Geile Riffs durchziehen die ganze Scheibe und das Line-Up Guiseppe Cirotti (Bass), Marco Böhlen (Gesang), Pat Hitz (Gitarre) und Chrigi Tierry (Drums) geben einem so richtig was auf die Ohren. Wer es liebt, angeschrieen zu werden ist hier genau an der richtigen Adresse! Sehr hardcorelastig zeigen sie was sie drauf haben. Etwas wirklich Neues liefert das Schweizer Quartett jedoch nicht ab, die gesamte CD ist durchzogen von aggressiven Metalshouts, die sich in Richtung einer Mischung aus Pantera und Hardcore einpendeln.Insgesamt gefällt die CD gut, auch wenn weder Nu Metal noch Hardcore so richtig meine Genres sind, nur dass absolut nichts Neues kommt ist etwas enttäuschend. Auch könnte an den Riffs und den Drums etwas besser gearbeitet werden. Deswegen gibt es für dieses ansonsten doch recht gut gelungene Album 3 von 5 Gitarren.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen