Band: GWYDION
Titel: Thirteen

Genre: Viking/Folk Metal
VÖ: 06.07.2018
Label: Ultraje
Land: Portugal

Die portugiesischen Krieger Gwydion sind zurück auf dem Schlachtfeld, bereit, jeden und jeden Feind abzuschlachten, der gegen ihre Metallnachfrage gehen will, immer mit der europäischen Geschichte als Hintergrund.

Nachfolger von „Veteran“ (2013), „Thirteen“ ist das vierte Album dieser Band aus Lissabon und verspricht eine musikalische und konzeptionelle Reife, auch wenn es eine Band mit mehr als 20 Jahren Karriere ist. Mit „Thirteen“ beginnt Gwydion dort im Norden mit „793“, dem Jahr, das den Beginn der Wikingerzeit darstellt, und folgt dann mit voller Geschwindigkeit nach Süden mit Tracks wie „Oh Land Of Ours – Al Andaluz“. Unter allen werden wir hören und Teil von Schlachten, Belagerungen, Stahlkonfrontationen und letzten Seufzern sein – alles komponiert von gut detaillierten Gitarrenriffs, die viel Inspiration von melodischem Death Metal erhalten, einer militärischen Drum-Ausführung, die das Marschrennen von Bataillonen markiert, Gesang abwechslungsreich zwischen Growls und dem Imperativ einer gesungenen Ode, ohne die volkstümlichen Elemente zu vergessen, die der gesamten Gwydion-Diskographie Farbe und Energie verleihen.

Geeignet für Fans der frühen Alestorm, Ensiferum, Eluveitie und Amon Amarth.

GWYDION - Thirteen (Kurzreview / Albumvorstellung)

GWYDION – Thirteen (Kurzreview / Albumvorstellung)

Tracklist:
1. HEATHEN 02:41
2. 793 04:29
3. BALVERK WARFARE 03:27
4. STRENGTH REMAINS 05:22
5. KING’S LAST BREATH 05:43
6. REVENGE 06:37
7. UNDER SIEGE 01:27
8. SHIELD MAIDEN’S CRY 04:54
9. THIRTEEN DAYS 04:57
10. OH LAND OF OURS – AL ANDALUZ 04:50
11. VOYAGE 04:47
12. ALLAH’S TAGIDES 03:54

—————————————

Promo: AGAINST PR


Wie hat Dir der Artikel auf metaller.de gefallen?

GWYDION – Thirteen (Kurzreview / Albumvorstellung): 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne5,00von 5 Punkten, basieren auf 1abgegebenen Stimmen.
Loading...