lead Actress“).

Die erfolgreichste Staffel von Homeland war die dritte Staffel, die im Schnitt 1,95 Millionen Zuschauer an die amerikanischen Bildschirme band. Das Finale der ersten Staffel gilt mit seinen 1,7 Millionen Zuschauern als erfolgreichstes erstes Staffelfinale einer Showtime-Serie. Die erfolgreichste Einzelfolge von Homeland debütierte am 9. Dezember 2012 als Teil der Staffel Zwei: es schauten 2,36 Millionen Menschen in den USA zu.

Internationaler Erfolg von Homeland

International wurde Homeland in zahlreiche Länder verkauft: Kanada, Großbritannien, Australien, Indien, Pakistan etc. – darunter auch Deutschland. Die deutsche Premiere feierte Homeland im März 2012 auf dem Kölner Festival Großes Fernsehen. Schließlich gingen die Ausstrahlungsrechte ab Februar 2013 an Sat.1, ab 2015 lief die Serie auf Kabel eins. Mittlerweile ist Homeland für Prime Kunden vor allem bei Amazon digital schaubar.

Wer sich von den Themen Homelands angesprochen fühlt, sollte sich die mitreißende Thriller- und Dramaserie nicht entgehen lassen. Darsteller wie Claire Danes, Damian Lewis, F. Murray Abraham und Morena Baccarin sowie erfahrende kreative Köpfe wie Howard Gordon und Alex Gansa sorgen für eine hochwertige Inszenierung, welche Themen unserer Zeit behandelt. Gleichzeitig kann die Serie nicht ganz die Qualität ihrer ersten Staffeln aufrechterhalten, gerade die letzten Seasons lassen erzählerisch einige Wünsche offen. Dennoch bleibt Homeland eine der besten Drama- bzw. Thrillerserien der Gegenwart, die sich dank ständig wechselnder Locations und immer neuen beruflichen und persönlichen Herausforderungen der Protagonistin Carrie Mathison regelmäßig neu zu erfinden weiß. Wer trotzdem noch Zweifel mit sich trägt und ein Prime-Abo hat, kann ohne Zusatzkosten in Homeland hineinschauen.

—————————————

Autor: Phonem


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

Die Politik- und Spionagethrillerserie Homeland um Carrie Mathison: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 1abgegebenen Stimmen.
Loading...