IGNITION: Vengeance – das Power-Metal-Album

Metallfans, haltet euch fest! Das Duisburger Quintett IGNITION bringt sein drittes Album „Vengeance“ auf den Markt.

IGNITION: Der Schmied des Power-Metals kehrt mit „Vengeance“ zurück!

IGNITION: Vengeance - das Power-Metal-Album
IGNITION: Vengeance – das Power-Metal-Album

Wenn ihr Fans von Blind Guardian, Iced Earth oder Orden Ogan seid, dann könnte dies die Platte des Jahres für euch sein. Tauchen wir tief in die Details dieses Meisterwerks ein, das am 15. September 2023 veröffentlicht wird.

Eine Reise durch die Metal-Szene

Seit ihrer Gründung im Jahr 2014 haben IGNITION in der Metallandschaft ordentlich für Furore gesorgt. Mit Einflüssen aus dem traditionellen Heavy Metal, US Power Metal und sogar modernem Metal schmiedet die Band einen Sound, der so rau und geradlinig ist wie der Ruhrpottstahl, aus dem sie stammen.

Die Bandmitglieder: Eine harmonische Symbiose

Das Line-Up der Band besteht aus Lead-Sänger Dennis Marschallik, den Gitarristen Sebastian Ernst und Christian Bruckschen, Bassist Andreas Leyer und dem neuen Drummer Lukas Leuuw. Diese fünf Musiker ergänzen sich so nahtlos, dass ihr Sound nichts weniger als eindrucksvoll ist.

„Vengeance“ – Die Revolution des Power Metal?

Das neue Album „Vengeance“ wird zwölf Tracks umfassen und verspricht, die Szene auf den Kopf zu stellen. IGNITION selbst bezeichnen das Album als „ungemein dynamisch und flüssig“, aber auch als „noch druckvoller, kerniger und insgesamt kompakter“.

Die Trackliste

Das Album bietet eine facettenreiche Trackliste, die von kraftvollen Hymnen wie „Ignite The Fire“ und „Adrenaline“ bis hin zu emotionalen Melodien wie „The Wounds That Cause The Pain“ reicht. Nicht zu vergessen ist die Single „Beastmode“, deren offizielles Video bereits am 1. September Premiere feierte.

Der Wandel des Klangbildes

In enger Zusammenarbeit mit dem Label Doc Gator Records haben IGNITION ein Werk geschaffen, das die Grenzen ihres bisherigen Schaffens sprengt. Besonders die Wahl der Produktion und des Artworks, gestaltet von Andrej Bartulović, macht deutlich, dass die Band ihre kreative Vision konsequent verfolgt.


*** Anzeige ***

Die widerstandsfähigste Outdoor-Genetik Made in Holland | Dutch Passion
420cloud.io - Die perfekte Software zur Verwaltung deines Cannabis Clubs
420cloud.io - Die perfekte Software zur Verwaltung deines Cannabis Clubs
SPLIFFERS.de - Social Clubs mit dem gewissen Etwas
SPLIFFERS.de

MET Amensis Honigwein


*** Anzeige ***

Hanf Cannabis CBD Domains Verkauf

Warum „Vengeance“ mehr als nur ein Album ist

In einer kürzlichen Pressemitteilung erklärte die Band, dass der Track „Beastmode“ eine Hymne für alle sei, „die sich nicht scheuen, ihren inneren Krieger zu entfesseln“. Das ist die Art von Empowerment und Energie, die „Vengeance“ auszeichnet.

Ein Manifest für den modernen Krieger

Das Album scheint ein Weckruf für diejenigen zu sein, die den Kämpfer in sich entdecken oder neu entfachen wollen. In einer Welt, die oft kompliziert und entmutigend erscheint, bietet „Vengeance“ einen rohen, unverfälschten Sound, der die Seele beflügelt.

Der Einfluss auf die Metal-Szene

Mit „Vengeance“ könnten IGNITION das Genre auf ein neues Level heben. Sie könnten sich als Pioniere in einer Szene etablieren, die nach frischem Wind und neuen Impulsen dürstet. Das Album hat das Potenzial, den Status Quo zu verändern und neue Maßstäbe zu setzen.

IGNITION: Vengeance - das Power-Metal-Album
IGNITION: Vengeance – das Power-Metal-Album

Fazit und Ausblick

Es ist nicht übertrieben zu sagen, dass „Vengeance“ ein Kandidat für das Metal-Album des Jahres sein könnte. Mit einem Sound, der traditionelle und moderne Elemente nahtlos miteinander verbindet, hat IGNITION ein beeindruckendes Statement abgegeben.

Egal, ob ihr seit Jahren in der Szene seid oder gerade erst einsteigt – diese Platte ist ein Muss für jeden Fan des Genres. Also, markiert euch den 15. September im Kalender, denn das ist der Tag, an dem „Vengeance“ die Metal-Welt in Brand setzen wird!

Weitere Infos

Offizielle Album-Veröffentlichung: 15. September 2023
Single „Beastmode“ bereits verfügbar: YouTube-Link
Album-Artwork von Andrej Bartulović
Line-Up: Dennis Marschallik, Christian Bruckschen, Sebastian Ernst, Andreas Leyer, Lukas Leuuw
Bis zum nächsten Metal-Rausch, meine Freunde!

———-

Autor / Pressemeldung: News Metaller / METAL MESSAGE ᴳᴸᴼᴮᴬᴸ

Kein Anspruch / Gewähr auf Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der News bzw. Pressemeldung

Nach oben scrollen