Welcome back, Evanescence!

Zwischen 2003 und 2011 zählte die US-Formation um Sängerin Amy Lee zu den erfolgreichsten Rockbands weltweit, ihre drei Alben „Fallen“, „The Open Door“ und „Evanescence“ verkauften sich nicht nur millionenfach und wurden mit zahllosen Gold- und Platin-Awards ausgezeichnet, sondern prägten das Alternative-Rock-Genre nachhaltig. Darüber hinaus wurden ihre Veröffentlichungen mit zwei Grammys ausgezeichnet. Im Herbst 2017 erscheint nun mit „Synthesis“ das vierte Evanescence-Studioalbum, auf dem die Band zahlreiche Stücke ihres Backcatalogues neu interpretiert. Unter der Regie von Evanescence-Drummer und Produzent Will Hunt (Black Label Society etc.) und Orchester-Arrangeur/Komponist David Campbell entstand so u.a. die ab sofort als Single vorliegende orchestrale Version des größten Evenascence-Hits „Bring Me To Life (Synthesis)“. Der Longplayer wird außerdem die ersten beiden neuen Songs der Band seit 2011 enthalten. Am 14. Oktober startet in Las Vegas eine umfangreiche „Synthesis Live“-Tour.

„In diesem Projekt steckt sehr viel Leidenschaft“, erklärt Sängerin Amy Lee. „Unsere Musik hat so viele Schichten, unter den fetten Drums und Gitarren. Ich wollte schon immer David Campbells wunderbare Arrangements und Programming-Elemente in unserer Musik in den Fokus rücken. Diese Idee löste eine Lawine aus, die letzten Endes dazu führten, dass wir die Songs komplett neu mit einem vollständigen Orchester neu aufnahmen. Nicht nur mit Streichern, ausgefeiltem Programmieren und Herumexperimentieren wie sonst. Es wird auch unsere erste Tour mit Orchester sein. Das neue Material des Albums begeistert mich – neben den beiden neuen Songs gibt es auch viele extrem schöne Intrumental-Momente. Das ganze fließt dahin wie ein gewaltiger, dynamischer Soundtrack.”

Evenascence gründeten sich Mitte der Neunziger Jahre und veröffentlichten 2003 ihr Debütalbum „Fallen“, das 43 Wochen in den Top Ten der US Billboard Charts rangierte, sieben Mal mit Platin ausgezeichnet wurde und sich weltweit mehr als siebzehn Millionen Mal verkaufte. Die Single „Bring Me To Life“ (die zusammen mit 12 Stones-Sänger Paul McCoy aufgenommen wurde), erreichte Platz fünf der US Charts, Platz zwei in Deutschland und Platz eins in Großbritannien. Zwei ihre Alben kletterten bis auf Platz eins der US Charts, hierzulande konnten sich alle Longplayer in den Top 5 platzieren. „The Open Door“ erreichte 2006 Platz eins der Offiziellen Deutschen Albumcharts. Die aktuelle Besetzung der Band umfasst Sängerin Amy Lee, Bassist Tim McCord, Drummer Will Hunt und die Gitarristen Troy McLawhorn und Jen Majura.

Dieser Metaller.de Artikel wurde heute bereits 1x gelesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen