Wertung: 9 von 10

gravepleasuresdreamcrashSteigen wir kurz in den DeLorean: Als ich 2013 „Climax“ aus dem Hause BEASTMILK zum ersten Mal hörte, war es direkt um mich geschehen. Das an eine Mischung aus Joy Division und alten Misfits erinnernde Material hatte einfach alles was eine richtig gute Platte ausmacht. Tolle Arrangements, Refrains und mit Mat ”Kvohst” McNerney auch noch einen absoluten Ausnahmesänger, der jeden Song mit seinem Glenn-Danzig-Organ veredelte. Ich spare mir mal das berühmte Wort mit K(lassiker), denn wie schon die NWOBHM-Helden Hammerhead wussten: Only Time will tell.

Zurück im Jahre 2015: Beastmilk sind tot, es lebe GRAVE PLEASURES! Nach dem Ausstieg von Gitarrist Johan “Goatspeed” Snell Anfang des Jahres konnte mit Linnéa Olsson (ex-The Oath) ein mehr als passender Ersatz verpflichtet werden. Die nun unter dem Banner „Grave Pleasures“ firmierende Kapelle setzt mit „Dreamcrash“ ihre erste Durftmarke.

Zum Glück versuchen die Finnen und das schwedische Mädel nicht, sich zwanghaft neu zu erfinden, sondern beschreiten den bereits eigeschlagenen Pfad konsequent weiter. Schnelle (Gothic)Rocksongs wie der Opener „Utopian Scream“ sind genauso vertreten wie melancholische Balladen („Crisis“). Immer wieder kommt der Vibe alter Punkhelden wie den Wipers auf, z.B. bei „Taste the Void“, und mit der Singleauskopplung „New Hip Moon“ hat man sogar einen richtigen Clubhit erschaffen. Der hohe Level von „Climax“ konnte mindestens gehalten, wenn nicht sogar noch um eine Haaresbreite gesteigert werden. Nach einer knappen Dreiviertelstunde ist die letzte Grabeshymne verklungen und man bekommt sofort Lust den Longplayer nochmal zu starten.

Das Album dürfte Metalheads genauso begeistern wie Indie Kids, Punks oder Gothic-Rocker. Und wer so ein breites Fanspektrum glücklich macht und das auch auf musikalisch hohem Niveau, der hat definitiv einen der ganz großen Würfe im, ohnehin Release-technisch sehr starken, Jahr 2015 gelandet!
The wind blows through 9 skulls…

 

Tracklist:
1. Utopian Scream
2. New Hip Moon
3. Crying Wolves
4. Futureshock
5. Crisis
6. Worn Threads
7. Taste the Void
8. Lipstick on Your Tombstone
9. Girl in a Vortex
10. Crooked Vein
11. No Survival

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen