Down Among The Dead Men – … And You Will Obey Me (Kurzreview / Albumvorstellung)

Band: Down Among The Dead Men
Titel: … And You Will Obey Me

Genre: Death Metal/Crust
VÖ: 15.06.2018
Label: Transcending Obscurity Records (India)
Land: International

Die Death Metal-Legenden David Ingram (ehemaliger Bolt Thrower, Ursinne, Echelon) und Rogga Johansson (Paganizer, Necrogod) bilden ein neues Kapitel der schwersten Form von Death Metal / Crust, die man hört.

Da beide Mitglieder nach dem durchschlagenden Erfolg von Ursinne und Paganizer auf dem gemeinsamen Label in Topform sind, machen sie etwas Außergewöhnliches für Down Among The Dead Men und bringen den einzigartigen Sound nach vorne, ohne die Wurzeln zu verraten. Das dritte Album ist das beste in ihrer gefeierten Diskografie, wo der knüppelnde Death Metal auf den Krusten-Crunch trifft und etwas Unvergessliches hinterlässt.

Als eine voll funktionierende Band wurde „And You Obey Me“ als eines der stärksten Alben dieser Zeit produziert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

For fans of – Paganizer, Bolt Thrower, Benediction, Ursinne, Echelon, Napalm Death, Extreme Noise Terror, Warcrab

Down Among The Dead Men - ... And You Will Obey Me (Kurzreview / Albumvorstellung)
Down Among The Dead Men – … And You Will Obey Me (Kurzreview / Albumvorstellung)

Artwork by Turkka G. Rantanen (Demilich, Demigod, Galvanizer)

Tracklist:
1. Destroy The Infinite 3:11
2. Axis Of Insanity 2:58
3. …And You Will Obey Me 2:59
4. The End Of Time 2:50
5. Omega 2:42
6. House Of Blue Fire 2:48
7. The Age Of Steel 3:07
8. Eye Of Harmony 3:50
9. Darkness Of Glass 3:21
10. Panopticon 2:47

Line up:
David Ingram – Vocals (ex-Bolt Thrower, Ursinne, Echelon, ex-Benediction, ex-Hail of Bullets)
Rogga Johansson – Guitars/Bass (Paganizer, Eye of Purgatory, Necrogod)
Kjetil Lynghaug – Session Leads (Paganizer, Echelon, Stass)
Erik R. Bevenrud – Session Drums (Stass)

Weitere Infos:
https://www.facebook.com/DownAmongTheDeadMen

—————————————

Promo: Transcending Obscurity


 


Auch interessant:
Metaller.de CD-Reviews Januar 2009 (aus dem OsnaMetal.de Archiv)
Scroll to Top