OM: Moin! A Colour Cold Black? Der Name verwirrt ein wenig. Nicht nur ich dachte es heißt „called“ anstatt „cold“? Was soll er bedeuten?

Jan, Nikki: Das war Absicht. Der Name soll zum Nachdenken anregen wenn man ihn hört. Am sinnvollsten ist es, nach „colour“ ein Komma zu setzen um dem Ganzen einen Sinn zu geben.

OM: Erzählt mal was über eure Band und euren Stil.

Jan, Nikki: Die Besetzung der Band steht seit 10 Jahren so. Anfangs ging unser Stil noch hauptsächlich Richtung Metal, doch nach dem Ausstieg unseres zweiten Gitaristen kam es zu einer notgedrungenen Stiländerung.

OM: Wie würdet ihr denn euren Stil jetzt beschreiben?

Jan, Nikki: Es hat mal jemand gesagt: Stone the Emo Grunge with Riffs! Ich denke das passt am Besten auf uns. Unsere Einflüsse liegen sowohl im Bereich Stoner und Metal, als auch beim Grunge, denn damit hat damals alles angefangen bei uns. Sozusagen Bad Religion, aber nur die zweistimmigen Songs und Queen of the Stone Age mit Metal Einflüssen.

OM: Was liegt bei euch in Zukunft so an? Darf man auf eine neue CD gespannt sein?

Jan, Nikki: Wir haben bereits 8 neue Song fertig und werden demnächst vielleicht eine neue CD aufnehmen. Geplant ist auch ein 10 Jahres Revival zum Bandjubiläum.

OM: Und was sind eure Wünsche für die Zukunft?

Jan, Nikki: Natürlich sind wir dabei ein Label für uns zu finden, aber das hat bis jetzt leider noch nicht geklappt. Aber ein Plattenvertrag ist definitiv ein großer Wunsch für uns.

OM: Wer ist bei euch eigentlich für was verantwortlich?

Für die Texte ist Malte (Gitarre) verantwortlich. Jan: Aber auch ich steuere ein paar Akkorde bei.

OM: Was ist euch selbst bei euren Songs denn überhaupt wichtiger? Der Text oder die Musik?

Ganz klar die Musik. Aber die Texte müssen natürlich auch zur Atmosphäre der Songs passen.

OM: Ich habe mir vor eurem Gig ein paar Songs auf eurer Homepage angehört und muss sagen, dass sie mir live um einiges besser gefallen haben!

Jan, Nikki: Das liegt denke ich daran, dass unsere CD zu sauber aufgenommen worden ist, ohne irgendwelche Ecken und Kanten. Live kommt das Ganze dann roher und dreckiger rüber, so wie es sein sollte. Bei unserer nächsten CD werden wir das auch wieder eher berücksichtigen.

OM: Dann danke für das Interview und alles Gute für die Zukunft!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen