„The Man Behind the Machine“ heißt das Scheibchen, dass die Jungs hier anbieten, und das jeder Fan des Stoner Rock sich mal reinziehen sollte. Man geht auf jeden Fall mit und durch die starke Basslastigkeit wird dem ganzen Nachdruck verliehen. Die zu gleichen Teilen dreckige und ausdrucksvolle Produktion untermalt den Stil der Songs hervorragend. Psychedelische Klänge vermisst man ebenso wenig, wie ausgeklügeltes Songwriting, Doom Anleihen, Songs mit über 7 Minuten Länge und knackiges Riffing. Man kann also sagen, die dicken Kerle (denn das bedeutet das spanische El Gordo) aus Schweden wollten dem Stoner Rock noch mehr Leben einhauchen. Das ist ihnen mit dieser gut konzeptionierten Platte gelungen. Etwas ganz Neues wäre aber auch nicht schlecht gewesen. 3,5 Gitarren!