Freiheit, Festivals und der kleine Schatz ist mittendrin

Die gute alte Zeit ist in vielerlei Hinsicht zum Glück mittlerweile die alte Zeit. Die drei „K“ von damals: Kinder, Kirche, Küche sind passé. Frauen leben heute frei, selbst bestimmt und unabhängig. Für immer mehr Frauen gehören zu diesem Leben aber auch wieder Kinder. Seit Jahren steigt die Geburtenrate in Deutschland. Freiheit und Kind, sind das denn keine Gegensätze?

Festivalzeit mit Baby: ja oder nein?

Freiheit, Festivals und der kleine Schatz ist mittendrin
Freiheit, Festivals und der kleine Schatz ist mittendrin
Ja! Kinder gehören zu uns und Kinder gehören ins Leben. Also leben wir heute unser Leben und unsere Freiheit, aber eben mit Kind. So sehen wir in jeder Lebenslage, in jeder Alltagssituation Mütter und, wie schön, auch Väter mit den Kleinsten unterwegs, ob in der Fußgängerzone, im Café und auch auf den vielen Festivals, deren Saison demnächst wieder beginnt. Was aber brauchen Mütter und Väter, wenn sie mit ihren Kleinsten zusammen feiern und ein Festival besuchen wollen?

Die Umstände stellen eine echte Herausforderung. Einerseits hat das Kind Bedürfnisse, die zwingend zu berücksichtigen sind. Auf der anderen Seite ist da das Festival, das wenig Platz bietet, viele Menschen, unter Umständen große Herausforderungen in Sachen Wetter und Temperatur, das Gepäck soll leicht und kompakt sein, doch die Babytasche allein ist oft riesengroß.

Wichtig ist, dass ihr ein gutes Tragesystem für euer Kind habt. Ob ein Tragetuch oder eine Tragegestell, ist Geschmackssache. Beides funktioniert. Allerdings hat das Tuch bei einem Festival ein paar zusätzliche Vorteile. Ihr habt auch gleich schon eine Wickelunterlage und eine große warme Decke bei euch und spart damit gleich wieder Platz und Gewicht in eurem Festivalgepäck.

Das Baby am Bauch tragen

Die fremde Umgebung, die Masse an Menschen, Gedränge und nicht zuletzt die Musik machen so einem kleinen Fratz unter Umständen Angst. Gut also, wenn der oder die Kleine dann ganz nah an Mamas oder Papas Brust gekuschelt ist und sich sicher aufgehoben fühlt.

Vergesst die Windeln nicht! Doch mit Windel alleine ist es auf dem Festival leider nicht getan. Klar gehören auch Tücher zum Sauber machen dazu und Creme für den wunden Popo. Bedenkt, dass Müllkörbe bei Festivals nicht unbedingt in unmittelbarer Wurfreichweite zur Verfügung stehen könnten.

Habt deshalb am besten auch immer mindestens einen kleinen Müllbeutel dabei. Es wäre einfach unschön, sich mit einer vollen Windel in der Hand durch Menschenmengen
drängen zu müssen und wildes Entsorgen ist keine Option.

Versorgung auf dem Festival

Wer richtig feiert, hat auch ordentlich Durst. Das gilt natürlich auch für euer Kind. Selbst wenn die Mama noch stillt, ist es immer gut, ein Fläschchen mit Wasser dabei zu haben. Keine Sorge vor den Sicherheitskontrollen! Alles was ihr für euren Schatz braucht, lässt euch auch der grimmigste Security sicherlich durchgehen.

Da nuckeln Kinder beruhigt werden möchten, solltet ihr auch den oder die Schnuller nicht vergessen. Nehmt auch unbedingt eine Schnullerkette mit. Wie groß wäre das Geschrei, wenn der Schnuller, egal ob ausgespuckt oder weggeworfen, verschwunden wäre, im Matsch läge und der nächste Wasserhahn Hunderte von Metern entfernt wäre.


CBD Produkte von Nordicoil
6% Rabatt auf alle CBD Produkte mit dem Code: METALLER6 - ständig 3 für 2 Angebote!*

Weiterer Artikel zum Thema:
Kosten sparen auf Reisen - Flugsuchmaschinen und gratis ins Museum

Und nicht vergessen: abends warmhalten!

Da es gerade im Frühling oder frühen Sommer an den Abenden und während der Nächte noch sehr kühl werden ist, ist für die Kleinen ein guter Overall sehr wichtig. Tolle Modelle aus Wollwalk, also traditionell hergestellter Schurwolle sind da eine perfekte Option. Der Fleece-Stoff hält perfekt warm, ist aber auch atmungsaktiv und vor allem extrem strapazierfähig. Das natürliche Wollfett sorgt dafür, dass der aller meiste Schmutz erst gar nicht in die Faser eindringt und somit auch ganz einfach mit einem feuchten Tuch abgewischt werden kann. Wer sich die Kombi aus Baby und Festival vorstellt, wird wissen, was das für ein riesiger Vorteil ist. Ein Wollwalk-Overall bietet euch damit also nicht nur den Vorteil des natürlichen Materials, sondern spart euch auch das eine oder andere zusätzliche Gepäckstück. Hier gibt es weitere Informationen auf wollwalk.de.

Zu guter Letzt: Vergesst auf keinen Fall den Gehörschutz für euren Liebling. Kinderohren sind extrem empfindlich und müssen unbedingt geschützt werden. Auch wenn es vielleicht seltsam aussieht, sind Kapselgehörschützer am besten geeignet. Das ganze Ohr wird dabei abgedeckt und die Kapsel weist einen sehr großen Teil der Lautstärke ab.

So ausgestattet, habt ihr zumindest für Basics gesorgt und könnt mit Kind jedes Festival rocken. Es gibt viele Kleinigkeiten, individuell auch ganz verschieden. Das Kind richtig zu tragen, es gut zu versorgen, zu schützen und es richtig anzuziehen, sind die wesentlichen Dinge.

—————————————

Autorin: Alice-Emma


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

Freiheit, Festivals und der kleine Schatz ist mittendrin: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Scroll to Top