Naja, damit mögen FOB nicht ganz unrecht haben, aber man findet doch noch viele andere Sachen auf dem Album.

Neben Growls und Gekreische gibt es auch noch Emocore-artige Cleanvocals, Gekrächze, Hardcore-Shouts und sogar Pig Squeals.

Der Drummer scheint auch leichte Taktprobleme zu haben, was der Band nicht gerade zu gute kommt.

Für mich ist das zu viel auf einmal, hätten sie es nicht auf höchstens 3 Genres reduzieren können?

Aber die Scheibe ballert, was das Zeug hält, nur bleibt leider nichts bei mir hängen, da es einfach zu viel auf einen Schlag ist, was mir da entgegenfliegt.

Wirkliche Besonderheiten weist diese CD nicht auf, sodass man auch keinen besonderen Kracher auf der CD findet.

Für Fans der etwas härteren Gangart und für Leute, welche auf einen abstrakten Mix aus mehreren Genres stehen sollte diese CD genau das Richtige sein.