Als die CD dann in meinem Player lag erwartet mich dann gleich mal eine heftige Überraschung. Innerlich war ich darauf vorbereitet das mich die typischen Emoriffs samt Schreiparts erwarten, aber es kam dann doch ganz anders. Begrüßt wurde ich von einem groovenden Bass und einem sehr metallastigen Riff. Statt Schreiparts wurde ich hier dann auch von mehr oder weniger Growlparts überrascht. Also im Endeffekt nix mit Emo, auch wenn die Texte durchaus emotional angehaucht sind. Enraged by Beauty packen lieber die grobe Metalcorekelle aus und fahren damit auch verdammt gut. 9 Songs lang packen die Jungs alles aus was dieses Genre auszeichnet: stampfende Bass und Drum Rhythmen, teilweise brutale Gitarrenriffs und Songs über Liebe, Hass und das Ausgestoßen sein. Man hört natürlich die Einflüsse der Band raus (zu diesen gehören zum Beispiel: Caliban, Heaven Shall Burn und Maroon) aber auch sehr viel eigene Ideen. Dafür das diese Band erst seid knapp einem Jahr existent ist zeigen sie eine ungeheure Professionalität und dieses erste Demo macht Lust auf viel mehr von den Jungs.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen