Wertung: 6 von 10

Das „wilde Kind“ so die Übersetzung von L´Enfant Sauvage. Gojira aus Frankreich ist eine Band, die Zeichen setzt. Das Album spiegelt wieder, das unsere Freiheit stark mit der Übernahme von Verantwortung verknüpft ist.


Musikalisch hat sich die Band als progressiv thrashende Death Metal Band positioniert. Konkrete Vergleiche zu anderen Bands sind kaum zu machen. Expertimentierfreude beim Sound und Spass an instrumentalen Passagen heben Gojira aus dem Überangebot im Heavy Metal hervor. Der Gesang sehr phrasiert eine Mischung aus Hardcore Shouts und typischem Death Metal Growling ist geradezu perfekt dazu geeignet, um sinnvollen Texten Ausdruck zu verleihen. Die Schlagzeugarbeit ist rythmisch und breaklastig. Es fällt mir schwer einzelne Tracks hervorzuheben, da sich die Tracks spieltechnisch ähneln.

Fazit: Wer auf gute Kopfmusik mit Message steht sollte sich dieses Album zulegen. Fans von Voivoid und Meshugga werden ebenfalls gefallen an L´Enfant Sauvage finden.

Tracklist:

  • 01. Explosia 6:39
  • 02. L’Enfant Sauvage 4:17
  • 03. The Axe 4:34
  • 04. Liquid Fire 4:17
  • 05. The Wild Healer 1:48
  • 06. Planned Obsolescence 4:39
  • 07. Impermanence 5:51
  • 08. The Gift Of Guilt 5:56
  • 09. Pain Is A Master 5:07
  • 10. Born In Winter 3:51
  • 11. The Fall 5:23

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen