OM: Moin Bitter Orange!

Ihr kommt grad frisch von der Bühne, meine 1. Frage: Rockt St. Martinus?

Stefan: Definitiv. Wir haben ja letztes Jahr auch schon mitspielen dürfen und die Organisation sowie das Essen und Trinken waren toll. Genau wie dieses Mal. Macht immer wieder Spaß!

Lebt ihr gesund?

(Allgemeines Gelächter)

Jens: Das wäre dann wohl eher eine Frage rhetorischer Natur, nicht wahr?

Stefan: Ja nee, das kann ich verneinen. Manche von uns – ich möchte natürlich keine Namen nennen – sind quasi gut Freund mit dem gelegentlich Koksgebrauch (Alles Gelaber der Band). Und insgesamt rauchen und trinken wir wohl alle genug, um diese Frage hinlänglich zu beantworten.

Nils: Ausserdem ist Sport doof!

OM: Jetzt mal wieder zu was Bandspezifischem. Euer Projekt „Killer Orange“. Was ist das, per definitionem?

Stefan: Purer Spaß (was auch sonst? Anm. d. Verf.). Musikalisch liegt es nah bei „Minor Threat“ und ist eigentlich aus einem recht profanen Grund entstanden: Nils der alte Kasper kommt gern mal zu spät zu den Proben und aus reiner Langeweile entstanden schnell einige kurzlebige Stücke, die aufgrund ihrer Kürze und außerordentlichen Gradlinigkeit aus den breitengrade des Grind/ Thrashcore nicht direkt ins Bitter Orange Konzept passen wollten.

Die Killer Orange Scheibe enthält also 10 Stücke mit einer Totallänge von 10 Minuten und ist auch 100 Stück limitiert, von denen auch heute die letzte weggegangen ist. Klar soweit?

OM: Gibt es Auftritte vom Killer?

Stefan: Nicht direkt. Wir quetschen meist ein paar von den Killer Songs im Set von Bitter Orange und sagen diese dann auch als solche an. Zu dieser Entscheidung gelangten wir, als wir einmal versuchten, einen kompletten Killer Orange Auftritt in einen regulären Bitter Orange Gig zu integrieren. Jeder von uns hatte sich eine Maske besorgt, halt was man so im Keller hat, Zombies oder Darth Vader oder so was, um die Songs auch optisch von den normalen zu unterscheiden. Das Publikum war wohl eher verwirrt als begeistern. Deswegen machen wir es nur noch so wie beschrieben.

OM: Alles klar. Für die Leute die euch nicht kennen, wo genau habt ihr eure Wurzeln?

Alle: Stefan kommt eher aus dem Stonerbereich, Jens eher aus den Deathmetal Gefilden, wobei Punk und Rock auch noch mit bei sind. Beispiele: Turbonegro und Smoke Blow (allgemeine und lautstarke Zustimmung).

OM: Nun zur letzten und obligatorischen Kindheitsfrage: Wie sahen eure Kinderzimmer aus?

Jens: Ich hatte nen Amiga, sehr viel Lego und n Mickey Maus Kuscheltier.

Nils: Ich hab nie was mit ins Bett genommen! Dafür hat ich ne sehr feine Pumukltapete.

Stefan (der, etwas abgelenkt von der netten Dame von der NOZ, erst einmal an seine Pflicht OsnaMetal gegenüber erinnert werden muss):Blümchentapete, grüne Bettdecke (die ganze Zeit über?? Anm. d. Verf.) und die AC/DC-Flagge überm Bett. Zack, fertich!

OM: Nun zur vielgeliebten Ent oder Weder Sektion.

Pantera oder Slayer?

Alle: Das ist jetzt aber mal ne harte Frage. Sind beide super. Ne ich nehm Pantera, die waren eher da. (Nach verdutzten Blicken seiner Genossen): Also bei mir!

Allgemeine Zustimmung. Also Pantera!

OM: Beam oder Daniels?

Stefan: Bäh, ich hasse Whiskey.

Jens: Ich auch!!

Nils und Christian: Wir nicht. Wir sind billig zu haben. Beam!

OM: Picard oder Kirk ( man bemerke die geschickte Überleitung von Beam zu Star Trek!!)?

Stefan: Bäh, ich hasse Start Trek!!

Jens: Ich auch!!

Nils und Christian :Wir nehmen auf jeden Fall Kirk. Einmal wegen der Synchronisation und zum zweiten, weil Willy einfach der coolere ist!

OM: Erfrieren oder Verbrennen ?

Jens: Oh gott. Keine Ahnung. Hey Stefan!

Stefan: Hm?

Jens: Erfrieren oder Verbrennen?

Stefan (spontan): Verbrennen!

Jens: Also Verbrennen!

OM: Burn out oder Fade away? (wieder so was tiefgründiges!)

Nach allgemeinem zögern kriegt Stefan die Frage mit und hält die Pommesgabel in die Höhe: BURN OUT!

OM: Batman oder Superman?

Einstimmig: Batman. Superman ist schwul, der kann zuviel. (Alle summen: Dimm-dimm dimm-dimm dimm-dimm dimm-dimm BATMAN!)

OM: BWL oder VWL?

Jens: VWL! Fürs Volk!

OM: Und zu guter Letzt: alles oder nix??

Alle: Alles!

Stefan (revidiert): Ich tendiere ja eigentlich eher zu nix!

In diesem Moment und kommt eine nette Frau aus dem Festzelt von St. Martinus und beendet mit einer äußerst passenden Frage das Interview: „Wollt ihr noch was oder habt ihr schon alles?“

OM: Dankeschön!

Bitteschön!