Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer Staffel 5 Zusammenfassung

Nördlich Der Mauer haben Bran, Hodor, Jojen und Meera den Baum aus Brans Visionen gefunden. Sie werden von untoten Kriegern angegriffen. Jojen opfert sich, um Bran die Flucht zu ermöglichen. Er erhält Unterstützung von den Kindern des Waldes, die Bran, Hodor und Meera zum Dreiäugigen Raben führen, der von nun an Bran ausbilden wird.

Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer Staffel 5

Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer Staffel 5
Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer Staffel 5

Für Cersei wird die Lage am Hof immer prekärer: Sie sinnt auf Rache an Tyrion und gibt Jaime die Schuld für dessen Flucht. Ihr Einfluss auf Tommen schwindet, während der seiner neuen Ehefrau Margaery wächst. Als Cersei den Kleinen Rat neu ordnet, sieht sie sich auch dort mit Widerstand aus den eigenen Reihen konfrontiert. Ihr Onkel Kevan (Ian Gelder) weigert sich, ihr an Tommens statt zu gehorchen und verlässt den Rat. Zu allem Überfluss erhält sie eine Drohung aus Dorne und schickt Jaime und Bronn dorthin, um Myrcella heimzuholen.


Hanfosan.de

Die Spatzen – eine religiöse Reformbewegung

Von ihrem einstigen Geliebten Lancel Lannister (Eugene Simon), dem Sohn Kevans, erfährt Cersei von einer religiösen Reformbewegung, den Spatzen, der sich Lancel nun angeschlossen hat. Die Gruppierung tritt für einen einfachen Lebenswandel und ein Leben in Demut vor den Sieben ein. Nachdem die Spatzen den Hohen Septon (oberster Glaubensverkünder der Sieben) in einem von Baelishs Bordellen auf frischer Tat ertappt und öffentlich bloßgestellt haben, sucht Cersei den Anführer der Spatzen, den Hohen Spatzen (Jonathan Pryce), auf und bietet ihm den Posten als neuer Hoher Septon an. Glaube und Krone, so Cersei, seien die Säulen des Reichs und müssten zusammenstehen. Ferner genehmigt Cersei die Wiedereinführung des militanten Arms des Glauben der Sieben.

Zunächst handelt der Hohe Spatz ganz nach Cerseis Wünschen. So lässt er Loras Tyrell wegen seiner Homosexualität verhaften. Margaery spricht für ihren Bruder bei Tommen vor, doch der König erweist sich als unfähig, des Hohen Septons Herr zu werden.

JETZT LESEN!  Harper's Island: dunkles Ereignis überschattet Hochzeitsfeier

Petyr und Sansa verlassen das Tal von Arryn in Richtung Norden, wo Sansa Ramsay Bolton heiraten und so die rivalisierenden Häuser Stark und Bolton einen soll. Sie treffen auf der Reise Brienne und Pod, die noch immer auf der Suche nach Sansa sind. Sansa weigert sich jedoch, Brienne zu begleiten. Nichtsdestotrotz hat Sansa Bedenken. Baelish überzeugt sie, dass sie als Ramsays Frau größeren Einfluss hätte und eine aktive Rolle in den Machtkämpfen einnehmen könnte, was ihr bisher versagt geblieben sei.

Brienne erzählt Pod derweil, dass Renly sie einst in einer für sie peinlichen Situation geschützt habe und sie ihm deshalb auch nach seinem Tod treu ergeben wäre, weshalb sie Stannis um jeden Preis für das Attentat auf Renly töten wolle.

Filme und Serien bei EMP
Filme und Serien bei EMP *

Lord Kommandant Jon Schnee

An der Mauer plant Stannis sein weiteres Vorgehen und will auch Wildlinge in seine Armee aufnehmen. Jon versucht vergeblich, Manke dazu zu überreden, sich Stannis zu beugen. Als Manke sich weigert, lässt Stannis ihn auf dem Scheiterhaufen verbrennen. Auch jetzt wollen sich weder die Wildlinge noch die im Norden verbliebnen Starkloyalisten Stannis’ Armee anschließen. Stannis versucht die Nachtwache für seinen Kampf gegen die Boltons zu gewinnen, bietet Jon sogar an, ihn offiziell als Ned Starks Erben und Lord von Winterfell zu legitimieren und von seinem Dienst an Der Mauer freizusprechen, doch Jon lehnt ab. Allerdings wird Jon mit einer Stimme Mehrheit zum neuen Lord Kommandanten gewählt, was seinen Konkurrenten, den Ausbilder Allisar Thorne (Owen Teale), den Jon zum Ersten Grenzer ernennt, sehr erbost. Stannis kommt seiner von Grauschuppen gezeichneten Tochter wieder näher und spendet ihr Trost.

Tyrion ist mit Varys derweil in Essos eingetroffen. Varys überredet Tyrion, sich mit Daenerys Targaryen zu treffen, deren Rückkehr auf den Eisernen Thron Varys schon lange plant. Daenerys selbst sieht sich in Meereen mit den Söhnen der Harpyie konfrontiert, einer militanten Gruppierung die das alte System der Sklavenhalter zurückhaben und Daenerys stürzen will. Ser Barristan und der Kommandant der Unbefleckten, Grauer Wurm (Jacob Anderson), geraten in einen Hinterhalt der Söhne der Harpyie, die Ser Barristan töten. Daenerys will zunächst Rache nehmen und verfüttert einen der Meister von Meereen an ihre Drachen. Dennoch lenkt sie schlussendlich ein und erlaubt, die von ihr zunächst verbotenen Kampfarenen wieder zu öffnen. In der Frage der Sklaverei bleibt sie hingegen hart. Als Zeichen des guten Willens gibt sie ferner bekannt einen Mann aus der mächtigsten Familie Meereens zu heiraten.

JETZT LESEN!  Star Wars Episode 9: Der Aufstieg Skywalkers - das große Finale

In Volantis wird Tyrion von Ser Jorah erkannt und entführt. Ironischerweise will Ser Jorah Tyrion an Daenerys ausliefern, obgleich Tyrion bereits auf dem Weg zu ihr war. Auf ihrer Reise kommen die beiden durch Valyria, wo Jorah mit Grauschuppen infiziert wird.

In Dorne muss Doran Martell (Alexander Siddig) Ellaria in ihre Schranken weisen. Sie will Rache für den Tod von Dorans Bruder Oberyn üben und hat Cersei deshalb auch ihre Drohnachricht geschickt. Doran ist aber nicht an einem Krieg mit den Lannisters interessiert, woraufhin Ellaria die Sandschlangen, die Bastardtöchter Oberyns, aufsucht, um mit ihnen Myrcellas Ermordung zu planen.

Derweil erreichen Jaime und Bronn die Küste Dornes und machen sich auf den Weg nach Sonnenspeer, den Sitz des Hauses Martell.

Arya hat in Braavos das Haus von Schwarz und Weiß erreicht und beginnt nun ihre Ausbildung zum Gesichtslosen Mann bei Jaqen H’ghar und der Heimatlosen (Faye Marsay). Zunächst verläuft ihre Ausbildung schleppend und Arya wird gemahnt, sie müsse erst einmal lernen zu dienen, um ein Niemand zu werden. Zu Aryas Ausbildung gehören auch Züchtigungen durch Schläge und perfide Psychospiele.


Hanfosan.de

Ehe zwischen Ramsay und Sansa

Vor seiner Abreise aus Winterfell erzählt Petyr Sansa von ihrer Tante Lyanna und davon, dass Rhaegar bei einem Turnier ihr und nicht seiner Frau den Siegerkranz schenkte. Laut Kleinfinger sei dies der Ausgangspunkt von Roberts Rebellion gewesen. Petyr versichert Sansa auch, dass Stannis Armee nahe und sie bald die Boltons los und Herrin von Winterfell wäre. Auch Brienne und Pod erreichen die Gegend um Winterfell und überlegen, wie sie Kontakt mit Sansa aufnehmen können.

Nachdem Petyr dann nach Königsmund aufgebrochen ist, wird die Ehe zwischen Ramsay und Sansa geschlossen. In der Hochzeitsnacht vergewaltigt Ramsay Sansa und zwingt Theon dabei zuzusehen.

Obwohl sein Vorhaben von der Mehrheit der Nachtwache abgelehnt wird, will Jon mit den Wildlingen zusammenarbeiten, um die Armeen des Nachtkönigs zu besiegen. Dazu reist Jon mit Tormund nach Norden, wo er in Hartheim mit den Stammesführern der Wildlinge verhandeln will. Während Jon nach Norden reist, zieht Stannis mit seinem Heer in Richtung Süden, wo er Winterfell von den Boltons zurückerobern will. Doch kommen seine Truppen aufgrund des Wetters nur schleppend voran, weshalb Melisandre ein Blutopfer an den Herrn des Lichts vorschlägt. Stannis schlägt dies erbost aus.

JETZT LESEN!  Metalocalypse - Zeichentrickserie um die fiktive Metal Band Dethklok

Roose Bolton will den Angriff Stannis’ in Winterfell aussitzen, wohingegen Ramsay ein aggressiveres Vorgehen forciert.

Petyr Baelish trifft in Königsmund ein und findet eine zornige Cersei vor, der er versichert, die Lage im Norden unter Kontrolle zu haben. Sein Plan sei es Baratheons und Boltons gegeneinander auszuspielen. Stannis und Roose würden beide geschwächt aus dem Konflikt hervorgehen und Baelish könne gegen den jeweiligen Sieger die Ritter des Grünen Tals ins Felde schicken und so selbst zum neuen Wächter des Nordens werden.

——————–

Autor: Dalran Kannor

Scroll to Top