Interview mit Rob Milley (guitar) von Neuraxis:

OM: Das neue Album is draußen, 2 CD´s. Warum habt ihr die Entscheidung getroffen ein Doppel Album zu machen?

Rob: Die Idee kam von unserem US label Willowtip, 2004 releasten sie unsere 3 Alben in einem Package, seit Earache und Willowtip zusammen arbeiten, haben sie die gleiche Idee für das europäische Release genutzt.

OM: Warum habt ihr eure alten Alben auf diese CD gepackt, das ist cool vor allem für die Fans!

Rob: Unsere ersten 2 Alben, wurden nie in Europa released, also war es doch eine gute Idee, um sie alle mit dem 3. Album zusammen zu packen. Wir haben, ebenfalls einiges an Bonus material auf die Scheiben gepackt.

OM: Zum Bonusmaterial gehören zum Beispiel, einige Videos, habt ihr diese Video eigens für das Album produziert oder vorher?

Rob: Diese Videos sind low Budget Aufnahmen aus den Jahren 2000-2002, wie gesagt sind sie alle im Bonus Material enthalten.

OM: Wie lange habt ihr gebraucht um so ein Video zu produzieren.

Rob: Na ja, sie waren nie in irgendeiner Produktion, es sind einfache Aufnahmen von Lifeshows.

OM: macht es Spaß ein Video zu drehen oder ist das doch eher Stress?

Rob: Wie gesagt, wir haben nie ein wirklich echtes Video gemacht, aber es ist auf alle Fälle für die Zukunft geplant.

OM: Wie lange wart ihr für eure Alben im Studio?

Rob: Imagery(1997) 1 Monat, Passage(2001) 2 Wochen, Truth Beyond(2002) 3 Wochen.

OM:

Habt ihr während der Aufnahmen einige Gigs gespielt oder, war die volle Konzentration auf das Album gelegt?

Rob: Zwischen den Album, haben wir natürlich immer wieder Shows gespielt und einige Touren absolviert, unter anderem auch um neue Songs zu testen um zu schauen wie sie wirklich live sind. Das ist wirklich die beste Variante um zu schauen ab die Songs auch funktionieren.

OM: Habt ihr auch neue Songs auf euren Touren/Gig´s geschrieben?

Rob: Nein, wir haben noch nie Songs auf Tour geschrieben, wir haben sie eigentlich immer zu Hause oder im Probenraum geschrieben, dann erst haben wir sie live getestet und geschaut on sie wirklich was taugen.

OM: Das Album ist in 10 Länder Released worden, wart ihr auch in all den Ländern und habt dort getourt?

Rob: Nein, 2003 tourten wir durch Europa und ich glaube wir sind dann dort durch etwa 11 Länder gekommen. Aber das sind auf alle Fälle nicht alle Länder in den unser Album draußen ist. Earache hat ein großes Marketing und die wissen genau, in welchen Ländern sie unseren Style von Musik verkaufen können.

OM: Habt ihr auch in Deutschland gespielt? Wisst ihr noch wo?

Rob: Also wir haben in Neiden, Jena, Bischoffswerder und in Bremen gespielt.

OM: Und wie waren die Gig´s?

Rob: Also in Neiden waren nicht wirklich viele Leute, in Jena hatten wir eine super Show. In Bischoffswerder war es sehr cool, das war auf dem Morbid Festival. Bremen hat Spaß gemacht, das war auch unsere letzte Show der Tour, es kamen alle noch mal auf die Bühne und wir hatten einen riesigen Mosh auf der Bühne.

OM: Ist den Deutschland ein Metal Land, was denkst du?

Rob: Ja, Deutschland, ja wirklich das ist ein “Metal Land”. Es ist die Geburtsstätte des Metals, die Metal Gods Kreator kommen aus Deutschland, es nicht so trendy wie in den USA im Moment.

OM: Ist es geplant ein Live Album aufzunehmen?

Rob: Nein, im Moment erstmal nicht.

OM: Das Album ist 11. Juli rausgekommen, weißt du wie viele Kopien verkauft wurden.

Rob: Sorry, ich habe echt keine Verkaufszahlen.

OM: Eins von den alten Alben “A Passage into Forlorn”, ist es auch in Deutschland bzw. Europa auch rausgekommen?

Rob: Nein, aber das ist ja auf der Earache Version, welches am 11 Juli rauskam.

OM: Eure Infotext sagt das ihr einige Gäste auf dem Album vertreten hattet, wer war das und wie kamt ihr zusammen?

Rob: Wir hatten einige Leute von Cephalic Carnage, Despised Icon und Unhuman welche eine bisschen die Back Vocals verstärkten. Wir sind alle gute Freunde und so kam das eigentlich recht einfach zustande. Wir haben irgendwie nur mal so gefragt und sie kamen ins Studio. Cephalic Carnage waren grad in Montreal auf Tour, den gleichen Tag an dem wir im Studio waren, so lief es eigentlich wie gesagt echt gut.

OM: Ist in den nächster Zeit geplant wieder eine Tour durch Europa zu machen?

Rob: Es ist vielleicht geplant, dass wir wieder 2006 eine Tour in Europa machen.

OM: Ihr seit 1994 gegründet worden, aber Neuraxis spielen einen moderne Stil des Metals, habt ihr euch in der Zeit musikalisch verändert?

Rob: Ja unser Style hat sich seit 1994 ziemlich geändert. Wenn ich zurückdenke, würde ich sagen die Musik war schon etwas primitiver, aber bis heute hat sich unsere Musik schon richtig weiter entwickelt und ist auch viel moderner geworden.

OM: Spielt ihr seit 1994 in der gleichen Besetzung, oder hat sich schon was geändert?

Rob: Nein, the 2 Gründungs Mitglieder waren Steven (Klampfe) und Yan (Bass). Ich bin 1996 zugestoßen. Ian(Vocals) kam 1999 und Tommy (Drums) 2004.

OM: Ok, danke für das Interview, ich hoffe ihr habt noch viel Erfolg in den nächsten Jahren.

Rob: Ja, ebenfalls danke für das Interview, war echt nett. Also: Look for our new Album “Trilateral Progression”, was Ende 2005 oder Anfang 2006 bei Earache veröffentlicht wird.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen